12 Monate: Was du über dein Baby wissen musst

12 Monate
Veröffentlicht: 5. März 2021

Dein Baby hat in seinem Entwicklungsschub den 12. Monat erreicht. Das ist der achte und letzte Wachstumsschub im Säuglingsalter und dein Baby ist damit Kleinkind geworden. Diese Entwicklungsphase kann für es am schwierigsten aus den acht Wachstumsschüben sein. Deswegen kann es öfters unruhig und quengelig sein (1).

Du möchtest deinem Kind helfen, aber du bist öfters ratlos was genau sein Problem ist. Extra dazu machst du dir Sorgen, ob es gesund ist und sich seinem Alter entsprechend entwickelt. Deswegen haben wir die meist vorkommenden Fragen rund um die Entwicklung eines Babys im 12. Monat in diesem Artikel beantwortet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Dein Baby ist ein Jahr alt geworden und hat bereits viele Entwicklungsschritte hinter sich. Das ist die Phase der ersten Zähne, der ersten Schritten und der ersten Worte.
  • Diese wichtigen Meilensteine im 12. Monat führen oft zu Veränderungen im Gemütszustand, im Ess- und Schlafverhalten. Weinen und unruhige Nächte sind deswegen oft in dieser Zeitperiode.
  • Versuche in dieser Phase Rituale einzuführen und einen strukturierten Tagesablauf zu gestalten. Dies wird sowohl deinem Baby als auch dir dabei helfen, mit den Herausforderungen dieser Phase besser umgehen zu können.

Baby mit 12 Monaten: Was du wissen solltest

Dein einjähriges Baby hat bereits mehrere Entwicklungsschübe individuell hinterlegt. Du fragst dich jedoch, wo es in seiner Entwicklungsstufe im Vergleich zu gleichaltrigen Babys steht. Deswegen geben wir dir im Folgenden einen objektiven ungefähren Überblick darüber, wo dein Baby in seiner Entwicklung im 12. Monat stehen sollte.

Wie groß und schwer sollte ein 12-monatiges Baby sein?

Wie groß und wie schwer ein Baby mit 12 Monaten durchschnittlich sein kann, zeigen wir dir in der folgenden Tabelle. Dabei handelt es sich um weltweite Durchschnittswerte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Stillkinder (2).

Merkmal Mädchen Jungen
Gewicht 7,1 bis 11,3 kg 7,8 bis 11,8 kg
Körperlänge 69,2 bis 78,9 cm 71,3 bis 80,2 cm
Kopfumfang 42,3 bis 47,5 cm 43,6 bis 48,5 cm

Betrachte diese Zahlen aber keineswegs als streng festgelegte Regeln. Dein Baby entwickelt sich schubweise. Deswegen kann es in seiner Körperlänge und Gewicht von diesen angegebenen Werten abweichen. Solange es sich ungefähr auf dieser Entwicklungskurve befindet, ist alles in Ordnung mit ihm.

Was kann ein Baby mit 12 Monaten?

Dein Baby zieht bis zu seinem ersten Lebensjahr eine enorme Entwicklung durch, die in fünf große Bereiche gruppiert werden kann. In der folgenden Liste charakterisieren wir diese Bereiche mit den wichtigsten Fähigkeiten. Dein Baby sollte in dem 12. Monat diese Fähigkeiten entweder bereits beherrschen oder auf dem Weg dazu zu sein (3, 4):

  • Motorische Entwicklung: sicheres Greifen nach Objekten, Aufsetzen, freies Sitzen, erste Schritte, Entlanggehen an Möbeln
  • Geistige Entwicklung: verfeinerte Objektwahrnehmung, Erinnerung an vertraute Melodien
  • Sprachliche Entwicklung (5): erste Worte, Silbenverdopplung mit symbolischer Bedeutung, Nachahmung der Sprachlaute aus der Umgebung, Einwortäußerungen
  • Emotionale Entwicklung: Äußerung von einer Brandbreite von Emotionen
  • Soziale Entwicklung: aktive Interaktion mit der Familie durch Sprachlaute, Mimik

Die oben angeführten Merkmale sind nur Anzeichen dafür, wo sich dein Baby in seinem ersten Lebensjahr wegen der Entwicklung her befindet. Wichtig ist in dieser Zeit sich zu entspannen und nicht allzu viel Sorgen darüber machen, was dein Kind bereits machen bzw. noch nicht machen kann.

12 Monate

Ungefähr im 12. Monat können sich Babys selbständig hochziehen und mit gestreckten Beinen sitzen. Das ist eine wichtige Vorstufe, die sie auf ihre ersten Schritte vorbereitet. (Bildquelle: Humphrey Muleba / Unsplash)

Warum sitzt, robbt und krabbelt nicht dein Baby im 12. Monat?

Wichtig ist zuerst, die Ruhe zu bewahren. Sitzen, krabbeln und robben sind Meilensteine in der Entwicklung eines kleinen Babys, die nicht beschleunigt werden können. Das Baby muss selbst diese Entwicklungsschritte in seinem eigenen Tempo machen.

Sitzen beginnen Kinder irgendwann zwischen dem 7. und 9. Monat oder später.

Dazu müssen aber die Rücken- und Bauchmuskeln entsprechend genug entwickelt sein. Robben und Krabbeln geschieht zwischen dem 7. und 10. Monat. Diese Bewegung führt dann später zu den ersten Schritten. Viele Kinder lassen aber diese Phase aus und machen trotzdem ihre ersten Schritte (6).

Deswegen solltest du dich über diese Entwicklungsschritte keine Gedanken machen. Die Fähigkeiten eines Babys im 12. Monat werden basierend auf Durschnittwerte beschrieben.

Allerdings empfehlen wir bei Auffälligkeiten, an einem Kinderarzt zu wenden und seinen Fachkenntnissen zu vertrauen. Die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen dienen auch dazu, um sicherzugehen, dass dein Kind sich in Ordnung entwickelt.

Was für eine Untersuchung wird ein Baby mit 12 Monaten empfohlen und was wird dabei untersucht?

In dem 12. Monat soll dein Baby an der sechsten Früherkennungsuntersuchung – oder kurz U6 genannt – teilnehmen. Dabei wird dein Kind nicht nur körperlich untersucht, sondern auch seine Fähigkeiten.

Wenn du Zweifel daran hast, dass dein Kind sich altersgerecht entwickelt, erwähne das unbedingt bei dieser Untersuchung. Schließlich bist du diejenige, die dein Baby am meisten kennt.

Zusammengefasst werden folgende Entwicklungsbereiche während der U6 untersucht (4, 7):

  • Körperliche Entwicklung: Entwicklung der Sinne, erste Zähne
  • Entwicklung der Grob- und Feinmotorik: wie dein Kind mit Gegenständen umgehen kann
  • Bewegungen: Vorstufen der ersten Gehversuche; wie beherrscht dein Kind sein Körper
  • Sprachentwicklung: erste Worte mit Silbenverdopplung z. B. „Mama“, „Papa“

Nach der Untersuchung werden die Ergebnisse besprochen und die folgenden Themen werden noch diskutiert (7):

  • Schutzimpfungen
  • Ernährung des Kindes, Rachitisprophylaxe mittels Vitamin D
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung
  • Mundhygiene, Kariesprophylaxe mittels Fluorids
  • Förderung der Fähigkeiten deines Kindes

Wichtig ist hier zu erwähnen, dass die Entwicklungsschritte kein festes Muster folgen. Besonders, wenn es um Laufen und Sprachentwicklung geht. Die U6 kann dir ein einheitliches Bild darüber geben, wo dein Kind in seiner Entwicklung steht und ob es altersgerecht entwickelt. Damit kann dein Zweifel beseitigt werden.

Wie kannst du die Entwicklung von deinem 12-monatigen Baby fördern?

Ein Kind braucht Anregung, Ermutigung und Zuneigung. Diese Komponente gemischt mit Geduld geben deinem Kind eine gute Grundlage zur Entwicklung. Außerdem sollte dein Kind in der Wohnung möglichst viel Bewegungsfreiraum haben, um neue Dinge entdecken zu können (4, 8).

Dein Baby wünscht sich deine Aufmerksamkeit, damit du mehr Zeit mit ihm verbringst. Deswegen weihe ihn in deinen alltäglichen Tätigkeiten wie z. B. aufräumen, einkaufen, Wäsche erledigen ein. Dadurch wird dein Kleines nicht nur Zeit mit dir verbringen, sondern auch neue Dinge erlernen (8).

12 Monate

Spielzeuge und kleine Gegenstände helfen den Kindern dabei, ihre feinmotorischen Fähigkeiten zu entwickeln. (Bildquelle: Shirota Yuri/ Unsplash)

Schließlich kannst du seine Entwicklung dadurch unterstützen, dass du ihm selbständiger werden lässt. Dies kannst du dadurch erreichen, dass du ihm z. B. selbst essen und trinken lässt. Oder du lässt ihm mit seinen Spielzeugen alleine zu spielen, auch wenn es mit viel Lärm einhergeht (8).

Warum schläft ein 12 Monate altes Baby nicht?

Dein Baby macht viele Entwicklungsschritte durch, bis es den 12. Monat erreicht. Diese Entwicklungsschübe können bewirken, dass dein Kind unruhig ist, schläft nicht ein oder wacht nachts ständig auf.

Es kann sein, dass dein Baby seine ersten Zähne bekommt und deswegen fällt ihm das Schlafen schwer. Ein anderer Grund kann in der mehr aktiven Lebensweise deines Kindes liegen. Während dem Tag sind Kinder mit 12 Monaten sehr aktiv und wollen nicht gestillt werden. Deswegen wachen sie oft in der Nacht wegen Hunger oder Durst auf (1).

Rituale fördern die innere Ruhe und verbessern damit den Schlaf.

Ein regelmäßiger Tagesablauf kann dabei helfen, die Schlafqualität und das Schlafverhalten deines Babys zu verbessern. Durch Routinen und Strukturen bringst du deinem Baby Regelmäßigkeit bei und dass alles seine Zeit hat.

Dein Baby wird auch besser schlafen, wenn es sich darauf bestimmen kann. So solltest du die letzte Stunde vor dem Schlafengehen so gestalten, dass dein Kind zur Ruhe kommen kann und bereit ist zum Nachtschlaf (9).

Was darf ein 12 Monate altes Baby essen?

Dein Baby ist ein Jahr alt und hat wahrscheinlich die ersten Zähne bekommen. Dies wirkt auch auf seine Ernährung aus. Du kannst ihm nach und nach von der Muttermilch bzw. Säuglingsnahrung abgewöhnen und ihm festere Mahlzeiten zerdrückt oder in kleinen mundgerechten Stücken geben (10).

So kann dein Kleinkind am Ende des ersten Lebensjahres fast alle Lebensmittel essen. Auch Milchprodukte können bereits auf dem Essensplan aufgenommen werden. Mit Gemüsen wie Kohl und Hülsenfrüchte solltest du vorsichtig sein, weil sie bei manchen Kindern zu Blähungen führen können. Als Zwischenmahlzeit kannst du deinem Baby rohe Obst oder Gemüse oder ein kleines Stück Brot mit Butter anbieten.

Achte außerdem darauf, deinem Baby gegebenes Essen nicht stark zu würzen.

Salz kannst du ein bisschen verwenden, wenn du es nötig findest, aber Babys benötigen Salz in diesem Alter noch nicht. Außerdem vermeide deinem Kleinem kleine und harte Lebensmittel wie z. B. Nüsse zu geben, weil sie leicht zum Verschlucken führen können.

Tipps für den Alltag mit einem Baby im 12. Monat

Im Folgenden legen wir ein paar Tipps dar, mit denen du die Entwicklung deines Kleinen im 12. Monat im Alltag unterstützen kannst:

  • Strukturierter Tagesablauf: Dieser Punkt bringt Regelmäßigkeit und Berechenbarkeit bezüglich der täglichen Tätigkeiten. Das hilft deinem Kleinen und dir einen Rhythmus durch den Tag aufzubauen.
  • Gemeinsam Spielen: Durch unterschiedliche Spiele kannst du die motorischen und geistigen Fähigkeiten deines Kindes entwickeln.
  • Reden (3): Kontinuierliches Kommunizieren mit deinem Baby fördert Tag für Tag seine Sprachfähigkeiten.

Ungeteilte Aufmerksamkeit, ermutigendes Feedback und Geduld sind weitere Tipps, die im Alltag bei dem Umgang mit deinem Kind nützlich sein können. Sie sind Komponente, die die Entwicklung deines Babys langfristig unterstützen können.

Fazit

Dein Kind hat den 12. Monat in seinem Wachstumsschub erreicht. Diese Phase ist die letzte Phase als Säugling und du kannst offiziell ein Kleinkind in deinen Armen halten. Wie sich ein 12-monatiges Kind entwickelt, ist nicht festgeschrieben. Jedes Kind macht die Entwicklungsschritte unterschiedlich und in seinem eigenen Tempo durch.

Jedoch macht man sich ab und zu Gedanken darüber, ob das eigene Kind altersgerecht entwickelt. Dafür ist die Vorsorgeuntersuchung U6 da, wobei Auffälligkeiten früh erkannt werden können.

Außerdem haben wir dir in diesem Artikel die wichtigsten Themen angesprochen, die bezüglich der Entwicklung deines Kindes im 12. Monat ausschlaggebend sind. Hoffentlich hast du ein objektives Bild über das Thema bekommen und realisiert, dass die Entwicklung deines Babys im 12. Monat keineswegs einem festen Muster folgt.

Bildquelle: freestocks / Unsplash

Einzelnachweise (10)

1. Mutterinstinkte.de: 55 Wochen Schub: Der Entwicklungsschub vom Baby zum Kleinkind
Quelle

2. WHO.int: Child growth standards
Quelle

3. Netdoktor.de: Babys 12. Monat, Dr. Nicole Wendler, 13.07.2018
Quelle

4. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln (2007): Die Entwicklung Ihres Kindes. In: das baby. Informationen für Eltern über das erste Lebensjahr
Quelle

5. Windeln.de: Ihr Baby im 12. Monat
Quelle

6. Gofeminin.de: Sitzen, Krabbeln, Laufen lernen: 3 geniale Eltern-Hacks, die Babys dabei helfen
Quelle

7. Kindergesundheit-info.de: U6-Untersuchung – 10. bis 12. Lebensmonat
Quelle

8. Familie.de: Baby-Entwicklung: Das Baby im 12. Monat
Quelle

9. Kindergesundheit-info.de: Das Wichtigste zum Schlaf im ersten Lebensjahr
Quelle

10. Familienhandbuch.de: Essen (fast) wie die Großen – die Ernährung vom 11. – 12. Monat
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

55 Wochen Schub: Der Entwicklungsschub vom Baby zum Kleinkind
Mutterinstinkte.de: 55 Wochen Schub: Der Entwicklungsschub vom Baby zum Kleinkind
Gehe zur Quelle
Child growth standards
WHO.int: Child growth standards
Gehe zur Quelle
Babys 12. Monat
Netdoktor.de: Babys 12. Monat, Dr. Nicole Wendler, 13.07.2018
Gehe zur Quelle
Die Entwicklung Ihres Kindes
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln (2007): Die Entwicklung Ihres Kindes. In: das baby. Informationen für Eltern über das erste Lebensjahr
Gehe zur Quelle
Ihr Baby im 12. Monat
Windeln.de: Ihr Baby im 12. Monat
Gehe zur Quelle
Sitzen, Krabbeln, Laufen lernen: 3 geniale Eltern-Hacks, die Babys dabei helfen
Gofeminin.de: Sitzen, Krabbeln, Laufen lernen: 3 geniale Eltern-Hacks, die Babys dabei helfen
Gehe zur Quelle
U6-Untersuchung – 10. bis 12. Lebensmonat
Kindergesundheit-info.de: U6-Untersuchung – 10. bis 12. Lebensmonat
Gehe zur Quelle
Baby-Entwicklung: Das Baby im 12. Monat
Familie.de: Baby-Entwicklung: Das Baby im 12. Monat
Gehe zur Quelle
Das Wichtigste zum Schlaf im ersten Lebensjahr
Kindergesundheit-info.de: Das Wichtigste zum Schlaf im ersten Lebensjahr
Gehe zur Quelle
Essen (fast) wie die Großen – die Ernährung vom 11. – 12. Monat
Familienhandbuch.de: Essen (fast) wie die Großen – die Ernährung vom 11. – 12. Monat
Gehe zur Quelle
Testberichte