360 Grad Kindersitz: Die besten Produkte im Vergleich (09/22)

Zuletzt aktualisiert: 1. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

29Analysierte Produkte

47Stunden investiert

16Studien recherchiert

109Kommentare gesammelt

Ein 360-Grad-Kindersitz ist ein Autositz, der rückwärts und vorwärtsgerichtet sowie als Sitzerhöhung verwendet werden kann. Er ist die vielseitigste Option für Familien, die ihre Kinder so lange in einem Sitz halten wollen, bis sie alt genug sind, um sicher den Gurt für Erwachsene zu benutzen. Der erste Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel ist, sicherzustellen, dass dein Kind richtig in seinen aktuellen Autositz passt, bevor du auf ein anderes Rückhaltesystem umsteigst. Wenn du Fragen dazu hast, ob es für dein Kind an der Zeit ist, die Babyschale zu wechseln, lies unseren Artikel „Wie alt sollte mein Kind sein, bevor ich umsteige?“




360 Grad Kindersitz: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von 360-Grad-Kindersitzen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von 360-Grad-Kindersitzen: Der erste ist ein Sitz, den du in deinem Auto verwenden und dann herausnehmen kannst, wenn es Zeit ist, einkaufen zu gehen oder Freunde zu besuchen. Die zweite Art ist ein Sitz, der für Reisesysteme wie Buggys entwickelt wurde. Diese Sitze passen auf alle Arten von Kinderwagen, also egal, was für einen du hast, sie sollten mit ihm kompatibel sein.

Das Wichtigste ist, dass es deinem Kind passt. Er sollte bequem, sicher und einfach zu bedienen sein. Du möchtest einen Sitz, der jahrelang hält, damit du nicht einen neuen kaufen musst, wenn dein Kind aus dem aktuellen Modell herausgewachsen ist. Vergewissere dich auch, dass es keine Rückrufaktionen für die Sitze gibt, bevor du sie kaufst.

Wer sollte einen 360-Grad-Kindersitz verwenden?

Der 360-Grad-Kindersitz ist für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 4 Jahren geeignet. Er sollte rückwärtsgerichtet verwendet werden, bis dein Kind 15 kg erreicht hat. Sobald dein Kind dieses Gewicht erreicht hat, kannst du ihn umdrehen und als vorwärtsgerichteten Sitz verwenden.

Nach welchen Kriterien solltest du einen 360-Grad-Kindersitz kaufen?

Der wichtigste Faktor bei jedem Kindersitz ist die Sicherheit. Ein 360-Grad-Kindersitz sollte dein Kind im Falle eines Unfalls schützen können und er muss alle geltenden staatlichen Normen für die Verwendung auf öffentlichen Straßen erfüllen oder übertreffen. Darüber hinaus solltest du darauf achten, wie leicht sich der Kindersitz jedes Mal, wenn du ihn in dein Fahrzeug einbaust, korrekt installieren lässt. Du solltest auch darauf achten, dass das Produkt von einer unabhängigen Organisation wie Consumer Reports getestet wurde, damit du weißt, welche Erfahrungen andere Eltern mit dem Sitz gemacht haben, bevor du deinen eigenen kaufst.

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Vergleich von 360-Grad-Kindersitzen achten solltest, zum Beispiel das Gewicht des Sitzes. Manche Sitze können mehr Gewicht tragen als andere. Außerdem solltest du darauf achten, dass dein Kind ihn mehrere Jahre lang benutzen kann, bis es zu groß dafür wird. Der letzte Punkt ist die Frage, ob die Polsterung im Falle eines Unfalls ausreichend ist, damit sich dein Kind nicht verletzt, wenn es mit dem Sicherheitsgurt dieses Modells auf harte Oberflächen im Auto aufschlägt.

Was sind die Vor- und Nachteile eines 360-Grad-Kindersitzes?

Vorteile

Der 360-Grad-Kindersitz ist eine großartige Option für Eltern, die ihre Kinder sicher im Auto transportieren möchten. Er bietet alle Funktionen, die du von einem Kindersitz erwartest, einschließlich des Seitenaufprallschutzes, aber er hat auch einige zusätzliche Vorteile. Zum Beispiel kann dieses Modell als rückwärts- oder vorwärtsgerichteter Kindersitz verwendet werden, so dass dein Kleines noch viel Platz zum Wachsen hat, bevor es aus dem Sitz herauswächst. Das macht den 360-Grad-Kindersitz ideal für Familien mit mehreren Kindern, denn du brauchst kein weiteres Produkt, wenn dein Baby größer wird – du drehst es einfach um und verwendest ihn wieder. Ein weiterer Vorteil ist seine Vielseitigkeit: Im Gegensatz zu anderen Modellen auf unserer Liste, die nur mit bestimmten Fahrzeugen (z. B. SUVs) kompatibel sind, passt dieses Modell dank seiner verstellbaren Basis in jedes Fahrzeug. Du brauchst auch kein Werkzeug oder spezielle Ausrüstung wie LATCH-Konnektoren. Du stellst einfach jeden Gurt ein, bis alles perfekt passt, und ziehst dann jede Schnalle mit einfachen Schnallen anstelle von komplizierten Gurten und Clips fest. Wir sind begeistert, wie einfach der Einbau ist, da es nur wenige Teile gibt – du musst dich nicht mehr mit verwirrenden Anleitungen herumschlagen, um herauszufinden, was wohin gehört. Alles in allem, wenn du

Nachteile

Der größte Nachteil eines 360-Grad-Kindersitzes ist, dass er für dein Baby möglicherweise nicht sehr bequem ist. Außerdem kann es das Ein- und Aussteigen erschweren, wenn du bei jeder Benutzung eine Babyschale anheben musst.

Kaufberatung: Was du zum Thema 360 Grad Kindersitz wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Lionelo
  • Osann
  • Britax Römer

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste 360 Grad Kindersitz-Produkt in unserem Test kostet rund 135 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 407 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein 360 Grad Kindersitz-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Britax Römer, welches bis heute insgesamt 1632-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Britax Römer mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte