Willkommen bei unserem großen Baby Fieberthermometer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Fieberthermometer für Babys zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Fieberthermometer für Babys kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt ein breites Sortiment an Fieberthermometern. Die unterschiedlichen Ausführungen verfügen über verschiedene Funktionen. Fieberthermometer können bei Babys rektal (im Po), im Ohr, an der Stirn, im Mund oder in der Achselhöhle angewendet werden.
  • Fieberthermometer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, welche grob in drei Kategorien unterteilt werden können: Analoges Fieberthermometer, Infrarot Fieberthermometer, Digitales Fieberthermometer.
  • Das Angebot hinsichtlich Fieberthermometern verfügt über eine breite Preisspanne. Je nach Funktion, Qualität und Konstruktion des Produktes variiert der Preis zwischen 2 und 80 €.

Fieberthermometer für Babys Test: Das Ranking

Platz 1: Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520

Diese Ausführung des Fieberthermometers basiert auf einer Infrarot-Messung, welche am Ohr durchgeführt wird. Das Fieberthermometer verfügt über ein Nachtlicht sowie einer präzisen Messung.

Besonders wertvoll empfinden Kunden und Kundinnen die einfache Bedienung sowie die Genauigkeit der Messwerte.

Platz 2: Geratherm classic analoges Fieberthermometer ohne Quecksilber

Bei diesem Fieberthermometer handelt es sich um ein analoges Messgerät aus Glas. Zur Anwendung dieses Fieberthermometers sind keine Batterien notwendig und dadurch können sie über einen langen Zeitraum hinweg genutzt werden.

Kunden und Kundinnen bevorzugen an dieser Variante vor allem die Unkompliziertheit der Anwendung sowie die Qualität und Nachhaltigkeit des Produktes.

Platz 3: Domotherm Rapid – digitales Fieberthermometer mit 2 Nachkommastellen

Das Domotherm Rapid Fieberthermometer ist ein digitales Thermometer, welches oral, rektal oder axillar angewendet werden kann.

Kunden und Kundinnen sind von der Unkompliziertheit sowie der einfachen Bedienung überzeugt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir ein Fieberthermometer für Babys kaufst

Was gibt es bei einem Fieberthermometer für Babys zu beachten?

Beim Kauf eines Fieberthermometers für Säuglingen und Kleinkindern gibt es vor allem zwei wichtige Aspekte zu beachten. Du solltest dir also vor dem Kauf im Klaren darüber sein, welche Funktionen dein Fieberthermometer erfüllten sollte. Je nach der Ausführung verfügen diese über andere Anwendbarkeit sowie Einsatzgebieten.

Fiebernde Säuglinge und Kleinkinder benötigen viel Schlaf, um gesund zu werden sowie sich zu erholen.

Als weiteren Aspekt gilt es zu beachten, dass nicht jedes Fieberthermometer für jedes Alter geeignet ist. Manche Fieberthermometer können erst bei Säuglingen ab dem dritten Lebensmonat eingesetzt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, bei Babys und Kleinkindern Fieber zu messen?

Bei Säuglingen und Kleinkindern kann an fünf unterschiedlichen Körperstellen Fieber gemessen werden. Bereits nach wenigen Augenblicken können Messwerte festgestellt werden. Man kann die Messung im Po, unter der Achsel, im Mund, im Ohr aber auch an der Stirn durchgeführt werden.

Bei Babys kann an unterschiedlichen Körperstellen die Temperatur gemessen werden. Die rektale Messung im Po gilt als die genauste Variante. (Bildquelle: unsplash.com/Luma Pimentel)

Die Fiebermessung im Po zählt zu den genauesten Messungen bei Säuglingen. Diese Methode wird vor allem in den ersten drei Monaten angewandt.

Körpertemperaturen bei rektaler Messung (im Po)

Körpertemperatur Wert
Normaltemperatur: 36 – 38 °C
Erhöhte Temperatur: 38 – 39 °C
Fieber: ab 39 °C
Hohes Fieber: ab 40 °C

Bei Messungen im Mund sowie im Ohr liegt der Wert des Fiebers bei 38,5 °C.

Bei der Messung unter der Achsel handelt es sich um eine komfortablere Variante der Messung. Allerdings weist diese Variante ungenauere Werte auf.

Weitere sehr präzise Messwerte liefern die Messung welche im Mund sowie im Ohr durchgeführt wird.

Berührungslos lässt sich die Körpertemperatur an der Stirn eines Säuglings oder eines Kleinkindes abmessen.

Weitere Informationen bezüglich des Fiebermessens bei Säuglingen und Kleinkindern findest du im folgenden Video.

Was kostet ein Fieberthermometer für Babys?

Am Markt gibt es ein breites Angebot an unterschiedlichen Ausführungen von Fieberthermometern. Je nach Qualität und Funktion der jeweiligen Versionen variieren die Preise von 2 bis zu 80 Euro.

Analoge Fieberthermometer bekommt man bereits ab einem sehr geringen Budget. Diese gibt es ab einem Betrag von 2 bis 10 Euro zu erwerben.

Fieberthermometer für Babys Preis
Analoges Fieberthermometer: ca. 2-10 €
Infrarot Fieberthermometer: ca. 5-80 €
Digitales Fieberthermometer: ca. 2-60 €

Wo kann ich ein Fieberthermometer für Babys kaufen?

Es gibt ein vielfältiges Angebot an Fieberthermometer für Babys zu erwerben. Diese gibt es sowohl in zahlreichen Online-Shops, wie auch in Apotheken, Drogeriegeschäften sowie in Elektrogeschäften zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über die folgenden Online-Shops die meisten Fieberthermometer für Babys verkauft:

  • amazon.de
  • real.de
  • babymarkt.de
  • apotheke.de
  • otto.de
  • kidsroom.de

Gibt es Alternativen zu einem Fieberthermometer für Babys?

In dem folgenden Absatz wird auf mögliche Alternativen zu einem Fieberthermometer eingegangen. Hierbei wird auf das Schnuller-Thermometer sowie auf die Fiebermessung ohne Fieberthermometer eingegangen.

Alternative Beschreibung
Schnuller Thermometer Alternativ zu den klassischen Ausführungen eines Fieberthermometers gibt es Schnuller-Thermometer. Diese Schnuller verfügen über die Funktion der Fiebermessung. Hierbei liegt der Vorteil darin, dass Säuglinge bzw. Kleinkinder z.B. zur Messung nicht ausgezogen werden müssen.
Fiebermessen ohne Fieberthermometer Durch Abtasten des Säuglings bzw. des Kleinkindes kann bereits festgestellt werden, ob die Körpertemperatur erhöht ist oder nicht. Dazu greift man z.B. in den Nacken sowie an die Stirn.

Man sollte sich allerdings nicht ausschließlich auf die Variante Abtasten der Körpertemperatur verlassen.

Entscheidung: Welche Arten von Fieberthermometer für Babys gibt es und welches ist das richtige für dich?

Es gibt verschiedene Ausführungen von Fieberthermometer. Dabei kann grob in drei Kategorien unterteilt werden:

  • Analoges Fieberthermometer
  • Infrarot Fieberthermometer
  • Digitales Fieberthermometer

Diese Ausführung der Fieberthermometer weisen sowohl positive als auch negative Aspekte auf. Je nachdem, auf welche Eigenschaften du besonderen Wert legst, kommt eine andere Ausführung für dich in Frage.

Was zeichnet ein analoges Fieberthermometer aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Analoge Fieberthermometer bestehen aus Glas. In dem Glasgehäuse befindet sich eine Flüssigkeit sowie eine Messskala. Eine analoge Messskala ist im Vergleich zu einer digitalen Messvariante genauer. Ein analoges Fieberthermometer weist eine Messdauer von etwa drei bis vier Minuten auf.

Vorteile
  • Es werden keine Batterien benötigt
  • Lange Lebensdauer
Nachteile
  • Zerbrechlichkeit aufgrund der Glaskonstruktion

Was zeichnet ein Infrarot Fieberthermometer aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Die Messung mittels dieser Ausführung basiert über der Strahlung von Infrarot. Hierbei wird das Messgerät entweder an der Stirn oder am Trommelfell angewandt. Diese Art der Messung kann in wenigen Augenblicken durchgeführt werden.

Vorteile
  • Schnelle Messung
  • Berührungslose Messung
Nachteile
  • Messwerte können ungenau sein

Was zeichnet ein digitales Fieberthermometer aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Ein digitales Fieberthermometer misst die Körpertemperatur über einen elektronischen Sensor. Digitale Fieberthermometer sind preiswerte Qualitätsprodukte, die am Markt die meiste Anwendung finden.

Vorteile
  • Bruchsicher
  • Können unterschiedlich eingesetzt werden
Nachteile
  • Funktionieren nur mit Batterien

 

Je nachdem, auf welche Funktionen du besonderen Wert legst, kommt eine andere Ausführung in Frage. Als Entscheidungshilfe werden dir im folgenden Absatz verschiedene Kaufkriterien erklärt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fieberthermometer für Babys vergleichen und bewerten

Um einen Überblick über die verschiedensten Angebote und Ausführungen bezüglich eines Fieberthermometers zu bekommen, solltest du dich vor dem Kauf mit einigen Kriterien auseinandersetzen.

Unseren Recherchen zufolge solltest du dich mit den folgenden Kriterien beschäftigen:

  • Modus/Multifunktionalität
  • Altersempfehlung
  • Nachtlicht
  • Vorgewärmte Messspitze

In den folgenden Zeilen erklären wir dir, worauf es bei den jeweiligen Kriterien ankommt.

Modus/Multifunktionalität

Der Modus hängt von dem jeweiligen Fieberthermometer ab. Eine Messung kann rektal (im Po), im Ohr, an der Stirn, im Mund oder in der Achselhöhle durchgeführt werden. Es gibt allerdings auch Ausführungen, welche multifunktional einsetzbar sind.

Je nachdem, welche Art der Messung du für deinen Säugling bzw. dein Kleinkind bevorzugst, kommt eine andere Ausführung eines Fieberthermometers für dich in Frage.

Altersempfehlung

Je nach Ausführung des Fieberthermometers gibt es unterschiedliche Altersempfehlungen bezüglich der Anwendung. Manche Fieberthermometer sind beispielsweise erst ab dem dritten Lebensmonat einsetzbar. Wenn du also nicht dazu bereit bist, zwei oder mehrere Versionen zu kaufen, musst du darauf achten, ein Fieberthermometer ohne Altersbeschränkung zu erwerben.

Nachtlicht

Das Kriterium des Nachtlichtes hat den klaren Vorteil, dass man ohne große Umstände im Dunklen die Körpertemperatur des Säuglings bzw. des Kleinkindes messen kann.

Vorgewärmte Messspitze

Durch eine vorgewärmte Messspitze können präzisere Messwerte sichergestellt werden. Einfache und kostengünstige Fieberthermometer verfügen allerdings meist nicht über diese Funktion.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fieberthermometer für Babys

Wie reinigt man ein Fieberthermometer?

Die Reinigung eines Fieberthermometers ist vor allem aus hygienischen Gründen essentiell. Dafür sollte ein Fieberthermometer sowohl vor jedem als auch nach jedem Gebrauch gesäubert werden.

Die Art der Reinigung hängt dabei von der Ausführung des Fieberthermometers ab. Desinfektionsmittel sowie Desinfektionstücher eignen sich in den meisten Fällen besonders gut.

Einige Fieberthermometer verfügen ebenso über Einwegschutzkappen. Diese Einwegschutzkappen können einfach nach dem Gebrauch ausgetauscht werden.

Welche Krankheiten sind bei Kindern mit Fieber verbunden?

Fieber wird oftmals durch eine bakterielle Infektion ausgelöst. Zu den typischen Krankheitsbildern mit Fieber zählen:

  • Erkältungssymptome: Husten, Halsschmerzen, Schnupfen
  • Bronchitis
  • Ohrenschmerzen bzw. Mittelohrentzündung
  • typische Kinderkrankheiten: Scharlach, Windpocken, Röteln, Masern und Mumps

Was gibt es bei fiebernden Säuglingen und Kleinkindern zu beachten?

Vor allem hohes Fieber kann für die kleinsten Kinder lebensbedrohlich sein. Deswegen müssen fiebernde Kinder beobachtet werden. Dazu gibt es ein paar Dinge, welche beachtet werden müssen:

Tipp Beschreibung
ausreichend Flüssigkeit Das Wichtigste, was Eltern beachten müssen ist, dass fiebernde Kinder ausreichend Flüssigkeit, vorwiegend Wasser und Muttermilch, zu sich nehmen. Durch das Fieber verlieren Säuglinge und Kleinkinder viel Wasser. Demnach ist es umso wichtiger, den Flüssigkeitshaushalt der Kinder zu beobachten.
Schlaf Ausreichend Schlaf ist für fiebernde Säuglinge und Kleinkinder ebenso wichtig. Sie brauchen genügend Ruhe, um sich zu erholen.
Wäsche Die Bettwäsche und die Kleidung des Kindes sollten aus hygienischen Gründen vermehrt gewechselt werden, da sie durch starkes Schwitzen viel Flüssigkeit verlieren.

Anbei im Video erklärt dir ein Kinderarzt was es bei fiebernden Säuglingen und Kindern weiters zu beachten gibt.

Welche Hausmittel helfen gegen das Fieber eines Säuglings bzw. eines Kleinkindes?

Um das Fieber deines Säuglings bzw. deines Kindes bestmöglich zu sinken, gibt es Hausmittel-Tricks, die du ausprobieren solltest.

Hausmittel-Trick Beschreibung
Wadenwickel Wadenwickel stellen eine altbewährte Methode dar, um gegen das Fieber deines Kindes anzukämpfen. Hierzu kühlt man den Körper des Kindes mit nassen und kühlen Tüchern. Dieser Trick darf nicht bei Säuglingen bis zum 6. Lebensmonat angewendet werden.
Lindenblütentee Der Tee unterstützt das Ausschwitzen des Kindes. Kinder können diesen Tee mehrmals pro Tag trinken.
Hollunderblütentee Vor dem Schlafengehen kannst du deinem Kind eine Tasse Hollunderblütentee anbieten. Dieser wirkt sich besonders gut auf den Gesundheitszustand deines Kindes aus.

Es ist von besonderer Bedeutung, dass Eltern das Verhalten ihrer Säuglinge und Kinder beobachten sowie deren Flüssigkeitshaushalt unter Aufsicht haben!

Falls die Tipps nicht helfen bzw. das Fieber nicht sinkt, solltest du mit deinem Säugling oder mit deinem Kleinkind einen Arzt aufsuchen. (Bildquelle: unsplash.com/Marcelo Leal)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.focus.de/shopping/tests/fieberthermometer-im-test-die-besten-fieberthermometer-im-vergleich-bei-oeko-test_id_7100773.html

[2]https://www.maclife.de/news/dieses-smarte-fieberthermometer-perfekt-kinder-babys-10080234.html

[3]https://www.oekotest.de/kinder-familie/Fieber-bei-Kindern-Wann-Eltern-handeln-sollten-_600720_1.html

[4]https://www.babycenter.de/a34364/wie-messe-ich-bei-meinem-baby-am-besten-fieber

[5]https://www.elternwissen.com/gesundheit/kinderkrankheiten/art/tipp/richtig-fieber-messen.html

Bild: 123rf.com / goodluz

Warum kannst du mir vertrauen?

Paula ist Hebamme von Beruf, übt ihren Job aber auf Grund einer Allergie nicht mehr komplett aus. Mittlerweile berät sie werdende Eltern vor der Geburt und hilft bei Fragen nach der Geburt. Diese Erfahrungen motivierten sie, darüber Artikel zu verfassen. Ihr Wunsch ist es, so noch mehr Eltern zu erreichen und Fragen klären zu können.