Die Knochen deines Babys sind noch lange nicht so hart, wie diese einer erwachsenen Person. Daher ist auch bei der Kissenwahl Vorsicht geboten, da dein Baby sonst sein Leben lang an einem Plattkopf leiden könnte. Du solltest dir unbedingt über den Kauf eines Babykissens Gedanken machen. Welche Vorteile hat ein Babykissen gegenüber einem herkömmlichen Kissen? Welche verschiedenen Arten von Babykissen gibt es für dich zu erwerben?

Antworten auf die meist gestellten Fragen findest du hier im großen Babykissen Test 2019. Wir stellen dir verschiedenen Babykissen vor, um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern. Außerdem findest du in unserem Ratgeber hilfreiche Tipps und Tricks, welches Material und welche Größe sich für das Babykissen am ehesten eigenen. Egal für welche Art von Kissen du dich entscheidest, wir klären dich über die jeweiligen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Typen auf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Babykissen ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Kissen sehr weich und bietet dem Neugeborenen eine ideale Schlafposition.
  • Das richtige Babykissen sorgt für einen optimalen Wärmeausgleich und die ideale Zirkulation der Atemluft. Der ruhige Schlaf deines Babys wird somit gefördert.
  • Neben den Maßen und dem Gewicht spielen das Design und das verarbeitete Material eine wichtige Rolle in der finalen Kaufentscheidung.

Babykissen Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Schaumstoff-Babykissen

Das orthopädische Babykissen von Koala Babycare hilft gegen einen Plattkopf und hat zwei Bezüge, um die Heilung und Vorsorge der Plagiozephalie zu ermöglichen. Der belüftete Memory-Schaumstoff sorgt mit seinen Atemlöchern dafür, dass ein SIDS-Syndrom verhindert werden kann. Zudem passt das Kissen in Kinderbettchen, Buggys, Schaukeln und in Wiegen.

Zahlreiche Eltern berichten, dass das Kissen bei ihren Babys zu einer Verbesserung des Plattkopfs geführt hat. Zudem loben zahlreiche Kunden, dass die Qualität und Verarbeitung des Babykissens hervorragend ist und auch die schnelle Reinigung des Kissens überzeugt viele Käufer.

Das beste Babykissen aus Baumwolle

Redaktionelle Einschätzung

Maße

Optimal am Zöllner Babykissen Hygiena sind die unterschiedlichen Bestellgrößen des Kissens. Hierbei hast du Auswahl zwischen sieben verschiedenen Größen zu unterschiedlichen Preisen:

  • 35 x 40 cm
  • 40 x 60 cm
  • 55 x 65 cm
  • 65 x 75 cm
  • 80 x 80 cm
  • 90 x 120 cm
  • 100 x 135 cm

Somit hat das Zöllner Kissen den Vorteil, dass er nicht nur für Babys, Kleinkinder und Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet ist. So muss sich dein Baby als Kleinkind nicht schon wieder an ein anderes Kissen gewöhnen, sondern kann bei Zufriedenheit dieses Kissen eine Nummer größer nutzen.

Das Artikelgewicht beträgt 299 g, variiert jedoch je nach Größe.

Material

Der Bezug besteht aus Polycotton 35 % Baumwolle und 65 % Polyester, das Innenfutter des Kissens bzw. die Füllung des Kissens besteht aus Dacron Hollofil von DuPont.

Die Füllung Hollofil wurde aus zarten, außergewöhnlich leichten 4-Loch-Hohlfasern gefertigt, die auch während der Benutzung formbeständig bleiben. Hollofil-Füllung garantieren beste Wärmehaltung, wobei sich die Wärme gleichmäßig auf die gesamte Fläche verteilt. Diese Kissen behalten lange ihre Form, weil sie knitterfest und besonders widerstandsfähig sind. Hollofil ist hygienisch, antiallergisch und geruchlos.

Design & Farbe

Das Kissen kann in einem strahlende Weiß erworben werden. Mit einem Bezug kann es jedoch nach Wahl und Wunsch ausgestattet und an jedes Kinderzimmer angepasst werden. Das Kissen besitzt keine besondere Form, sondern ist wie die meisten Kissen schlicht und einfach rechteckig.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 97 % aller Rezensenten im Internet das Julius Zöllner Baby und Kinderkissen positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis
  • Sehr weich und bequem
  • Dünner Stoff, ideales erstes Kissen
  • Bei 95 Grad waschbar

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle den sehr weichen und bequemen wie auch das sehr dünnen Stoff. Er macht es ideal für das erste richtige Kinderkissen. Daher wird auch das Preis-/Leistungsverhältnis in vielen Rezension hochgelobt. Besonders gut finden viele außerdem, dass das Kissen auch bei hohen Temperaturen waschbar ist.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wird dich das Babykissen von Julius Zöllner überzeugen.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt in nur einer Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Hilft nicht gegen Kopfverformungen
  • Chemischer Geruch
  • Wirkt sehr billig

Der Käufer bemängelt die angeblich sehr billige Aufmachung sowie den chemischen Geruch des Kissens. Da es sich hierbei jedoch um ein Einzelfall handelt und die anderen Rezensionen sehr positiv ausfallen, werden wir hier nicht weiter darauf eingehen.

Anders als bei den anderen Kissen wirkt dieses Produkt nicht gegen Kopfverformungen bzw. Plattköpfe, sondern wird lediglich als normales Baby und Kinderkissen beworben und ist daher besonders gut geeignet für etwas ältere Babys ab ca. einem Jahr.

“FAQ”
Ist das Kissen bzw. der Kissenbezug waschbar?

Ja, das Kissen ist abwaschbar. Hierbei wird eine Waschanleitung mitgeliefert.

Ist das Kissen auch für Seitenschläfer geeignet?

Ja, das Kissen ist optimal für Seitenschläfer.

Passt das Kissen auch in ein Maxi Cosi?

Nein, leider nicht. Das Kissen ist zu breit für ein MaxiCosi. Durch ein Zusammenfalten könnte es passen, jedoch unbequem für das Kind sein.

Das beste Feder-Babykissen

Das Böhmerwald KIDS Kopfkissen eignet sich für Allergiker und besteht zu 90% aus Daunen und zu 10% aus Federn. Mit seinem Füllgewicht von 60 Gramm und seiner flachen Form eignet sich das Kissen für Babys und Kleinkinder gleichermaßen. Dabei sorgt das waschbare Babykissen für einen extra weichen Stützkomfort.

Besonders für Babys und Kinder, die auf dem Bauch oder der Seite schlafen, eignet sich das Kissen laut Eltern besonders. Zudem sind Käufer von dem gut verarbeiteten Obermaterial und den geruchsneutralen Federn begeistert. Kunden schätzen überdies, dass das Produkt für den Trockner geeignet ist es einfach zu reinigen ist.

Das beste Babykissen aus Polyester

Das SimoNatal BabyDorm Kissen aus Polyester eignet sich für Babys ab einem Gewicht von 6 Kilogramm. Das Kissen bietet ein stress- und druckfreies Mittel gegen Kopfverformungen bei Babys und fördert die empfohlene Rückenlage. Zudem ist das Babykissen nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und bei 60°C waschbar.

Eltern loben das Kissen besonders, da es ein nachhaltiges Mittel gegen den Plattkopf bei Babys ist. Zudem sorgt das Babykissen bei Käufern für Begeisterung, da sowohl das Kissen als auch der Bezug waschbar ist.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Babykissen kaufst

Worin liegen die Vorteile eines Babykissens gegenüber anderen Kissen?

Ein Babykissen ist unglaublich wichtig, um deinem Baby den idealen Schlafplatz zu verschaffen.

Aber warum reicht denn kein normales Kissen?

Ganz einfach: Erwachsene sind schon ausgewachsen, während sich Babys noch im Anfangsstadium ihrer Entwicklung befinden. Ihre Knochen sind noch nicht so stabil und viel weicher, weshalb sie sich auch noch leicht verformen lassen. Viele Babys leiden durch das viele Liegen unter einen Plattkopf, der in manchen Fällen bis zum Lebensende bleibt.

via GIPHY

Genau deshalb ist die richtige Wahl des Kissens auch so wichtig für dein Kind. Bei vielen Modellen soll diese Deformation durch eine Mulde und bestimmte Stoffe verändert werden.

Wenn du dir unsicher bei der Wahl eines Babykissens bist, lass dich beraten. Achte zusätzlich auf die Eigenschaften der Babykissen, damit du das passende findest.

Ein Babykissen bietet neben seiner speziellen Form aber auch noch viele weitere Vorteile. So kann man das Kissen in vielen verschiedenen Variationen finden. Diese Kissen sind meist bei hohen Temperaturen waschbar und in unterschiedlichen Größen zu finden, wodurch sie ideal an die Größe des Kindes angepasst werden können.

Zu den wichtigsten Vorteilen bei den meisten Modellen zählt jedoch die komfortable Schlaflage des Kindes, wodurch das Kind einfacher einschlafen kann.

foco

Wusstest du, dass Babys im ersten Monat 16 Stunden Schlaf brauchen?

Der Schlaf ist in den ersten Monaten gleichmäßig auf Tag und Nacht verteilt. Außerdem schlafen Babys in den ersten Monaten kaum länger als drei Stunden am Stück. Während Babys fast 80% dieser Zeit träumen, macht der Traumschlaf bei Erwachsenen nur etwa ein Viertel aus.

Das Babykissen beugt durch die Unterstützung des Kindeskopfes Verformungen vor und minimiert bestehende Verformungen. Dazu kommen der optimale Wärmeausgleich des Babykopfes und die ideale Zirkulation der Atemluft, was eine perfekte Ergonomie für das Kind schafft.

Kurz zu den Vorteilen:

  • Vorbeugung von Kopfverformungen
  • Verbesserungen von Plattköpfen
  • Optimaler Wärmeausgleich des Babykopfes
  • Sorgt für eine ideale Zirkulation der Atemluft
  • Zauberhafte Designs

Was kostet ein Babykissen ?

Baby Kopfkissen findest du schon für sehr wenig Geld in vielen Onlineshops. Der Preis bewegt sich zwischen 3 und 200 Euro. Jedoch handelt es sich bei den teuren Modellen meist um orthopädische Kissen oder Modelle mit besonderen Stickereien.

Im Normalfall bekommst du ein qualitatives Babykissen schon ab 30 bis 70 Euro.

Hier eine kleine Tabelle, die dir einen Überblick der Preise verschaffen soll:

Art Preis
Einfache Babykissen 3 bis 19 Euro
Speziell Babykissen gegen Kopfverformungen 20 bis 60 Euro
Babykissen mit besondern Ausstattungen (Stickereien) 60 bis 200 Euro

Wo kann ich mir einen Babykissen kaufen?

Ein Babykissen kannst du sowohl in Babygeschäften, großen Kaufhäusern und Warenhäusern sowie in verschiedenen Onlinestores kaufen.

Hier findest du typische Shops, die Babykissen anbieten:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Babywalz
  • Babyone
  • Toys’R’us
  • Trends

Du willst deinem geliebten Baby einen ebenso sorglosen wie erholsamen Schlaf schenken? Dann solltest du dich um ein passendes Babykissen kümmern. (Quelle: esudroff / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Babykissen gibt es und welche ist die richtige für dein Baby?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Babykissen unterschieden:

  • Feder-Babykissen
  • Baumwoll-Babykissen
  • Polyester-Babykissen
  • Schaumstoff-Babykissen

Babykissen lassen sich anhand einiger Aspekte unterscheiden. Vor allem das Material ist hierbei von Bedeutung. Die Frage nach dem Material des Kissens beeinflusst in erster Linie die Haltung deines Kindes. Doch auch Aspekte wie Allergien und Feuchtigkeitsregulierung sollten beachtet werden. Synthetisch ist meist ein negativ behafteter Begriff, doch inwieweit stimmt das?

Im folgenden Teil beschäftigen wir uns näher mit den Eigenschaften der oben genannten Kissenarten. Jede Füllart hat bestimmte Vor- und Nachteile, die dir dabei helfen sollen, die richtige Wahl zu treffen.

Was zeichnet ein Feder-Babykissen aus und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Eine Feder- oder Daunenfüllung ist für Erwachsene meist eine tolle Wahl, doch gilt das auch für Babys? Durch die leichten Federn ist das Kissen sehr weich und lässt somit nach, wenn der Kopf hineingelegt wird. Widerstand wird hierbei keiner gefunden. Dadurch wird flaches Liegen ermöglicht, was vor allem in den ersten ein bis zwei Jahren wichtig für das Kind ist.

Vorteile
  • Sehr kuschelig
  • Atmungsaktiv und feuchtigkeitsausgleichend
Nachteile
  • Passt sich nicht der Wirbelsäule an
  • Kann durch Einsinken des Kopfes die Atmung erschweren
  • Federn können vom Kind verschluckt werden

Um Verformungen des Hinterkopfes zu vermeiden, ist ein Kissen mit einer Mulde in der Mitte optimal. Der Hinterkopf liegt somit nicht auf. Diese Kissen werden leider nicht mit Federfüllung angeboten. Beachte besonders bei einem Allergiker-Baby die Wasch- und Pflegesymbole auf dem Produkt. Um Bakterien oder Milben vollständig zu entfernen, sollte das Kissen bei 60 °C gewaschen werden.

Was zeichnet ein Baumwoll-Babykissen aus und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Beim Babykissen aus Baumwolle solltest du darauf achten, dass es sich um Bio-Baumwolle handelt. Durch die massive Schadstoffbekämpfung der Baumwolle ist der Aspekt gerade für die sensible Babyhaut wichtig. Der Baumwollpolster ist oftmals etwas härter als der Federpolster und sich auch nicht an die Wirbelsäule des Kindes an.

Vorteile
  • Atmungsaktiv und feuchtigkeitsausgleichend
  • Geeignet für Allergiker
  • Pflegeleicht
Nachteile
  • Passt sich nicht der Wirbelsäule an

Vor allem bei Allergien ist ein pflegeleichtes Baumwollkissen zu empfehlen. Außerdem ist das Material sehr atmungsaktiv, feuchtigkeitsausgleichend und temperaturregulierend. Somit wird der wertvolle Schlaf deines Babys nicht durch Schwitzen in der Nacht gestört.

Was zeichnet ein Polyester-Babykissen aus und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Besonders bei synthetischen Materialien solltest du auf den Produktionsort achten. Bei Babykissen sollte auf heimische Produktion Wert gelegt werden, denn die Schadstoffsiegel und Anforderungen in der EU unterscheiden sich beispielsweise deutlich von denen in Asien.

Vorteile
  • Atmungsaktiv und Feuchtigkeitsausgleichend
  • Geeignet für Allergiker
  • Pflegeleicht
Nachteile
  • Nur heimischer Produktion vertrauen

Synthetische Kissen haben oft den Vorteil, dass sie bei hohen Temperaturen gewaschen werden können. Somit eignet sich ein Polyesterpolster gut für ein Kind mit Allergien. Zudem nimmt Polyester schnell Feuchtigkeit auf und sorgt dafür, dass dein Baby nicht zu nass wird, wenn es schwitzt. Das Muldenkissen, das Kopfverformungen vorbeugt, ist oft mit Polyester gefüllt.

Was zeichnet ein Schaumstoff-Babykissen aus und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Das Schaumstoffkissen passt sich ideal an die Wirbelsäule deines Babys an und sorgt für eine gute Haltung. Dadurch hat das Kind normalerweise keine schlafbedingten Rückenschmerzen und kann erholsam schlafen.

Vorteile
  • Atmungsaktiv und Feuchtigkeitsausgleichend
  • Druckentlastend
  • Passt sich der Wirbelsäule an
Nachteile
  • Oftmals nicht waschbar

Achte darauf, ob der Schaum waschbar ist oder nicht. Um Bakterien oder Milben zu entfernen, sollte der Stoff 60 °C aushalten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Babykissen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Babykissen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sch ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Maße & Gewicht
  • Design
  • Material

Schlafen wie auf Papas Arm? Das richtige Kissen verspricht das und noch mehr. Die Gesundheit deines Babys hat höchste Priorität. (Stock Snap / pixabay.com)

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Maße & Gewicht

Wie bei einem Massagekissen sollte das Kissen für ein Baby nicht sonderlich groß sein und keinesfalls Platz für den gesamten Kindeskörper bieten, sondern lediglich als Ablagefläche für den Kopf dienen. Daher sind Größen zwischen 20 x 20 cm und 30 x 20 cm völlig ausreichend, sodass die Erstickungsgefahr ausgeschlossen werden kann.

Ein Babykissen sollte jedoch auch nicht zu klein sein, sonst besteht die Gefahr das der Kopf ständig vom Kissen rollt und das Kissen daher auch keinen Einfluss auf die Kopfform nehmen kann.

Die Größe spielt insofern außerdem eine Rolle, wenn du vorhast, das Kissen nicht nur ausschließlich für das Kinderbett und die Kinderwiege zu benutzen, sondern auch gern für unterwegs nutzen möchtest, z. B für dein Kinderwagen, Buggy oder MaxiCosi. Dabei gilt: Je kleiner, desto besser.

Design

Natürlich sollte der Kissen auch optisch gefallen. Deshalb werden viele Babykissen nicht mehr nur in einer kissentypischen weißen Rechtseckform angeboten, sondern in vielen verschiedenen Variationen. So gibt es sie z. B. kreisförmig mit einer Mulde, eckig oder auch in Wölckchenformen.

Auch bei den Farben und Mustern sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Kissen werden in neutralen und sterilen Farben wie weiß, blau oder cremefarben angeboten, aber auch in Pink, Grün oder Rot. Egal ob mit Sternchen- , Raketen- , Rosen- oder Prinzessinnenmotiv – hier ist für jeden was dabei.

Katharina SaalfrankPädagogin

Um einschlafen zu können, müssen Kinder sich also warm, satt, geschützt, geborgen und frei von Angst fühlen. Ist diese Atmosphäre nicht gegeben, so wird der Schlaf sicher verhindert.

(Quelle: focus.de)

Material

Eine wichtige Rolle bei Babykissen spielt das Material. Es bestimmt den perfekten Liegekomfort und ein wunderbares Wohlbefinden.

Babykissen gibt es in vielen verschiedenen Materialen: Daunen, Federn, Polyester, Baumwolle, Schaumstoff usw.

Anders als bei uns Erwachsenen sind Daunen und Federn jedoch nicht gut für die Kleinen geeignet, denn diese können von deinem Baby verschluckt werden und im schlimmsten Fall die Atemwege blockieren. Zudem sind sie sehr weich, wodurch der Kopf sehr einfach in das Kissen hineinsinkt, was wiederum für erschwerte Atmung wie auch Wärmestau sorgen kann.

Deswegen eignen sich vor allem synthetische Füllungen wie Polyester, Schaumstoff oder Latex für Babykissen. Diese haben den Vorteil, dass sie meist bei hohen Temperaturen gewaschen werden können.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Babykissen

Wie lange kann ein Babykissen verwendet werden?

Die Nutzung eines Babykissens ist nicht auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt, sondern kann solange verwendet werden, bis das Kind zu groß für das Kissen ist. Um eine Deformation des Kinderkopfes auszuschließen, sollte das Kissen mindestens bis zum Ende des ersten Lebensjahres genutzt werden.

Warum verformt sich der Hinterkopf eines Babys überhaupt ?

Hebammen und Ärzte empfehlen aus gutem Grund, das Baby auf dem Rücken zu betten. Dank dieser Empfehlung ist die Kindstod-Rate in Deutschland deutlich gesunken.

foco

Wusstest du, dass im Schlaf die Körperfunktionen langsamer laufen?

Im Schlaf sinkt die Körpertemteratur und die Atmung und Blutdruck verringern sich. Wenn eine Atempause zu lange wird, wacht das Baby normalerweise auf. Die Aufwachschwelle wird aber durch Überwärmung, Rückatmung der Ausatemluft und Passivrauch erhöht.

Leider sind die Schädelknochen in den ersten Lebensmonaten so weich, dass durch das lange Liegen häufig eine deutlich sichtbare Abflachung oder / und Verformung des Kopfes eintritt. Oft ist auch eine kahle Stelle am Hinterkopf zu sehen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.baby-ratgeber.net/tipps/kopfkissen-fuer-das-baby/

[2] http://www.mamaleben.de/babykopfkissen-gegen-einen-plattkopf/

Bildquelle: Pixabay.com / streckst

Bewerte diesen Artikel


32 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,53 von 5