Babytragegurt: Test, Kauf & Vergleich (06/22)

Zuletzt aktualisiert: 11. März 2022

Unsere Vorgehensweise

33Analysierte Produkte

85Stunden investiert

29Studien recherchiert

168Kommentare gesammelt

Eine Babytrage ist ein Kleidungsstück, mit dem du dein Kind am Körper tragen kannst. Sie kann vorne, auf dem Rücken oder auf der Hüfte getragen werden und verfügt über verschiedene Funktionen wie einen Einsatz für Neugeborene, gepolsterte Schultergurte und einen Hüftgurt. Tragesitze sind großartig, denn sie ermöglichen es dir, dich frei zu bewegen und dein Kleines immer in deiner Nähe zu haben.




Babytragegurt Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Tragesitzen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Babytragen. Zu den gebräuchlichsten gehören das Tragetuch, der Sling und die Schnallentrage. Jede Art hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, deshalb ist es eine gute Idee, jede Art auszuprobieren, bevor du dich endgültig entscheidest, welche für dich die beste ist.

Es gibt drei wesentliche Faktoren, die einen guten Tragesitz ausmachen. Das erste ist die Qualität des Stoffes und wie gut er atmen und Feuchtigkeit von der Haut deines Kindes ableiten kann. So bleibt es bei heißem Wetter kühl und bei kaltem Wetter warm. Außerdem solltest du darauf achten, dass der Rücken deines Kindes ausreichend gestützt wird, damit es nicht zu sehr durchhängt (das ist bei Tragesitzen, die vorne getragen werden, kein so großes Problem). Schließlich brauchst du etwas, das Sicherheitsmerkmale wie Schnallen auf beiden Seiten statt nur auf einer Seite hat. So wird sichergestellt, dass es keine Druckstellen gibt, wo die Gurte zusammenkommen, falls dein Kind an dich gelehnt einschläft.

Wer sollte eine Babytrage benutzen?

Jeder, der ein Baby oder Kleinkind hat. Babys lieben es, in ihrer Nähe zu sein, und sie werden durch die rhythmische Bewegung der Körper ihrer Eltern beruhigt, wenn wir gehen, laufen, tanzen oder Hausarbeiten erledigen. Mit einem Tragesitz hast du außerdem die Hände frei für andere Aufgaben, wie z. B. das Tragen von Lebensmitteln vom Auto ins Haus.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Tragesitz kaufen?

Es gibt ein paar Dinge, die du beim Kauf eines Tragesitzes beachten solltest. Erstens solltest du dein Budget und den Geldbetrag, den du für einen solchen Artikel ausgeben kannst, festlegen. Zweitens ist es wichtig, dass du dir überlegst, wie oft du das Produkt benutzen wirst und wo genau du es einsetzen willst (zum Beispiel in der Öffentlichkeit oder zu Hause). Drittens solltest du nach Möglichkeit verschiedene Produkte ausprobieren, bevor du dich entscheidest, welches für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Achte schließlich darauf, dass die Babytrage sowohl dir als auch deinem Kind bequem passt, damit es sich beim Tragen nicht unwohl fühlt.

Du solltest auf das Gewicht achten, das sie tragen kann. Es ist wichtig, dass du eine Babytrage wählst, die das Gewicht deines Kindes tragen kann, wenn es älter und schwerer wird. Auch die Größe des Tragesitzes ist wichtig, also achte darauf, dass du einen Tragesitz wählst, der sowohl dir als auch deinem Kind bequem passt. Auch andere Aspekte wie die Verstellbarkeit sind bei der Auswahl einer Babytrage wichtig, denn so kannst du sie leichter mit unterschiedlich großen Kindern oder sogar Erwachsenen verwenden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Tragesitzes?

Vorteile

Tragesitze sind eine tolle Möglichkeit, dein Baby nah und sicher zu halten. Außerdem kannst du damit Dinge im Haus erledigen, ohne dein Kind ständig halten oder tragen zu müssen, was besonders hilfreich ist, wenn es beim Tragen einschläft. Das ist besonders hilfreich, wenn es beim Tragen einschläft. Es ist auch praktisch, wenn du beide Hände frei brauchst, z. B. beim Kochen. Außerdem hält er den Kopf deines Kindes aufrecht, damit es keine flachen Stellen auf dem Kopf bekommt, wenn es den ganzen Tag im Autositz oder Kinderwagen liegt.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Babytrage ist, dass sie beim ersten Mal sehr schwierig zu benutzen sein kann. Es braucht etwas Übung und Geduld, aber wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, ist es viel einfacher, als dein Kind auf dem Arm zu tragen oder es in einen Autositz zu setzen. Manche Menschen mögen auch nicht, wie sperrig diese Tragesitze sind, wenn sie am Körper getragen werden. Außerdem sind sie in der Regel teurer als andere Babyausstattungen wie Kinderwagen oder Schaukeln, weil sie vielseitig einsetzbar sind (du brauchst kein weiteres Gerät, wenn du bereits eine Babytrage besitzt).

Kaufberatung: Was du zum Thema Babytragegurt wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • INFANTINO
  • Manduca
  • GAGAKU

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Babytragegurt-Produkt in unserem Test kostet rund 26 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 95 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Babytragegurt-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke KOALA BABYCARE, welches bis heute insgesamt 7400-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke KOALA BABYCARE mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte