Hauck Buggy: Test & Empfehlungen (09/20)

Hauck Buggy
Zuletzt aktualisiert: 29. Mai 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

15Stunden investiert

4Studien recherchiert

78Kommentare gesammelt

Vor der Geburt eines Kindes stellt sich die Frage nach einem Kinderwagen oder einem Buggy. Er wird täglich gebraucht werden und sollte deshalb gut zu deinen Bedürfnissen passen. Du kannst einen Buggy auch von Geburt an benutzen.

Eine Marke mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis ist das deutsche Unternehmen Hauck. In unserem Hauck Buggy Test 2020 wollen wir diese Buggys etwas näherbringen. Wir geben dir Information über die verschiedenen Arten und an welchen Merkmalen du die Buggys vergleichen kannst. So solltest du einen passenden Buggy von Hauck für dich und dein Kind finden.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kinderbuggy kommt in verschiedene Arten: Sportwagen, Shopper, Allrounder und Reisebuggy. Je nachdem wo du wohnst und/oder wie aktiv du bist, passt ein anderer Buggy gut zu dir.
  • Buggys von Hauck sind nicht nur für Kinder ab 6 Monaten, sondern fast jeder Buggy von ihnen bietet eine Neugeborene Option an.
  • Hauck Buggys Punkten vor allem durch ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie sind so perfekt für junge Familien mit ihrem ersten Kind, aber natürlich auch für jeden sonst.

Hauck Buggy Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Sportbuggy von Hauck

Der Runner von Hauck ist ein sehr praktischer Sportbuggy. Dadurch, dass er dreirädrig ist, läuft er gut auf steinigen Grund. Die Luftreifen federn sehr viel Schläge ab und schützen dein Kind so vor Erschütterungen.

Der Runner ist der Buggy für dich und dein Kind, wenn du gerne aktiv bist. Er eignet zum Beispiel auch hervorragend dafür, wenn du mit deinem Kind joggen gehen möchtest.

Der beste Hauck Citybuggy

Ein guter Citybuggy von Hauck ist der Shopper Neo II. Durch seine doppelt besetzen Räder lässt er sich leicht wenden und ist sehr gut für die Stadt geeignet. Er ist sehr schmal und leicht und so gut im Alltag in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu händeln.

Dies ist dein Buggy, wenn du hauptsächlich in der Stadt unterwegs bist und einen kleinen kompakten Buggy gaben möchtest.

Der beste Allrounder von Hauck

Der Rapid 4X von Hauck ist gute geeignet für Stadt und Land. Er läuft gut über Feldwegen und ist in der Stadt immer noch wendig und kompakt genug für enge Passagen.

Dieser Allrounder ist der Buggy für dich, wenn du gerne überall mit deinem Kind unterwegs bist und dich nicht einschränken möchtest.

Der beste Hauck Reisebuggy

Ein Reisebuggy von Hauck ist der Swift Plus. Er ist klein und kompakt, aber verzichtet nicht auf Komfort für dein Kind. Der Buggy ist sehr leicht und kompakt und perfekt für Reisen.

Dieser Buggy ist perfekt für dich, wenn du viel auf Reisen bist. Dadurch, dass er sehr leicht ist kannst du ihn sehr praktisch mitnehmen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Buggy von Hauck kaufst

Was unterscheidet Hauck Buggys von anderen Herstellern?

Das Unternehmen Hauck ist für sein gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt. Seit fast 100 Jahren statten sie junge Familien mit praktischen und bezahlbaren Produkten aus. Neben Buggys gibt es auch noch viele weitere Produkte von ihnen.

Hauck bietet Kinderwagensets an mit denen man ein Rundumset hat mit Babyschale, -wanne und Buggy, an dem man alles anbringen kann.

Die Buggys können schon ab Geburt in einem Kinderwagen Set erworben werden. Mit einem solchen kann man den Kinderwagen in einen Buggy umbauen. Buggys von Hauck sind besonders leicht für ihre Qualität und einhändig zusammenklappbar.

Wo ich kann Buggys von Hauck kaufen?

Buggys von Hauck kannst du auf mehreren Seiten online erwerben, aber auch in Kindergeschäften. Dafür wenn du schon weißt was du möchtest, listen wir hier die möglichen Seiten auf wo du einen Hauck Buggy kaufen kannst:

  • amazon.de
  • hauck.de
  • baby-walz.de
  • babyartikel.de
  • myToys.de

In einem Geschäft kannst du gut beraten werden, welcher Buggy von Hauck genau deine Anforderungen erfüllt. Damit du und eine gute Wahl Zukunft triffst.

Kann ich Zusatz- und Ersatzteile  für Hauck Buggys erwerben?

Falls an deinem Buggy von Hauck mal etwas kaputt gehen sollte ist das kein Problem. Entweder greift die Garantie oder bei älteren Modellen kannst du Ersatzteile auch direkt bei Hauck erwerben.

Bei Hauck kannst du viele Zusatzteile erstehen, wie Taschen, Regen- und Sonnenschutz

Für deinen Hauck Buggy kannst du sehr viele Zusatzteile kaufen. Es gibt passende Taschen, Regenschutz und Griffschoner. Die Zusatzteile sind meist universal verwendbar, das heißt du kannst sie auch bei anderen Kinderwagen von Hauck benutzen.

Zu welchen Preisen kann ich Buggys von Hauck erwerben?

Einen guten Hauck Buggy kannst du wegen dem guten Preis-Leistungsverhältnis schon zu verhältnismäßigen günstigen Preisen kaufen. Die günstigeren Buggys starten bei circa 55 Euro und gehen bis 350 Euro. Es gibt günstigere Shopper Buggys und teurere Reise- und Sportwagen. Geschwisterwagen sind durch zwei Sitzplätze teurer.

In der Tabelle wurden die Geschwisterwagen deshalb ausgelassen.

Art Preis
Sportwagen 150 Euro – 190 Euro
Shopper 60 Euro – 130 Euro
Allrounder 130 Euro – 280 Euro
Reise 100 Euro – 130 Euro

Shopper Buggys sind vor allem für den Alltag zum Einkaufen zum Beispiel praktisch, da sie sehr wendig sind. Die Sportwagen sind toll für längere Spaziergänge und sie sind stabil. Ein Reisebuggy ist natürlich sehr gut für unterwegs auf Reisen.

Welche Alternative gibt es zu Hauck Buggys?

Hauck bietet bei ihren Buggys eine große Auswahl an. Sie haben sehr viele verschiedene Modelle. Wenn jedoch keiner zu dir passen sollte, gibt es auch noch anderen Möglichkeiten. Hauck bietet zum Beispiel noch andere Varianten an, wie:

  • Kinderwagen Sets bestehen aus einem Buggy und einer Babywanne und -schale
  • Geschwisterwagen sind für zwei Kinder, auch unterschiedlichem Alter, geeignet

Wenn du jedoch vollkommen einen Kinderwagen und keinen Buggy haben möchtest, musst du dich bei anderen Marken umschauen.

Entscheidung: Welche Arten von Hauck Buggys gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Hauck unterscheidet bei ihren Buggys verschiedene Arten. Je nach deinen Ansprüchen und Wünschen passt die eine oder die andere Arte zu deinen Bedürfnissen am besten. Grundsätzlich hat jeder der Arten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist praktisch.

Von jeder dieser Arten gibt es von Hauck mindestens ein Modell mit Liegefunktion und ist so von Neugeborenen Alter geeignet. Bis auf die Reisemodelle gibt es jede Buggy Art als Geschwistervariante.

Die Buggys kann man in diese Arten aufteilen:

  • Sportwagen
  • Shopper
  • Allrounder
  • Reise

Die verschiedenen Arten zeichnet ihre Tauglichkeit für verschiedene Situationen und Umgebungen aus. Wir möchten dir helfen einen Buggy von Hauck zu finden, der zu deinen Anforderungen passt.

Was zeichnet einen Sportwagen von Hauck aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Sportwagen haben meistens größere Räder und eine gute Federung. Sie sind gut für unebenes Terrain geeignet. Durch die Federung können Schläge abgefangen werden, damit die Entwicklung deines Kindes nicht beeinträchtigt wird. Vor allem für Menschen, die viel auf dem Land unterwegs sind ist ein Sportwagen einen gute Option.

Bei Sportwagen lassen sich die Vorderräder feststellen, damit er auf zum Beispiel steinigen Boden sich nicht so schnell verfängt. Dies garantiert eine stabile und sichere Fahrt. Auch beim Halten sollte er sicher stehen bleiben, dabei hilft eine beidseitige Feststellbremse.

Die meisten Sportwagen sind etwas schwerer als der Durchschnittsbudget. Sie können auch etwas größer und breiter sein, damit sie stabiler auf unebenen Grund laufen.

Vorteile
  • Gute Federung
  • Praktisch für aktive Eltern
  • Läuft gut über steinigen Grund
  • Stabil
Nachteile
  • Schwere
  • Größer
  • Höherer Preis
  • Es kann zu platten Reifen kommen

Mit diesen besonderen Eigenschaften kommt ein etwas höherer Preis. Des Weiteren haben einige Modelle Lufträder, welche zwar gut abfedern, aber es kann zu Pannen kommen. Dies kann besonders Unterwegs sehr unpraktisch sein.

Was zeichnet einen Hauck City-Buggy aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Buggys für die Stadt oder für das Einkaufen sind vor allem handlich und sehr leicht. Sie lassen sich sehr klein zusammenfalten und man kommt mit ihnen einfach in die öffentlichen Verkehrsmittel. Dafür sind sie meistens auch schmal.

Hauck Buggy-1

Mit Citybuggys kann man gut über asphaltierte Straßen fahren. Auch die Kleinen haben schon dabei Spaß ihre Kuscheltiere oder Puppen spazieren zu fahren.
(Bildquelle: 123rf.com/ Tolipov)

Durch Räder, die vorne in jede Richtung sich bewegen können sind City-Buggys sehr wendig. So kommt man in einer engen, vollen Stadt überall hin und wieder raus. Dadurch, dass sie kleiner sind, sind sie auch etwas günstiger, als die anderen Modelle.

Jedoch sind die City-Buggys manchmal etwas unstabiler, besonders die sehr preiswerten Modellen. Diese sind meist unkomfortabler. Es gibt, aber auch sehr komfortable Stadtbuggys, die etwas schwerer und größer sind.

Vorteile
  • Leicht
  • Wendig
  • Handlich
  • Günstig
Nachteile
  • Unstabiler
  • Nicht so komfortabel
  • Nur für asphaltierte Straßen geeignet

Durch die meist kleineren Räder sind die City-Buggys nicht wirklich für unebenes Terrain geeignet. Wenn du einen Buggy für Stadt und Land suchst solltest du zu einem Allrounder greifen.

Was zeichnet einen Allrounder von Hauck aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Allrounder sind für Stadt und Land geeignet. Das heißt sie sind gut für Menschen geeignet, die am Rand einer Stadt wohnen. Man kann mit dem Buggy auf Feldwegen spazieren gehen und kann die Buggys auch mit zum Einkaufen mitnehmen.

Sie haben im Gegensatz zu Sportwagen keine Lufträder und sind so Pannensicher. Sie behalten dadurch ihre Wendigkeit. Sie sind auch weiterhin leicht und ideal für den Alltag in Bus oder Bahn.

Vorteile
  • Für Stadt und Land
  • Pannsichere Reifen
  • Wendig
  • Praktisch im Alltag
Nachteile
  • Nicht so gut gefedert
  • Größer als Citybuggys und in der Stadt unpraktischer
  • Teurer
  • Schwerer

Jedoch sind die Allrounder nicht vollkommen für jedes Terrain geeignet. Sie sind etwas größer als Citybuggys und nicht so gut gefedert wie Sportbuggys, sie sind eben ein Allrounder.

Was zeichnet einen Hauck Reisebuggy aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Reise-Buggys sind ähnlich zu Stadtbuggys sehr wendig und leicht. Sie sind vor allem für die Reise geeignet, weil sie nicht viel wiegen und einfach mitzunehmen sind

Sie sind kompakt und man kann sie auch über der Schulter tragen. Sie eignen sich vor allem als Ergänzung, wenn man einen Allrounder oder einen Sportbuggy hat.

Dadurch, dass sie leicht sind, leidet der Komfort etwas, aber die Kinder sitzen ja meist nicht so lange in diesen Buggys. Sie sind dadurch manchmal etwas unstabiler.

Vorteile
  • Leicht
  • Kompakt
  • Praktisch für unterwegs
Nachteile
  • Weniger komfort
  • Nicht so stabil
  • Geringeres maximal Gewicht

Durch das leichte Gewicht können auch nicht allzu schwere Kinder in ihm sitzen. Im Durchschnitt nur bis ca. 20 kg.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Buggys von Hauck vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Buggys von Hauck vergleichen und bewerten kannst. So sollst du einen guten Buggy für dich und dein Kind finden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um diese Kriterien:

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat.

Räder

Die Räder sind ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Buggys. Es kommt einerseits darauf an wie viele Räder man braucht, welcher und welche Art von Rädern.

Man kann bei Hauck Buggys mit drei Rädern, vier oder durch doppelte Bereifung mit acht Rädern kaufen. Dreirädrige Buggys sind besonders für sportliche Eltern geeignet, sie sind sehr wendig und bei höheren Geschwindigkeiten stabil. Die meisten Buggys haben jedoch vier Reifen, acht-rädrige Buggys sind besser in mehrere Richtungen schwenkbar.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Art der Bereifung. Es gibt Kunststoffräder, Luftreifen oder Hartgummiräder.

  • Kunststoffräder sind eine gute Variante für Stadtbuggys, sie federn nicht wirklich, aber laufen gut auf glattem Grund.
  • Luftreifen eigenen sich sehr gut für Gelände, weil sie viel federn. So kannst du dein Kind vor Erschütterungen schützen.
  • Die meisten Buggys haben Hartgummiräder, bei Hauck auch Komforträder. Sie federn ein bisschen mehr als Kunststoffräder. Sie sind jedoch so gut wie unzerstörbar.

Sicherheitsgurte und -bügel

Besonders bei einem Sportbuggy ist es wichtig, dass dein Kind gut im Buggy gesichert ist. Dabei helfen Sicherheitsgurte und -bügel.

Alle Hauck Buggys haben  5-Punkte Gurte.

Bei den Gurten gibt es grundsätzlich gibt es 3-Punkte oder 5-Punkte Gurte. Kleinere Kinder können bei 3-Punkte Gurten auch durchschlüpfen, aber für größere Kinder gibt er mehr Bewegungsfreiheit. 5-Punkte Gurte schützen Kinder besser zum Beispiel bei starken Aufprällen verteilen sie die Kraft gut.

Hauck Buggy-2

Neben einem Sicherheitsgurt schützt vor der herausfallen auch Fußsack. Dieser hält die kleinen Füße deines Kindes bei kälteren Temperaturen schön warm.
(Bildquelle: 123rf.com/ famveldman)

Neben dem Sicherheitsgurt haben die meisten Buggys einen Sicherheitsbügel. Dieser fängt dein Kind bei einem Aufprall neben dem Gurt auf und behindert kleine Ausreißer. Manche Buggys haben anstatt eines einfach Sicherheitsbügel ein kleines Tablett auf dem du zum Beispiel etwas zu trinken für dein Kind hinstellen kannst.

Maximales Gewicht

Alle Buggys kommen mit einem maximalen Gewicht, welches dein Kind haben darf. Bei den meisten darf dieses kurz überschritten werden, jedoch kann es bei längerer Zeit dazu kommen, dass das Material nachgibt.

Bei den meisten Buggy geht das maximale Gewicht bis 25 kg, aber es gibt auch einige die geringere maximal Gewichte haben. Deine Entscheidung solltest du deshalb danach fällen wie lange du deinen Buggy benutzen möchtest.

Art Maximal Gewicht
Hauck Buggy 25 kg
Hauck Geschwisterwagen 36 kg
Buggy von anderen Marken 20 kg

Hauck hat ein höheres maximal Gewicht bei fast all ihren Buggys, als gesetzlich vorgeschrieben.

Bei Zwillings- oder Geschwisterbuggys liegt das maximale Gewicht natürlich höher. Dort geht es bis zu 36 kg, so kannst du beruhigt zwei Kinder in einem Wagen spazieren fahren.

Schiebestange

Eine Schiebestange auf der falschen Höhe kann zu Rückenproblemen führen

Wichtig bei der Schiebestange ist, dass sie höhenverstellbar ist. So können bei Partnern, die nicht gleich groß sind, sie auf ihre eigene Größe anpassen. Denn auch nur bei kurzen Strecken bei denen man gebückt oder gestreckt laufen muss, können Rückenprobleme auftreten. Buggys von Hauck haben so eine Schiebestange bei fast all ihren Buggys verbaut.

Daneben ist eine angenehme Polsterung praktisch. Denn bei längeren Strecken können Blasen an den Händen auftreten. Dagegen sollte die Schiebestange aus angenehmen Schaumgummi bestehen. Je nach dem kann man eine extra Polsterung kaufen.

Sitz- und Liegefläche

Bei viele Buggys kann dein Kind neben Sitzen auch im Wagen liegen. Dies ist sehr praktisch, wenn dein Kind müde ist und gerne schlafen möchte. So ist sehr gut für längerer Fahrten.

Hauck Buggy-3

Bei einem guten Buggy lässt sich die Sitz- und Liegefläche in mehrere Stufen einstellen.
(Bildquelle: 123rf.com/ famveldman)

Neben Sitz- und Liegeeinstellungen kannst du die meisten Buggys noch in zwischen Stufen stellen. So kann dein Kind mal sehr aufrechten sitzen oder sich zurücklehnen. Grundsätzlich jeder Buggy von Hauck kann in der Neigung der Sitzfläche verstellt werden.

Die Flächen sind auch unterschiedlich lang und breit. So kann bei einem breiten Buggy dein Kind sich zwar freier bewegen, jedoch benötigt dieser dann mehr Platz.

Altersempfehlung

Der Durchschnitts-Buggy ist meistens erst ab 6 – 9 Monaten. Denn bei den meisten Buggys muss das Kind eigenständig sitzen können. Bei einigen Buggys kannst du jedoch einen Babyschale anbringen und den Buggy schon von Anfang an nutzen. Dies ist zum Beispiel bei den Hauck Buggys möglich, bein einigen anderen Modellen gibt es die Möglickeit den Buggy liegend ein zustellen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Hauck Buggys

Wie falte ich einen Buggy von Hauck zusammen?

Je nachdem für welchen Buggy du dich entscheidest gibt es verschiedene Variante wie dieser zusammengeklappt wird. Einige haben einen Knopf am Lenker und bei anderen gibt es eine Mechanik an der Sitzfläche.

Welche dein Buggy hast siehst du entweder oder kannst du  in der Anleitung zu deinem Buggy nachlesen. Dort steht es sehr einfach mit Piktogrammen beschrieben da. Zu einigen Buggys von Hauck gibt es Erklärvideos auf YouTube.

Für welches Alter sind Hauck Buggys geeignet?

Die meisten Buggys von Hauck sind grundsätzlich ab 6 Monaten. Ab diesem Alter können die meisten Kinder selbstständig sitzen. Doch die meisten Buggys von Hauck haben eine “Newborn Option”, das heißt die Kinder können schon als Neugeborenes im Buggy liegen.

Bei einigen Modellen können die Sitz- und Liegefläche verstellt werden und bei anderen kann man eine Babyschale oder -wanne montieren.

Welche speziellen Designs für Buggys von Hauck gibt es?

Hauck bietet einige Buggys in speziellen Designs an. So gibt es von ihnen eine Disney Serie, die geschmackvoll mit einigen Disneys Stars dekoriert ist. So gibt es Buggys mit Mickey Mouse oder Winnie Pooh.

Des Weiteren gibt es ein paar buntere und lebhafterer Buggy, die in der Kooperation mit Fisher’s Price entstanden sind. So kannst du deinen Buggy als großartiges Accessoire nutzen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] www.kinderwagen-tests.com/vergleich-buggy-vs-kinderwagen-vs-kombikinderwagen/

[2] www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/Ab-wann-Buggy-moeglich_305175.htm

Bildquelle: Stepashova/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Paula ist Hebamme von Beruf, übt ihren Job aber auf Grund einer Allergie nicht mehr komplett aus. Mittlerweile berät sie werdende Eltern vor der Geburt und hilft bei Fragen nach der Geburt. Diese Erfahrungen motivierten sie, darüber Artikel zu verfassen. Ihr Wunsch ist es, so noch mehr Eltern zu erreichen und Fragen klären zu können.