Kinderbuggy: Test, Kauf & Vergleich (08/22)

Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

83Stunden investiert

23Studien recherchiert

189Kommentare gesammelt

Ein Baby Buggy ist ein Gerät, das vorne an deinem Kinderwagen befestigt wird und mit dem du bis zu zwei Kinder gleichzeitig transportieren kannst. Die Gewichtsgrenze für jedes Kind liegt bei 35 Pfund, so dass er für Neugeborene bis hin zum Kleinkindalter verwendet werden kann.

Der Baby Buggy ist ein Kinderwagen, der hinten an deinem Fahrrad befestigt wird. Damit kannst du einen Säugling oder ein Kleinkind sicher auf deinem Fahrrad transportieren, ohne sie in einem Anhänger hinter dir zu haben, was gefährlich und schwierig beim Manövrieren um enge Kurven sein kann.




Kinderbuggy Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Buggys gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Arten von Buggys. Der erste ist der normale Buggy, der einen Sitz für dein Kind hat und von dir geschoben oder auf Rädern hinter dir hergezogen werden kann. Dann gibt es den Kinderwagen, an dem eine Babyschale befestigt ist, so dass er von Geburt an als Reisesystem genutzt werden kann (auch hier gibt es 3-Punkt-Gurte). Und schließlich gibt es den Regenschirm, der sich so klein zusammenfalten lässt, dass er in die meisten Wickeltaschen passt, aber keine Sitzgelegenheit für dein Kind bietet.

Ein guter Kinderwagen ist ein Modell, das lange Zeit genutzt werden kann. Er sollte einen verstellbaren Griff und Sitz sowie Sicherheitsmerkmale wie Bremsen und Gurte haben, damit dein Baby sicher ist, während du mit ihm im Kinderwagen spazieren gehst oder joggst. Die besten Kinderwagen verfügen außerdem über zusätzlichen Stauraum, damit du beim Spazierengehen oder Joggen nichts anderes mitnehmen musst.

Wer sollte einen Baby-Buggy benutzen?

Ein Kinderwagen ist die perfekte Lösung für Eltern, die ihr Baby unterwegs sicher und nah bei sich haben wollen. Er ist auch ideal für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder für Menschen, die sich von einer Verletzung erholen, denn er ermöglicht es ihnen, sich fortzubewegen, ohne sich die ganze Zeit bücken zu müssen. Der Buggy kann von allen Kindern ab 6 Monaten und einem Gewicht von bis zu 20 kg genutzt werden.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Baby-Buggy kaufen?

Das Wichtigste ist, dass du einen Kinderwagen kaufst, der zum Alter deines Babys passt. Du solltest auch das Gewicht deines Kindes berücksichtigen und ob du den Buggy auf Reisen benutzen willst oder nicht. Wenn ja, dann achte darauf, wie leicht er sich zusammenklappen und mitnehmen lässt und wie groß er im zusammengeklappten Zustand ist. Es lohnt sich auch, vor dem Kauf zu überlegen, auf welchem Terrain du den Buggy benutzen wirst (z. B. auf asphaltierten Straßen oder unbefestigten Wegen), denn das kann sich darauf auswirken, welche Räder für deine Bedürfnisse am besten geeignet sind – siehe unten.

Das Gewicht des Kinderwagens ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen solltest. Er sollte nicht so schwer sein, dass dein Kind ihn nicht schieben kann, aber gleichzeitig auch nicht so leicht, dass es dir schwerfällt, ihn zu schieben. Du musst auch auf Sicherheitsmerkmale wie Bremsen und andere Schutzmaßnahmen achten, falls bei der Benutzung deines Kinderwagens etwas schiefgeht.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kinderwagens?

Vorteile

Kinderwagen sind ideal, um dein Baby im Haus zu transportieren. Sie sind praktisch, wenn du etwas aus einem anderen Raum holen musst oder wenn du mit deinem Kleinen draußen spazieren gehen willst. Wenn es draußen zu kalt ist, eignen sie sich auch für kurze Ausflüge in Geschäften und an anderen öffentlichen Orten, an denen Kinderwagen nicht erlaubt sind (oder einfach nicht hineinpassen). Du kannst sie sogar als alternativen Autositz auf langen Autofahrten verwenden.

Nachteile

Der Baby Buggy ist keine gute Wahl für Eltern, die sich mit ihrem Baby im Haus fortbewegen wollen. Er ist auch nicht ideal, wenn du Treppen in deinem Haus hast, weil es schwierig sein kann, sie hinauf- und hinunterzusteigen, wenn du dieses Produkt benutzt. Schließlich berichten einige Nutzer, dass sie es nicht mögen, wie schwer es ist, den Kinderwagen nach Gebrauch zusammenzulegen.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Baby-Buggy zu benutzen?

Nein, der Baby Buggy ist ein komplettes System. Er enthält alles, was du für die ersten Schritte mit deinem neuen Baby brauchst.

Welche Alternativen zum Kinderwagen gibt es?

Es gibt viele Alternativen zu einem Baby-Buggy. Zu den beliebtesten gehören Kinderwagen, Reisesysteme und Autositze, die sich in Babyschalen umwandeln lassen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kinderbuggy wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • kk Kinderkraft
  • Hauck
  • Hauck

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kinderbuggy-Produkt in unserem Test kostet rund 55 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 180 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kinderbuggy-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Hauck, welches bis heute insgesamt 5986-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Hauck mit derzeit 4.4/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte