Willkommen bei unserem großen Sackkarrenräder Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sackkarrenräder. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Sackkarrenräder zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Sackkarrenräder kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sackkarrenäder gibt es in zwei Varianten: Mit Luftbereifung oder aus „pannensicherem“ Vollgummi oder Polyurethanschaum.
  • Während Räder mit Luftbereifung Erschütterungen besser abfedern, ist der Vorteil von Vollgummireifen das pannensichere Material, das sich besonders für Flächen mit spitzen Steinen oder Scherben eignet.
  • Um Vollgummireifen lange nutzen zu können, ist es empfehlenswert, das Transportgut aus der Schubkarre zu nehmen, wenn diese nicht genutzt wird. Auf diese Weise wird ein sogenannter „Standplatten“ vermieden.

Sackkarrenräder Test

Platz 1: PBT Sackkarrenräder

Die PBT Sackkarrenräder aus Vollgummi bzw. Polyurethan Schaum sind für den pannensicheren Einsatz konstruiert, da die Reifen durch das verwendete Material keinen Platten bekommen können. Durch die max. Tragfähigkeit von 150 kg sind sie sehr belastbar.

Auch die große Mehrheit der Kunden, die Rezensionen für das Produkt hinterlassen haben, sind sehr zufrieden, unter anderem aufgrund der guten Qualität und der schnellen Lieferung.

Bei einem Kauf solltest du vor allem beachten, dass die beschrieben Maße des Produkts zu deinem Sackkarren oder Bollerwagen passen, da eine eventuelle Rücksendung sonst von dir übernommen werden müsste.

Redaktionelle Einschätzung

Reifentyp / Material

Die PBT Sackkarrenräder bestehen aus Vollgummi bzw. Polyurethan Schaum. Dies wird in diesem Artikel als Synonym verwendet.

Dieses Material ist bestens geeignet, wenn dir eine pannenfreie Fahrt wichtig ist, du aber Abstriche machen kannst beim Handling. Der Rollwiderstand ist höher als bei einer Luftbereifung. Darüber hinaus federn diese Räder den Untergrund weniger ab. Dennoch sind diese Räder vor allem für den Einsatz an Orten geeignet, wo viele spitze Gegenstände oder Scherben liegen.

Raddurchmesser / Achsdurchmesser / Achslänge

Der Raddurchmesser der PBT Sackkarrenräder beträgt 260 mm. Der Achsdurchmesser beträgt 20 mm, die Achslänge ist nicht bekannt.

Überprüfe, welche Maße deine Sackkarre oder dein Bollerwagen benötigt, bevor du dir die Räder bestellst. Es ist wichtig, dass die Maße übereinstimmen, damit Passgenauigkeit und ein optimaler Einsatz gewährleistet sind. Falls diese nicht passen, ist eine kostenlose Rücksendung nicht gewährleistet.

Tragfähigkeit / Belastbarkeit der Reifen

Die Belastbarkeit der Reifen beträgt max. 150 kg. Um einen langen Einsatz der Räder zu ermöglichen, solltest du deinen Karren oder deine Schubkarre nicht mit einem höheren Gewicht als dem angegebenen belasten.

Bei Überbelastung der Reifen besteht die Gefahr eines „Standplattens“. Diesen möchtest du vermeiden, also sorge dafür, dass dein Karren nach der Nutzung geleert ist.

Kundenbewertungen
Die PBT Sackkarrenräder werden aktuell von 93 % aller Rezensenten positiv bewertet, also mit vier oder fünf Sternen.

Die meisten Rezensenten schätzen an diesen Rädern folgende Punkte:

  • Stabilität
  • Gute Qualität
  • Schnelle Lieferung

Kunden schätzen an diesen Rädern vor allem die Pannensicherheit im Vergleich zu Lufträdern.

7 % der Rezensenten haben aktuell eine negative Bewertung abgegeben, also einen oder 2 Sterne verteilt.

  • Geruch der Reifen
  • Rücksendung auf eigene Kosten

Die Redaktion empfiehlt, diese Sackkarrenräder nicht zu bestellen, wenn du nicht sicher bist, ob diese zu deinem Karren passen.  In diesem Fall müsstest du für die Rücksendung selbst aufkommen.

“FAQ”
Wieviel wiegt ein Rad?

Ein Rad wiegt ungefähr 750 Gramm.

Sind Radlager eingebaut?

Nein, die Räder haben keine Radlager.

Sind Nadellager eingebaut?

Nein, es sind keine Nadellager eingebaut, dafür aber Kugellager.

Welche Länge hat die Nabe des Artikels?

Die Nabenlänge beträgt 60 mm.

Welche Breite hat das Rad an der Nabe?

Die Breite der Nabe am Rad beträgt ungefähr 6 cm.

Ist es möglich bezüglich der Nabenlänge, nach 55 cm einen Splint einzubauen?

Wenn du dich damit nicht auskennst, ist es empfehlenswert ein Modell mit einer Nabenlänge von mindestens 80 cm zu kaufen. Die überstehende Länge kannst du nach dem Einbau des Splints abschneiden.

Sind die PBT Sackkarrenräder für den Einsatz auf Baustellen geeignet?

Diese Frage ist abhängig von mehreren Faktoren. Erstens, da es sich um Räder aus PU Schaum handelt, sind diese bestens geeignet, wenn auf der Baustelle Splitter oder Scherben liegen. Eine Reifenpanne ist somit ausgeschlossen. Bei diesem Material solltest du aber beachten, die Sackkarre nicht länger mit schwerem Gewicht stehen zu lassen. Das Material würde dadurch zusammen gepresst werden und die Räder wären somit nicht mehr einsetzbar.

Transportierst du Gegenstände auf der Baustelle, die leicht beschädigt werden können, dann solltest du eher Sackkarrenräder mit Luftbereifung einsetzen, da diese dein Transportgut durch Abfederung der Reifen besser schützen.

Platz 2: D&F Sackkarrenräder mit Luftbereifung

Die D&F Sackkarrenräder sind ein überaus positiv bewertetes Produkt mit sehr stabilen und dichten Schläuchen. Es handelt sich um Reifen mit Luftbereifung, die z.B. weniger Lärm machen und besser abdämpfen. Integrierte Nadellager ermöglichen den Transport großer Lasten bei hoher Geschwindigkeit.

Redaktionelle Einschätzung

Reifentyp / Material

Es handelt sich bei diesem Produkt um Reifen mit einem Butylkautschuk Schlauch und Luftfüllung.

Der Schlauch besteht aus einem dichten und lang haltbaren Material und der gesamte Reifen aus einem gummiartigen synthetischen Material. Die Felgen des Produkts sind rot und die Reifen schwarz.

Raddurchmesser / Achsdurchmesser / Achslänge

Der Raddurchmesser beträgt 260 mm, der Achsdurchmesser 20 mm und die Achslänge 70 mm.

Darüber hinaus hat der Hersteller bei diesem Gerät Nadellager eingesetzt. Die eingebauten Nadellager erhöhen die Tragkraft der Räder im Vergleich zu klassischen Kugellagern und haben eine besonders niedrige Bauform.

Tragfähigkeit / Belastbarkeit der Reifen

Die Tragfähigkeit der Reifen beträgt 136 kg. Beachte bei der Tragfähigkeit oder Zulastung, dass diese möglichst nicht überschritten werden sollte.

Bei einer Überschreitung des Gewichts können die Räder zerstört werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, deine Sackkarre oder deinen Bollerwagen nicht schwerem Transportgut zu lagern, damit diese lange genutzt werden können.

Kundenbewertungen
Die D&F Sackkarrenräder werden aktuell von 100 % aller Rezensenten positiv bewertet, also mit vier oder fünf Sternen.

Die meisten Rezensenten schätzen an diesen Rädern folgende Punkte:

  • Stabilität
  • Günstiger Preis
  • Qualität

Kunden kommentierten darüber hinaus, dass die Qualität der Räder zum Teil besser sei als die der Originalreifen, die sie ursprünglich beim Kauf ihrer Sackkarre erhielten. Darüber äußerten einige Kunden, dass diese Reifen günstiger sind als z.B. ein Neukauf von Schläuchen.

Keiner der Rezensenten hat aktuell eine negative Bewertung abgegeben, also einen oder zwei Sterne verteilt.

Jedoch wurden einige kleinere Kritikpunkte im Rahmen der Sichtung der positiven Kundenrezensionen ausgewertet.

  • Geruch der Reifen
  • Keine exakte Passgenauigkeit

Der Reifengeruch wurde bei einem Kunden zu Beginn der Nutzung festgestellt, wobei bei Nutzung im freien dieser schnell verschwindet. Die Passgenauigkeit hat ein Kunde noch etwas verfeinert, nach dieser Anpassung liefen die Räder aber hervorragend.

“FAQ”
Haben die Reifen Kugellager?

Nein, die Reifen haben Nadellager. Diese verfügen über eine grössere Auflagefläche und Tragkraft im Vergleich zu Reifen mit Kugellagern. Nadellager sind bestens für größere Lasten und höhere Geschwindigkeiten geeignet.

Wie werden die Räder fixiert?

Die Räder kannst du ganz einfach an der Achse aufstecken. Der Hersteller liefert Feststell- bzw. Klemmringe mit, mit denen du die Räder fixieren kannst.

Wie können die Reifenlager vor Schmutz geschützt werden?

Platz 3: DKB Luftrad 2 Stück

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Sackkarrenäder kaufst

Aus welchem Material bestehen Sackkarrenräder?

Sackkarrenrädern bestehen meist aus einer von diesen beiden Materialien: Luftbereifung oder Vollgummi bzw. Polyurethan Schaum. Bei der Luftbereifung werden Schläuche und Ventile verwendet, sodass du sie ähnlich wie bei einem Fahrrad aufpumpen kannst.

Vollgummireifen oder Reifen aus Polyurethan Schaum sind sehr hart und nahezu nicht „platt zu kriegen“. Luftbereifung fährt sich angenehmer im Gelände, dafür kannst du öfter einen platten Reifen bekommen. Die Entscheidung, welche Räder nun eher für dich in Frage kommen, solltest du je nach Art des Untergrunds bewerten.

Fährst du meistens auf glattem Asphalt oder Beton? Dann kannst du Vollgummiräder nutzen, da sich solche Strecken leicht fahren lassen. Bist du allerdings auf Schotter-und Waldwegen unterwegs, dann sind Räder mit Luftbereifung eher zu empfehlen, da sie die unebenen Flächen abfedern.

Was kosten Sackkarrenräder?

Das Preisniveau beginnt bei 10 € bis hin zu 50 € pro Rad. Sackkarrenräder sind pro Stück schon zu einem Preis von 10 € zu haben. Je nach Qualität kann ein Rad aber auch bis zu 50 € kosten.

Sowohl Vollgummiräder als auch Räder mit Luftbereifung gibt es in den unterschiedlichen Preisklassen. Darüber hinaus kannst du Sackkarrenräder günstiger bekommen, wenn du sie im Doppelpack oder noch größerer Anzahl kaufst.

Wo kann ich Sackkarrenräder kaufen?

Sackkarrenräder erhältst du in großer Auswahl sowohl online in verschiedenen Vergleichsportalen, im Fachhandel oder offline in örtlichen Baumärkten.

In folgenden Baumärkten kannst du vor Ort nach den Rädern Ausschau halten:

  • Obi
  • Hornbach
  • Toom

Online ist die Auswahl der Sackkarrenräder noch größer. Suchst du nach gebrauchter Ware, Markenqualität oder einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis? Dann kommen diese Shops für dich in Frage:

  • ebay.de
  • esska.de
  • idealo.de
  • amazon.de

Welche Eigenschaften machen ein Sackkarrenrad pannensicher?

Grundsätzlich ist ein Rad, dass aus Polyurethan oder Vollgummi besteht und nicht mit Luft befüllt ist, ein pannensicheres Rad, da es nicht platt werden kann.

Räder aus Polyurethan oder Vollgummi sind somit resistent gegen spitze Gegenstände oder scharfe Gegenstände auf dem Boden und sorgen für eine pannensichere Fahrt. Der Nachteil dieser Bereifung ist, dass sie im Gelände nicht so flexibel sind wie Räder mit Luftbereifung. Durch die Luftbereifung werden zum Beispiel Steine oder Äste abgefedert und tragen so zu einem weicheren Fahrgefühl bei.

Sackkarrenraeder

Bei dem Transport von schweren Materialien von einem Ort zum anderen kann eine Schubkarre sehr hilfreich sein. Wichtig ist dabei, dass auch die Räder an die Bedienungen angepasst sind. (Foto: skeeze / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Sackkarrenrädern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Sackkarrenrädern unterscheiden:

  • Sackkarrenräder mit Druckluft
  • Sackkarrenräder aus Vollgummi
  • Sackkarrenräder mit PU

Aufgrund der unterschiedlichen Anwendungsbereiche von Sackkarren wird bei der Bereifung zwischen drei verschiedenen Arten der Befüllung differenziert. Abhängig vom Grad der Pannensicherheit ist die eine Variante besser für den Außen- beziehungsweise Innenbereich geeignet als die andere.

Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, werden im folgenden Abschnitt alle Arten vorgestellt und näher erklärt. Damit du den Überblick behältst, werden die jeweiligen Vorteile und Nachteile einander gegenübergestellt.

Wie funktionieren Sackkarrenräder mit Druckluft und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die allgemein gängigste Variante von Sackkarrenreifen sind die Luft-Reifen. Wie bei normalen Auto- oder Fahrradreifen, werden diese mit Luft befüllt und bieten damit eine hohe Tragkraft, die es ermöglicht Dinge mit hohem Gewicht zu transportieren. Weitere Vorteile von Luft-Reifen sind der geringe Rollwiderstand sowie die dämpfende Wirkung bei unebenen Böden.

Egal ob auf glattem, unebenen, nassem oder gar schlammigen Untergrund – Sackkarren mit Luftbereifung bieten immer gute Fahreigenschaften und fahren sich leichtgängiger als die übrigen Arten. Deshalb sind die Luft-Reifen sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich geeignet.

Vorteile
  • Hohe Tragkraft
  • Geringer Rollwiderstand
  • Dämpfende Wirkung
  • Für Innen- und Außenbereich
Nachteile
  • Pannenanfälligkeit durch spitze Gegenstände

Allerdings sollte dennoch Vorsicht geboten sein. Denn in Bereichen mit spitzen Gegenständen am Boden oder in der Höhe der Räder kann es schnell passieren, dass der Reifen durchbohrt wird. Dadurch ist eine leichte Pannenanfälligkeit geboten, die allerdings nur vorherrscht, wenn entsprechende Gefahrenquellen vorhanden sind.

Wie funktionieren Sackkarrenräder aus Vollgummi und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Was die Schwächen der Luftbereifung sind, sind die Stärken von Sackkarrenrädern aus Vollgummi. Spitze Gegenstände stellen für Vollgummi-Reifen keine Gefahr dar, weshalb diese ohne weiteres in Umgebungen mit scharfen Ecken und Kanten gefahren werden können.

Gerade für den Gebrauch im Innenbereich sind Vollgummi-Reifen bestens geeignet, da sie bessere Fahreigenschaften als die Luft-Reifen aufweisen können. Auch die Tragkraft sowie der Fahrkomfort sind im Gegensatz zur Luftbereifung kaum schlechter.

Vorteile
  • Pannensicher
  • Bessere Fahreigenschaften
Nachteile
  • Ungeeignet für den Außenbereich

Bei nassen oder schlammigen Untergründen allerdings kann es mit Vollgummi-Reifen unangenehm werden. Denn diese tun sich im Vergleich zu den Luft-Reifen deutlich schwerer. Für den Außenbereich sind Sackkarrenräder aus Vollgummi deshalb nicht zu empfehlen.

Wie funktionieren Sackkarrenräder mit PU und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Diese Art von Sackkarrenrädern charakterisiert sich dadurch, dass sie vollständig mit PU-Schaum gefüllt sind. Ähnlich wie bei den Vollgummi-Reifen sind die geschäumten Räder absolut pannensicher, da sie nicht durchbohrt werden können und somit kein platter Reifen entstehen kann.

Wie bei den Vollgummi-Reifen sind PU-Räder vorwiegend für den Innenbereich ausgelegt. Bei diversen Wetterbedingungen kann es zu problematischem Fahrverhalten kommen. In Bereichen mit erhöhter Plattfußgefahr sind PU-Räder deutlich im Vorteil.

Vorteile
  • Pannensicher
  • Für den Innenbereich geeignet
Nachteile
  • Ungeeignet für den Außenbereich
  • Geringe Tragkraft
  • Hoher Rollwiderstand

Die Pannensicherheit geht allerdings auf Kosten der Tragkraft. Denn beim Transport von schweren Gegenständen kann dies das Fahrverhalten beeinflussen oder gar dazu führen, dass sich die Sackkarre nicht mehr bewegen lässt. Durch den höheren Rollwiderstand kann ebenfalls nur eine geringe Maximalgeschwindigkeit erreicht werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sackkarrenräder vergleichen und bewerten

Wir möchten, dass dir deine Kaufentscheidung so leicht wie möglich fällt und haben daher Kriterien erstellt anhand deren du erkennen kannst, ob ein Produkt für dich in Frage kommt.

Im Folgenden stellen wir die Zusammenfassung der Kriterien vor:

  • Reifentyp / Material
  • Reifendurchmesser
  • Achsdurchmesser / Achslänge
  • Tragfähigkeit / Belastbarkeit der Reifen

Die genannten Kriterien werden nun im Detail kommentiert, sodass du dir einen Überblick verschaffen kannst.

Reifentyp / Material

Grundsätzlich lassen sich drei unterschiedliche Materialien unterscheiden, die für Sackkarrenräder genutzt werden: Räder mit Luftbereifung, aus Vollgummi oder aus Polyurethan Schaum (kurz: PU Schaum).

Luftreifen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie unebene Flächen wie z.B. Schotter oder gepflasterte Wege gut abfedern können. Sie wirken somit stoßdämpfend. Auch im Matsch bieten diese Reifen mehr Widerstand als Vollgummireifen, da sie mehr Auflagefläche haben.

Zudem sind Luftreifen etwas leichter als Vollgummi oder PU Reifen. Der Nachteil ist, dass spitze und scharfe Gegenstände zu platten Reifen führen können. Sie sind nicht pannensicher.

Der Nachteil der Luftbereifung ist der Vorteil von Vollgummi und PU Schaum. Bei beiden Materialien ist eine Reifenpanne nicht möglich. Vollgummireifen bieten zudem einen geringeren Rollwiderstand als Luftreifen. Auf Baustellen sind diese Reifen besonders geeignet, da hier viele lose Materialien auf dem Boden verteilt sein könnten.

Bei PU Rädern ist zusätzlich zu beachten, dass der Rollwiderstand ab 40 kg Belastung ansteigt. Wird darüber hinaus eine Sackkarre über längere Zeit mit schwerem Gewicht stehen gelassen, wird der PU Schaum in den Reifen zusammengedrückt, es entsteht ein Standplatten. Daher ist dieses Material nur für leichte und mittelschwere Lasten geeignet.

Der Vorteil der PU Räder ist, dass diese auf nassen Böden eingesetzt werden. Weiterhin hinterlassen sie auf hellem Untergrund keine Spuren. Dies könnte für dich interessant sein, wenn du eine Sackkarre rund um Haus und Garten einsetzen möchtest und z.B. helle Fliesen auf der Terrasse und Gartenwege verbaut sind.

Sackkarrenräder aus Vollgummi oder PU Schaum sind pannensicher, da durch das verwendete Material keine platten Reifen möglich sind.

Sackkarrenrad

Sackkarrenräder aus Polyurethan Schaum oder Vollgummi bieten besonderen Schutz vor spitzen Gegenständen.

Reifendurchmesser

Bei diesem Kriterium ist zu beachten, dass der Reifendurchmesser der Sackkarrenräder, die du kaufen möchtest, mit denen des Originals übereinstimmt. Dieses Kriterium ist also für dich interessant, falls du an einem Ersatz für deine Sackkarrenräder interessiert bist und den optimalen Einsatz der Sackkarre zu gewährleisten.

Achsdurchmesser / Achslänge

Achsdurchmesser und Achslänge sind relevante Kriterien, damit deine Sackkarrenräder später optimal zu deiner Schubkarre oder deinem Bollerwagen passen. Ist der Achsdurchmesser zu klein, wird das Rad nicht auf die Achse des Karrens passen.

Ist er hingegen zu groß, wird das Rad zu viel Spielraum haben. Bei zu langer Achslänge ist es nicht möglich, das Rad fachgerecht zu befestigen. Ist die Achslänge zu kurz, schlackert das Rad herum.

Tragfähigkeit / Belastbarkeit der Reifen

Die maximale Belastbarkeit oder Tragfähigkeit der Reifen ist ein wichtiges Kriterium, damit du diese nicht beschädigst. Das angegebene maximale Gewicht auf der Sackkarre oder dem Bollerwagen sollte nicht überschritten werden.

Dies ist vor allem wichtig, wenn du von Lufträdern auf PU Rädern umsteigst, da diese weniger tragfähig sind. PU Räder können wie bereits beschreiben bei zu großer Belastung beschädigt werden, da das Material zusammengedrückt wird.

Sackkarrerad

Sackkarrenräder aus Polyurethan Schaum bieten zwar besonderen Pannenschutz, jedoch zeigen sie auch weniger Belastbarkeit auf.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sackkarrenäder

Wann wurde das Rad zum Lastentransport erfunden?

Räder sind eine simple aber sehr wichtige Erfindung der Menschheit. Ohne sie würden wir keine Autos oder Fahrräder fahren, und es würde auch keine Karren zum Transportieren von Gegenständen geben. Schon im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde das Rad am Fluss Indus eingesetzt.

Aber nicht, wie man vermuten würde, in der Landwirtschaft, sondern zur Herstellung von Keramik. Das erste Rad war eine unendlich drehbare Töpferscheibe, die den Töpfern dabei half, Krüge und Wasserbehälter symmetrischer zu formen.

Jedoch wurden schon viel früher indirekte Nachweise für den Einsatz von Rädern zum Transport von Lasten entdeckt. Eine alte Fahrspur aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. wurde zum Beispiel bei Flintbek in Norddeutschland gefunden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] Fansa M., Burmeister S.: Rad und Wagen: Der Ursprung einer Innovation: Wagen im Vorderen Orient und Europa, Landesmuseum für Natur und Mensch, Oldenburg, 2004.


[2] http://science.orf.at/stories/2831424/


[3] http://www.spektrum.de/magazin/reifen-aus-sternmaterie/826077

Bildquelle: Pixabay.com / Tommy_Rau

Bewerte diesen Artikel


15 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von BABYWISSEN.com recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.