Sitzerhöhung Auto: Test & Empfehlungen (11/20)

sitzerhöhung-auto-test
Zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

19Stunden investiert

3Studien recherchiert

100Kommentare gesammelt

Eine Sitzerhöhung für das Auto gewährleistet die beste Sicherheit für dein Kind. Im Falle eines Unfalls zeigen die Unfallzahlen deutlich, dass Kinder, die in einem Kindersitz oder einem Sitzerhöhungssitz transportiert werden, dreimal seltener in einen Unfall verletzt werden. Um dein Kind zu schützen, müssen sie ordnungsgemäß im Kindersitz gesichert werden.

Dieser Sitzerhöhung für das Auto Test 2020 soll dir helfen, die richtige Sitzerhöhung für dein Auto zu bestimmen. Er gibt dir auch einen Überblick über die wichtigsten Fakten zu Sitzerhöhungen und Kindersitzen. Leider gibt es Eltern, die die Sitzerhöhungen zum Teil immer noch nicht richtig befestigten.

Konkret bedeutet dies, dass jedes zweite Kind, das im Auto sitzt, falsch gesichert und jedes 14. Kind nicht einmal angeschnallt ist. Ein falsch montierter Sitz nützt nichts und kann im schlimmsten Fall große Schäden verursachen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kindersitze oder Sitzerhöhungen für das Auto sind für Kinder bis zum Alter von 12 Jahren obligatorisch und dürfen daher im Auto nicht fehlen. Sie sorgen für die Sicherheit deines Kindes und bieten mehr Komfort.
  • Kindersitze oder Sitzerhöhungen für das Auto sind mit oder ohne Isofix erhältlich. Isofix ist ein sicheres Befestigungssystem. Die starre Verbindung mit der Karosserie sorgt für einwandfreie Sicherheit.
  • Eine optimale Sitzerhöhung für das Auto bietet Schutz für Becken, Schultern und Kopf. Außerdem verfügt ein solcher Sitz über eine Gurtführung und wird durch den Dreipunktgurt oder Isofix installiert.

Sitzerhöhung Auto Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround Auto Sitzerhöhung mit abnehmbarem Bezug


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (25.11.20, 18:12 Uhr), Sonstige Shops (19.11.20, 07:08 Uhr)

Der Sitzerhöher Junior von Petex ist ein klassischer Allrounder und gehört zur Amazon-Bestsellerliste. Der Sitzerhöhungssitz ist für Kinder zwischen 3,5-12 Jahren und einem Gewicht von ca. 15-36 kg geeignet. Mit seiner verstellbaren Gurtführung sorgt der Sitz für mehr Sicherheit. Das atmungsaktive Gewebe ist zudem schwer entflammbar.

Der Sitz ist für alle gängigen Autositze geeignet, so dass er auch im Urlaub ein Muss ist. Die bequeme Polsterung mit dem abnehmbaren Bezug ist in acht Farben erhältlich. Dieser Sitz ist genau das Richtige für dein Kind, wenn du gerne unterwegs bist und einen flexiblen Allrounder brauchst.

Die beste Auto Sitzerhöhung mit klappbaren Isofix-Konnektoren


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (25.11.20, 18:12 Uhr), Sonstige Shops (19.11.20, 07:08 Uhr)

Der Autositz von Osan mit seinen Isofix-Anschlüssen sorgt dafür, dass dein Kind vollkommen sicher im Sitz sitzt. Ob mit oder ohne Kind im Sitz, der Osan bleibt an Ort und Stelle fest.

Dieser Sitz ist ideal für den täglichen Transport deines 15-36 Kilogramm schweren Kindes und steht auch auf der Amazon Bestellliste. Der Sitz ist optimal gepolstert und verfügt über eine bequeme Seitenführung. Auch dieser Bezug ist abnehmbar und waschbar.

Wenn du einen sehr bequemen Sitz benötigst, weil du gerne mit deinem Kind reist, bietet dir dieser Sitz optimalen Komfort. Die Montage ist einfach, schnell und bequem, so dass deine Reise sofort beginnen kann. Diese Sitzerhöhung sollte auf Reisen oder im Urlaub nicht fehlen.

Die beste Auto Sitzerhöhung für den kombinierten Gebrauch

Die Peg Perego Viaggio Sitzerhöhung für das Auto ist der beste Kombisitz und steht auf der Amazon Choice-Liste. Der Kindersitz mit Rückenlehne lässt sich leicht in einen Sitzerhöhungssitz ohne Rückenlehne umwandeln.

Das bedeutet, dass du dir keine Sorgen über den Kauf eines neuen Sitzes machen musst, wenn dein Kind einmal ausgewachsen ist. Baue einfach deinen Sitz um. Auch dieser Sitz ist mit Isofix ausgestattet, so dass er im Auto optimal befestigt werden kann.

Mit zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen wie gepolsterten Armlehnen und einem Getränkehalter macht er deinen Kindersitz zu einem echten Hingucker. Dieser Sitz ist ein absolutes Muss.

Kauf- und Bewertungskriterien für Sitzerhöhungen für das Auto

Sitzerhöhungen für das Auto müssen vor allem eines sicherstellen: Sie sollen dein Kind während des Transports von A nach B schützen. Nachfolgend möchten wir dir die wichtigsten Kriterien für die optimale Wahl deines Sitzes erläutern.

Darüber hinaus gibt es auch Vorschriften, die du bei dieser Entscheidung beachten musst. Auch auf diese gehen wir hier näher ein. Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Vorschriften

Das Gesetz schreibt klar vor, wer einen Kindersitz für das Auto benötigt und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Die Vorschriften müssen befolgt werden, und bei Zuwiderhandlungen drohen Geldbußen.

Sitzerhöhungen sind auf allen Strecken bis zum Alter von 12 Jahren oder bis zu einer Körpergröße von 150 cm – auch auf Kurzstrecken – ein Muss. Kinder dürfen in einem Auto ohne Kindersitzerhöhung nicht sitzen, auch wenn sie sich auf dem Rücksitz befinden und korrekt angeschnallt sind.

Aufgrund des geringen Gewichts und der geringen Körpergröße eines Kindes kann der Sicherheitsgurt im Auto ohne Sitzerhöhung nicht richtig angelegt werden. Somit ist dein Kind nicht geschützt.

Zusätzlich zu den Eigenschaften, die dein Kind betreffen, müssen die Sitzerhöhungen selbst einer Norm entsprechen.

Die folgenden drei Kindersitznormen sind derzeit genehmigt: UN ECE Reg. 44/03, UN ECE Reg. 44/04 und UN ECE Reg. 129.

Für weitere Details lese am besten die Straßenverkehrsordnung (StVO) aufmerksam durch.

Größe

Sitzerhöhungen für das Auto sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die geeignete Größe für das Kind wird durch zwei Faktoren bestimmt. Zum einen muss das Alter des Kindes berücksichtigt werden, zum anderen ist die Größe des Kindes wichtig. Das Gewicht spielt in der Regel eine untergeordnete Rolle.

Sitztyp Alter Gewicht
Babyschale 0-1.5 Jahre ca. 0-13 Kilogramm
Kindersitz mit Gurtsystem 1.5-4 Jahre ca. 9-18 Kilogramm
Kindersitz mit oder ohne Rückenlehne 4-12 Jahre ca. 15-36 Kilogramm

Babys bis zu 15 Monaten werden in der Babyschale transportiert. Diese wird rückwärts an einem der beiden Rücksitze – nicht am Mittelsitz – befestigt. Wenn du dein Baby auf den Beifahrersitz transportieren möchtest, ist dies möglich. Dazu musst du dafür sorgen, dass der Airbag ausgeschaltet ist.

Die Babyschale wir durch einen Kindersitz mit einem Gurtsystem ersetzt. Dein Kind wird in diesem Sitz sitzen, bis es vier Jahre alt ist. Dieser Sitz wird auf einem der beiden Rücksitze und vorwärts gerichtet befestigt.

Sobald der Kopf des Babys/Kindes über die Babyschale/Kindersitz ragt gehört es in den nächstgrößeren Sitz.

Von vier – 12 Jahren sitzt dein Kind in einem Kindersitz mit Rückenlehne. Dieser Sitz wird auch auf einem der beiden Rücksitze und vorwärts gerichtet befestigt.

Sobald dein Kind eine Körpergröße von mehr als 125 cm erreicht hat, kannst du auf Wunsch auf eine Sitzerhöhung ohne Rückenlehne umsteigen. Sei dir jedoch bewusst, dass ein Kindersitz mit Rückenlehne mehr Sicherheit und Komfort bietet.

Sicherheit

Ein Kindersitz oder eine Sitzerhöhung für das Auto ist nicht nur obligatorisch, sondern schützt dein Kind bei Unfällen und sorgt in jedem Fall für Sicherheit. Ein Sitz allein, der nicht richtig genutzt wird, macht keinen Unterschied oder kann im schlimmsten Fall gefährlich sein.

Aus Sicherheitsgründen gehört der Sitz auf einem der beiden Rücksitze und nicht auf dem Mittelsitz.

Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass du die Empfehlungen bezüglich Größe, Gewicht und Alter deines Kindes in Bezug auf den Sitz befolgst. Im Folgenden gehen wir daher näher auf die einzelnen Sitze ein.

Eine Babyschale wird rückwärts gerichtet im Auto angebracht, so dass sowohl der Kopf als auch das Baby im Falle eines Aufpralls nicht nach vorne spickt, sondern geschützt sind. Eine Babyschale hat drei Befestigungspunkte, durch die der Sicherheitsgurt hindurchgeführt werden muss, damit der Sitz optimal befestigt und geschützt ist.

Ein Kindersitz mit einem Sicherheitsgurtsystem verfügt über einen eigenen Gurt. Dein Kind wird also durch den Gurt des Sitzes gesichert. Der Sicherheitsgurt des Autos geht durch die drei Befestigungspunkte an der Rückseite des Sitzes, um den Sitz zu sichern. Falls vorhanden, kann der Sitz auch mit Isofix fixiert werden.

In einem Kindersitz mit Rückenlehne wird dein Kind durch den Sicherheitsgurt des Autos gesichert. Der Sitz selbst wird an zwei Führungshörnern befestigt. Falls verfügbar, kann der Sitz auch mit Isofix gesichert werden. Dasselbe gilt für den Kindersitz ohne Rückenlehne.

Isofix

Isofix ist ein Befestigungssystem, das eine optimale Fixierung zwischen dem Kindersitz oder Sitzerhöhung für das Auto und dem Auto gewährleistet. Isofix ist eine Verankerungsoption, die seit 2013 in allen Fahrzeugen erhältlich ist. Fahrzeuge mit diesem Befestigungssystem sind als solche gekennzeichnet.

Kindersitze mit Isofix lassen sich leichter und starrer im Auto befestigen. Der Sitz ist auch im leeren Zustand fest fixiert und bleibt während der Fahrt an seinem Platz. Mit Isofix kannst du eine falsche Montage des Kindersitzes im Auto vermeiden.

Ein Sitzerhöhungssitz mit Isofix lässt sich schnell und einfach in dein Auto einbauen und ebenso schnell wieder ausbauen. Der einfache Einbau spart eine Menge Zeit.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Auto Sitzerhöhungen kaufst

Alle Eltern wollen sicherstellen, dass ihre Kinder geschützt sind und sicher ankommen, wenn sie mit dem Auto reisen. Aus diesem Grund – und natürlich auch aus rechtlichen Gründen – benötigst du für dein Kind eine geeignete Sitzerhöhung.

sitzerhöhung-auto-test

Ein Sitzerhöhungssitz ist klein und kompakt und kann daher flexibel von Auto zu Auto eingebaut werden. Mit einem Sitzerhöhungssitz ist dein Kind optimal geschützt. (Bildquelle: Daisy-Daisy / 123rf)

Wir wissen, dass die Auswahl sehr groß ist. Um dir dabei zu helfen, findest du in diesem Ratgeber Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Was ist das Besondere an einer Sitzerhöhung für das Auto und welche Vorteile bietet sie?

Sitzerhöhungen für das Auto sind bequem, schützen je nach Modell den Kopf-, Schulter- und Beckenbereich und können auf Reisen und in den Urlaub mitgenommen werden.

Sitzerhöhungen mit einem zusätzlichen Isofix-Konnektor lassen sich leicht in das Auto einbauen und ebenso leicht wieder ausbauen.

Isofix gewährleistet absolute Sicherheit, auch wenn der Sitz leer ist.

Darüber hinaus haben Sitzerhöhungen in der Regel auch einen abnehmbaren Sitzbezug. Dies ermöglicht es dir, den Bezug in der Waschmaschine zu reinigen.

Welche Arten von Sitzerhöhungen für das Auto gibt es?

Wenn du eine Sitzerhöhung für dein Auto kaufen möchten, stehen dir drei Produktalternativen zur Auswahl.

  • Sitzerhöhungen für das Auto mit Rückenlehne
  • Sitzerhöhungen für das Auto mit Gurtführung, ohne Rückenlehne
  • Einfache Sitzerhöhung für das Auto

In den nächsten Abschnitten kannst du mehr über die einzelnen Sitzerhöhungsalternativen lesen.

Sitzerhöhungen für das Auto mit Rückenlehne

Sitzerhöhungen für das Auto mit Rückenlehne

Ein Sitzerhöhungssitz mit Rückenlehne ist die sicherste Option für dein Kind. Die Rückenlehne bietet optimalen Schutz für das Becken, die Schulter und den Kopfbereich deines Kindes.

Darüber hinaus sorgt dieser Sitz dafür, dass der Sicherheitsgurt im Auto sicher und korrekt verläuft. Unter keinen Umständen kann der Gurt von alleine verrutschen.

Vorteile
  • Schütz Becken, Schulter und Kopf
  • Optimaler Gurtverlauf
  • Höchste Sicherheit und Komfort
Nachteile
  • Gross und schwer für den Transport

Diese Sitzalternative bietet deinem Kind einen Rundumschutz, so dass du dir im Falle eines Unfalls keine Sorgen machen musst.

Sitzerhöhungen für das Auto mit Gurtführung

Sitzerhöhungen für das Auto mit Gurtführung, ohne Rückenlehne

Eine Sitzerhöhung mit Gurtführung sorgt dafür, dass der Gurt deines Kindes nicht verrutscht. In diesem Sitz wird der Autogurt durch zwei Führungshörner gesteuert.

Allerdings hat dieser Sitz keinen Seitenschutz, was bedeutet, dass Schulter, Kopf und Oberkörper deines Kindes nicht ausreichend geschützt sind.

Vorteile
  • Schützt Becken
  • Optimaler Gurtverlauf
  • Klein und kompakt
Nachteile
  • Kein Schutz von Schulter und Kopf

Dieser Sitzerhöher ist auch ohne Rückenlehne erhältlich. Sobald dein Kind über 125 cm gross ist, kannst du den Kauf eines solchen Sitzes erwägen. Achte darauf, dass du den Sicherheitsgurt für dein Kind richtig anlegst.

Einfache Sitzerhöhung für das Auto

Einfache Sitzerhöhung für das Auto

Einfache Sitzerhöhungen für das Auto sorgen für einen bequemen Sitz. Darüber hinaus ist eine Person auf diesem Sitz erhöht und der Autosicherheitsgurt kann auf dieser Höhe besser verlaufen.

Da dieser Sitz selbst jedoch keine Gurtführung hat, kann der Gurt jederzeit verrutschen. Das Kind in diesem Sitz wäre daher nicht richtig geschützt.

Vorteile
  • Ergonomisch
  • Dämpft Stöße ab
Nachteile
  • Kein Schutz vor Becken, Schulter und Kopf
  • Keine Gurtführung

Diese Sitzoption eignet sich gut für Erwachsene. Der ergonomische Sitz entlastet den Rücken und federt Stöße ab. Als kleine Person kannst du den Überblick über die Straße behalten.

Da die einfache Sitzerhöhung weder das Becken, die Schulter noch den Kopfbereich deines Kindes nicht schützt, ist dieser Sitz für Kinder nicht zu empfehlen.

Für wen sind Sitzerhöhungen für das Auto geeignet?

Sitzerhöhungen für das Auto sind für Kinder über 125 cm Größe oder mit einem Mindestgewicht von 22 kg geeignet. Da Kindersitze und Sitzerhöhungen ab einem Alter von 12 Jahren nicht mehr obligatorisch sind, kann eine Sitzerhöhung eine Alternative sein.

Was kostet eine Sitzerhöhung für das Auto?

Sitzerhöhungen können unterschiedliche Merkmale aufweisen, die sich auf den Preis auswirken. Sitzerhöhungen für Kinder sind mit oder ohne Isofix erhältlich. Mit oder ohne Rückenlehne und generell haben alle genannten Sitztypen eine Gurtführung.

Typ Preisspanne
Sitzerhöhung für das Auto ohne Isofix ca. 15-30 €
Sitzerhöhung für das Auto mit Isofix ca. 30-50 €
Sitzerhöhung mit Rückenlehne ca. 40-60 €
Sitzerhöhung mit Rückenlehne und Isofix ca. 60-180 €
Einfache Sitzerhöhung für Erwachsene ca. 10-30 €

Einfache Sitzerhöhungen werden in der Regel von Erwachsenen verwendet. Diese Sitzerhöhungen dienen der Entlastung des Rückens und werden aus ergonomischen Gründen eingesetzt. Dieser Sitztyp ist in der Regel nirgends fixiert, d.h. er hat kein Isofix und keine Gurtführung.

Wo kann ich Sitzerhöhungen für das Auto kaufen?

Im Internet findest du eine große Auswahl an Sitzerhöhungen für Kinder. Die Auswahl besteht aus verschiedenen Farben und Designs.

  • amazon.de
  • ebay.de
  • babyone.de
  • spielemax.de

Darüber hinaus kannst du Sitzerhöhungen und Kindersitze auch in Baby- und Kinderkaufhäusern kaufen. Du findest sie auch in einigen Kaufhäusern oder Discountern wie z. B. Lidl, Rewe, Real.

Wie lange benötigt ein Kind eine Sitzerhöhung für das Auto?

Ein Kindersitz ist für Kinder bis 12 Jahre oder bis zu einer Körpergröße von 150 cm obligatorisch.

sitzerhöhung-auto-test2

Ein Kindersitz mit Rückenlehne bietet deinem Kind Rundumschutz. Kindersitze sind auch in einer Kombinationsversion erhältlich und können leicht in einen Sitzerhöhungssitz umgebaut werden. (Bildquelle: Welcomia / 123rf)

Ab einer Körpergröße von über 125 cm und einem Gewicht von mindestens 22 Kilogramm kann das Kind auch in einer Sitzerhöhung im Auto sitzen. In den meisten Fällen wird die Größe erreicht, bevor das Kind 12 ist, und deshalb kann der Sitz weggelassen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Sitzerhöhung für das Auto und einem Kindersitz?

Sitzerhöhungen haben keine Rückenlehne und daher auch keine Polsterung an der Seite der Sitze.

Sie sind erst ab einer Höhe von über 125 cm und einem Mindestgewicht von 22 Kilogramm erlaubt.

Da der Schutzfaktor nicht so hoch ist wie bei einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne, d. h. einem Kindersitz, ist der Kindersitz einer Sitzerhöhung ohne Rückenlehne, wenn möglich vorzuziehen. Der Kindersitz sorgt für einen Rundumschutz und ist sehr empfehlenswert.

Sind Sitzerhöhungen für das Auto in Deutschland Pflicht?

Für Kinder bis 150 cm Körpergröße oder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind Sitzerhöhungen fürs Auto ein Muss.

Sitzerhöhungen sind in Deutschland vorgeschrieben.

Danach bleibt es den Eltern überlassen, ob sie den Sitz weiter benutzen wollen oder nicht. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, die Sitze so lange zu benutzen, bis der Gurt richtig und ordnungsgemäß angelegt werden kann.

Bildquelle: 123rf / 113688645

Warum kannst du mir vertrauen?