Sommerschlafsack fürs Baby: Test & Empfehlungen (08/20)

Sommerschlafsack Baby
Zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Ein Sommerschlafsack für dein Baby ist die perfekte Möglichkeit, um auch in den wärmeren Monaten einen entspannten und ruhigen Schlaf des Kindes zu gewährleisten. Im Sommer sind viele herkömmliche Schlafsäcke nicht mehr geeignet, da sie schlichtweg zu warm sind. In diesem Fall macht es Sinn, sich einen Sommerschlafsack zuzulegen.

Dabei handelt es sich um einen extra Schlafsack für die warme Jahreszeit. Sommerschlafsäcke für Babys zeichnen sich durch sehr dünnes Material aus. Außerdem sind sie in verschiedenen Variationen erhältlich, zum Beispiel mit Frontreißverschluss, mit Ärmeln oder mit Beinen.

Mit unserem großen Sommerschlafsack Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, den besten Sommerschlafsack für dein Baby zu finden. Im folgenden Artikel erklären wir dir alles, was du über Sommerschlafsäcke für Babys wissen musst. Dabei gehen wir auch auf wichtige Kaufkriterien ein und geben dir Tipps und Tricks zur Handhabung eines Sommerschlafsacks.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Sommerschlafsack sorgt auch bei wärmeren Temperaturen für einen angenehmen und ruhigen Schlaf. Durch dünnes Material und den Verzicht auf eine Fütterung eigenen sich Sommerschlafsäcke perfekt für die heißen Monate im Jahr.
  • Besonders wichtig ist, dass der Sommerschlafsack deinem Baby perfekt passt und die Temperatur stimmt. Die geeignete Größe ermittelst du nach der Formel Körperlänge – Kopflänge + 10 m. Die beste Temperatur kannst du anhand der TOG-Einheit des Schlafsacks herausfinden.
  • Sommerschlafsäcke für Babys gibt es mit Ärmeln, mit Füßen und mit Reißverschluss. Welches Modell für dein Baby das richtige ist, hängt immer individuell von deinen Anforderungen ab, wobei du verschiedene Aspekte sowie Vor- und Nachteile miteinbeziehen solltest.

Sommerschlafsack fürs Baby Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Sommerschlafsack mit Frontreißverschluss

Der Baby Sommerschlafsack von Licitin ist in seiner Länge verstellbar und in zwei Größen erhältlich. Der praktische Frontreißverschluss ermöglicht es, dem Baby die Windeln zu wechseln, ohne den Schlafsack ganz ausziehen zu müssen. Der Sommerschlafsack besteht aus 100% Baumwolle und ist bestens geeignet für eine Raumtemperatur von 18 bis 24 °C. Das Design ist dezent in weiß gehalten, kombiniert mit einem verspielten Muster.

Der Licitin Sommerschlafsack eignet sich perfekt für dein Baby, wenn es zwischen 3 und 36 Monaten alt ist. Durch die Einstellbarkeit der Größe passt er deinem Kind länger als ein herkömmlicher Sommerschlafsack. Darüber hinaus ist er durch seinen Reißverschluss äußerst schnell zu öffnen und damit die beste Wahl, wenn du einen qualitativ hochwertigen und zugleich praktischen Sommerschlafsack für dein Baby suchst!

Der beste Sommerschlafsack ohne Frontreißverschluss

Der Unisex Sommerschlafsack Baby von Sweety Fox hat die TOG-Einheit 1 und ist damit bestens für den Sommer geeignet. Erhältlich in vier Größen und zwei verschiedenen Designs, findet sich für jedes Baby das passende Modell. Er besteht zu 100% aus Baumwoll-Jersey und ist mit dem Öko-Tex Siegel zertifiziert, was bedeutet, dass er keine Schadstoffe enthält. Die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie ermöglicht es dir, den Schlafsack ganz ungebunden auszuprobieren.

Der Sommerschlafsack von Sweety Fox ist genau der richtige für dich, wenn du großen Wert auf die Schadstofffreiheit des Materials legst. Außerdem eignet er sich perfekt für Babys, die einen Frontreißverschluss als unangenehm empfinden. Die Knöpfe an den Schultern ermöglichen es dir, dein Baby unkompliziert an- und auszuziehen, ohne dass der Sommerschlafsack dabei unbequem wird.

Der beste Sommerschlafsack mit Beinen

Der Unisex Babyschlafsack mit Beinen von TupTam besteht aus reiner Baumwolle und hat einen Reißverschluss an der Vorderseite. Er hat einen elastischen Strickbund am Beinabschluss und ist in vier verschiedenen Größen erhältlich. Die 18 verschiedenen Farbdesigns bieten eine Vielfalt an Mustern an. Der Schlafsack ist geeignet für warme Temperaturen und bei 40°C im Schonwaschgang zu reinigen.

Der Sommerschlafsack von TupTam ist hervorragend geeignet für Babys, die sich nachts gerne bewegen möchten und daher Beinfreiheit benötigen. Durch den lockeren Schnitt ist jede Schlafposition möglich, jedoch ohne, dass das Baby sich nachts abdeckt. Wenn du einen Sommerschlafsack mit Beinen für dein Baby suchst, ist das Modell von TupTam mit Sicherheit die beste Wahl!

Kauf- und Bewertungskriterien für Sommerschlafsäcke

Hier zeigen wir dir, anhand welcher Faktoren du dich für den besten Sommerschlafsack für dein Baby entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Sommerschlafsäcke miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Aspekten genau ankommt.

Größe

Die passende Größe für einen Sommerschlafsack kannst du nach folgender Faustregel berechnen:

Körperlänge – Kopflänge + 10 cm

Die 10 cm die hinzuaddiert werden, geben dem Baby genug Spielraum, um sich im Schlafsack zu bewegen. Grobe Richtwerte zur Größe, an denen man sich orientieren kann, sind wie folgt:

Alter Größe
0 bis 6 Monate 70 cm
6 bis 18 Monate 90 cm
18 bis 36 Monate 110 cm
3 bis 6 Jahre 130 cm

Bei der Auswahl der Größe solltest du besonders darauf achten, dass die Halsöffnung gut passt. Hier gilt: Nicht zu eng am Hals, aber doch eng genug am Körper, dass keine Wärme verloren geht. So fühlt sich dein Baby am wohlsten und kann ruhig schlafen.

Einen etwas zu großen Schlafsack zu kaufen ist bei Babys nicht zu empfehlen.

Hier besteht das Risiko, dass das Kind in den Schlafsack hinein rutscht und dadurch seine Atmung eingeschränkt wird. Außerdem wärmt ein zu großer Schlafsack nicht so gut wie ein passender. Deshalb ist es ratsam, einen Sommerschlafsack auszusuchen der perfekt passt. Wenn dieser dem Baby nach einigen Wochen wieder zu klein ist, kann man ihn meist gut weiterverkaufen.

Farbe und Design

Sommerschlafsäcke für Babys gibt es in fast allen Farben und Designs. Von klassisch einfarbigen Modellen in dunklen Tönen wie grau und grün, bis hin zu gemusterten Schlafsäcken in grellen Farben, gibt es eine große Auswahl.

foco

Besonders häufig sieht man helle Designs mit kleinen Mustern, wie beispielsweise Punkte oder Karos.

Darüber hinaus gibt es auch Schlafsäcke mit süßen Tiermotiven, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Das Design des Sommerschlafsacks für dein Baby kannst du also ganz nach deinen eigenen Vorlieben auswählen. Beachten solltest du lediglich, dass Flecken auf sehr hellen Modellen schnell sichtbar sind. Wenn du das vermeiden möchtest, empfiehlt es sich, ein dunkles oder gemustertes Modell zu wählen.

Temperatur / TOG-Einheit

Wie warm ein Babyschlafsack hält, erkennt man an der sogenannten TOG-Einheit. Diese Maßeinheit gibt den Wärmewiderstand von Textilien an. Allgemein gilt: Je höher der TOG-Wert, desto wärmer der Schlafsack. Dabei muss jedoch immer die Zimmertemperatur des Kinderzimmers berücksichtigt werden. In folgender Tabelle haben wir dir die groben Richtwerte zusammengefasst:

Zimmertemperatur TOG-Einheit
über 24°C 0,5
21-24°C 1
15-21°C 2,5
unter 15°C 3,5

Für einen Sommerschlafsack empfiehlt es sich also, eine TOG Einheit zwischen 0,5 und 1 zu wählen. Welche Einheit am besten passt, hängt mitunter auch davon ab, was du deinem Baby unter den Sommerschlafsack anziehst. Hat es z.B. einen langärmligen Body an, ist ein TOG-Wert von 1 bei 24°C besser geeignet als ein TOG-Wert von 0,5.

Du solltest bedenken, dass die TOG-Einheit nicht zu 100% zuverlässig ist und die Wärme des Schlafsacks z.B. in der Nacht deutlich abnehmen kann. Daher ist es wichtig, dass du die Körpertemperatur deines Babys im Schlafsack regelmäßig kontrollierst. Manche Hersteller verzichten komplett auf die Angabe einer TOG-Einheit und geben stattdessen eine Empfehlung, für welche Zimmertemperatur der Schlafsack geeignet ist.

Sicherheit

Die größten Risikofaktoren beim Schlafen sind die Überdeckung und der Wärmestau. Um die Sicherheit des Sommerschlafsacks für dein Baby zu gewährleisten, ist es am wichtigsten, dass der Schlafsack gut passt. Wenn er nicht zu groß ist, kann das Baby ihn nicht wegstrampeln oder über den Kopf ziehen.

Somit besteht keine Gefahr, dass es nachts anfängt zu frieren. Genauso wenig kann das Baby in einen passenden Schlafsack hineinrutschen. Damit werden jegliche Risiken zur Atemneinschränkung und Überhitzung minimiert.

Allgemein gelten Schlafsäcke für Babys laut einer Studie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales als deutlich sicherer als herkömmliche Decken. In einem Schlafsack schläft das Baby ruhig auf dem Rücken und dreht sich nicht so schnell auf den Bauch. Aufgrund der vielen verschiedenen Modelle auf dem Markt, ist es einfach ein Modell zu finden, das die perfekten Temperaturbedingungen für dein Baby herstellt.

Material

Das richtige Material eines Sommerschlafsacks hält dein Baby warm, sorgt aber nicht dafür, dass es anfängt zu schwitzen. Empfehlenswert für den Sommer ist ein Schlafsack aus Jersey, Frottee oder Baumwolle. Außerdem ist zu beachten, dass der Schlafsack für den Sommer nicht gefüttert ist.

Achte immer darauf, dass der Schlafsack frei von Schadstoffen ist.

Insbesondere Baumwolle hat den Vorteil, dass sie atmungsaktiv ist und Temperaturunterschiede bis zu einem gewissen Punkt ausgleichen kann. Darüber hinaus wird Baumwolle von fast allen Babys gut vertragen und minimiert somit das Risiko einer Hautirritation.

Baumwollschlafsäcke können auch sehr leicht sein, weshalb sie sich gut als Sommerschlafsack eignen.

Zertifikate, wie beispielswiese der Öxo-Text-Standard, stehen für schadstofffreie Materialien. Schlafsäcke, die solche Zertifikate haben, enthalten keine krebserregenden oder allergieauslösenden Stoffe und sind damit nicht schädlich für die Gesundheit deines Babys.

Vorgaben zum Waschen und Trocknen

Da dein Baby viel Zeit in seinem Schlafsack verbringen wird, ist es nötig, ihn mindestens einmal wöchentlich zu waschen. Es empfiehlt sich, mehrere Sommerschlafsäcke auf Vorrat zu haben, damit man sie regelmäßig wechseln kann. Zwei bis drei Modelle sind praktisch, um gut mit dem Reinigen hinterherzukommen.

Um eine lange Haltbartkeit des Sommerschlafsacks zu gewährleisten, solltest du dich genau mit den Vorgaben zum Waschen und Trocknen auseinandersetzen. Die meisten Schlafsäcke kann man bis 40°C im normalen Waschgang waschen, manche Materialien erfordern jedoch einen Schonwaschgang.

Besonders praktisch sind Modelle, die auch bis 60°C gewaschen werden können. Falls einmal eine Windel im Schlafsack deines Babys auslaufen sollte, musst du dir dann keine Sorgen darüber machen, ob er wieder richtig sauber wird. Ob ein Sommerschlafsack in den Trockner darf oder nicht, hängt ganz vom Hersteller ab und steht im Etikett des Schlafsacks.

Auf Weichspüler sollte man bei Schlafsäcken für Babys grundlegend verzichten. Diese können die empfindliche Haut des Babys reizen und zu geruchsintensiv sein, sodass das Baby sich nicht wohl fühlt. Besser ist es, den Sommerschlafsack mit einem Bio-Waschmittel zu reinigen.

Entscheidung: Welche Arten von Sommerschlafsäcken gibt es und welche ist die richtige für mein Baby?

Wenn du dir einen Sommerschlafsack für dein Baby zulegen möchtest, gibt es drei Produktarten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

Art Vorteile Nachteile
Mit Ärmeln halten länger warm, Hände des Babys werden nicht kalt Gefahr der Überhitzung, weniger Bewegungsfreiheit
Mit Füßen mehr Bewegungsfreiheit, höherer Wohlfühlfaktor, Baby kann krabbeln und spielen halten weniger warm, Größe muss perfekt passen
Mit Frontreißverschluss schnelles An- und Ausziehen Reißverschluss kann drücken

Wenn du mehr über die einzelnen Arten von Sommerschlafsäcken erfahren möchtest, kannst du in den folgenden Abschnitten mehr dazu erfahren.

Mit Ärmeln

Mit Ärmeln

Sommerschlafsäcke für Babys sind sowohl mit als auch ohne Ärmel erhältlich. Modelle mit Ärmeln halten dein Baby besser warm und vermeiden, dass es morgens mit eisigen Händen aufwacht. Sie erhöhen jedoch auch das Risiko, dass es dem Kind im Sommer zu heiß wird. Das kann im Ausnahmefall bis zu einer Überhitzung führen, welche äußerst gefährlich für dein Baby ist. Darüber hinaus hat dein Baby in einem Sommerschlafsack mit Ärmeln weniger Bewegungsfreiheit, was manche Kinder stört und sie quengelig werden lässt.

Letztendlich ist es Geschmackssache, ob du deinem Kind einen Sommerschlafsack mit oder ohne Ärmel kaufen möchtest. Beachte bei der Entscheidung, was du deinem Baby unter den Sommerschlafsack anziehen willst. Trägt es beispielsweise schon einen langärmeligen Body, so ist ein Sommerschlafsack mit Ärmeln wahrscheinlich zu warm.

Vorteile
  • halten länger warm
  • Hände des Babys werden nicht kalt
Nachteile
  • Gefahr der Überhitzung
  • weniger Bewegungsfreiheit
Mit Füßen

Mit Füßen

Wie bei den Ärmeln, gibt es auch bei den Füßen unterschiedliche Optionen für Sommerschlafsäcke: Es gibt sowohl Modelle mit, also auch ohne Füße. Die Vor- und Nachteile ähneln hier den oben genannten.

Ein Schlafsack mit Füßen schmiegt sich besser an den Körper des Babys an und erhöht damit die Bewegungsfreiheit. Einige Kinder fühlen sich in einem Schlafsack mit Beinen wohler, da sie sich nicht so eingeengt fühlen. Außerdem kann dein Baby in einem Sommerschlafsack mit Füßen wunderbar krabbeln. Du kannst es also schon bettfertig machen und trotzdem noch ein bisschen spielen lassen. Dasselbe gilt am Morgen: Dein Kind kann vor dem Anziehen schon spielen, ohne dass ihm kalt wird.

Ein Nachteil ist jedoch, dass Sommerschlafsäcke mit Füßen weniger warm halten, als Schlafsäcke ohne Füße. Außerdem ist es bei einem Sommerschlafsack mit Beinen noch wichtiger, dass die Größe dem Baby perfekt passt. Wenn die Beine zu kurz sind, ist der Schlafsack eng und unangenehm. Sind sie zu lang, steht der Stoff unten über und der Schlafsack hält weniger warm.

Vorteile
  • mehr Bewegungsfreiheit
  • höherer Wohlfühlfaktor
  • Baby kann krabbeln und spielen
Nachteile
  • halten weniger warm
  • Größe muss perfekt passen
Mit Frontreißverschluss

Mit Frontreißverschluss

Sommerschlafsäcke für Babys gibt es sowohl mit als auch ohne Reißverschluss. Der größte Vorteil eines Schlafsacks mit Reißverschluss ist, dass du das Baby unkompliziert an- und ausziehen kannst. Ein Nachteil hingegen ist, dass der Reißverschluss dein Baby stören und eventuell drücken kann.

Vorteile
  • schnelles An- und Ausziehen
Nachteile
  • Reißverschluss kann drücken

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Sommerschlafsack für Babies ausführlich beantwortet

Im folgenden Ratgeber wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Sommerschlafsäcke für Babys beantworten. Wir haben die Fragen für dich herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essentiellen Hintergründe über Sommerschlafsäcke für Babys kennen.

Ab welchem Alter eignet sich ein Sommerschlafsack für mein Baby?

Ein Sommerschlafsack eignet sich schon kurz nach der Geburt für dein Baby.

Es gibt beispielsweise Modelle speziell für Neugeborene, die besonders klein sind und damit auch den Jüngsten gut passen. Besonders in den ersten Monaten und Jahren sind Schlafsäcke für Babys wichtig, da sie das Risiko der Überdeckung durch eine normale Bettdecke reduzieren.

Es gibt Sommerschlafsäcke speziell für die verschiedenen Altersgruppen von Babys und meist eine große Größenauswahl.

Des Weiteren kann ein Baby sich nicht selbst aus dem Schlafsack befreien, wodurch vermieden wird, dass es sich nachts abdeckt und friert.

Sommerschlafsack für Babies-1

Sommerschlafsäcke eignen sich für Babys jeden Alters. Sie unterstützen einen ruhigen und erholsamen Schlaf in den Sommermonaten.
(Bildquelle: Seif Eddin Khayat / Unsplash)

Auch die kritische Bauchlage wird bei Babys im Schlafsack vermieden, da sie sich nicht so schnell umdrehen können wie unter einer herkömmlichen Decke.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Sommerschlafsacks für dein Baby, solltest du insbesondere auf die passende Größe und die Sicherheit des Schlafsacks achten. Auch die Wahl des Materials ist von Bedeutung: Achte darauf, dass es keine Schadstoffe enthält und damit die Gesundheit deines Babys nicht gefährdet.

foco

Die Wahl der richtigen TOG-Einheit ist ebenfalls von Bedeutung, da du durch sie sicherstellst, dass dein Baby in seinem Sommerschlafsack die perfekte Temperatur hat.

Um ein unkompliziertes Waschen zu gewährleisten, ist es ratsam, sich auch mit den Vorgaben zum Waschen und Trocknen auseinanderzusetzen.

Detaillierte Infos zu den genannten Kaufkriterien findest du oben in der Rubrik “Kauf- und Bewertungskriterien für Sommerschlafsäcke”.

Was kostet ein Sommerschlafsack?

Ein Sommerschlafsack für Babys ist schon ab einem Preis von ca. 9€ erhältlich. Bei sehr niedrigen Preisen darfst du jedoch nicht die beste Qualität erwarten. Die hochwertigeren Modelle kannst du innerhalb einer Preisspanne von 15-40€ kaufen. Es gibt natürlich auch besonders qualitative Modelle, beispielsweise von Bio-Marken, welche deutlich teurer sein können.

Sommerschlafsack für Babies-2

Hochwertige Sommerschlafsäcke aus qualitativem Material können auch mal etwas teurer sein. Dafür sind sie meistens länger haltbar.
(Bildquelle: Peter Oslanec / Unsplash)

Wenn du einen besonders günstigen Sommerschlafsack für dein Baby kaufen möchtest, empfiehlt es sich, nach gebrauchten Modellen zu suchen. Auf Bazars oder in Second-Hand Läden lassen sich meist auch qualitative Sommerschlafsäcke zu guten Angeboten finden. Das kann eine gute Option sein, da Babys sowieso innerhalb weniger Monate aus dem Schlafsack herauswachsen und man sich daher schnell wieder einen neuen zulegen muss.

Allgemein ist es ratsam, lieber etwas mehr Geld für den Sommerschlafsack für dein Baby auszugeben. Das Wohlergehen des Kindes steht schließlich an erster Stelle, deshalb lohnt es sich, in ein gutes Modell zu investieren.

Wo kann ich einen Sommerschlafsack kaufen?

Einen Sommerschlafsack für dein Baby kannst du zum Beispiel auf folgenden Seiten kaufen:

  • babymarkt.de
  • baby-walz.de
  • babyone.de
  • alvi.de
  • mytoys.de
  • amazon.de
  • zalando.de

Außerdem sind Sommerschlafsäcke regelmäßig in Discountern wie ALDI und LIDL zu erhalten. Die meisten Kleidungsgeschäfte, die eine Kinderabteilung haben, verkaufen auch Schlafsäcke für Babys. Dazu zählen z.B. H&M und C&A.

Falls du keinen Sommerschlafsack kaufen möchtest, gibt es auch die Möglichkeit, selbst einen zu nähen. In folgendem Video wird Schritt für Schritt erklärt, wie du dazu vorgehst.

Was ziehe ich meinem Baby unter einen Sommerschlafsack an?

Im Sommer solltest du deinem Baby nicht zu viel unter den Sommerschlafsack anziehen. Da die Temperaturen meist ohnehin schon relativ hoch sind, ist dicke Kleidung überflüssig. Ein dünner Body mit kurzen oder langen Ärmeln eignet sich in den meisten Fällen gut. Meistens liegst du richtig, wenn du auf dein Bauchgefühl hörst: Mit welcher Bekleidung würdest du dich in dem Schlafsack wohlfühlen?

Hat der Sommerschlafsack schon Ärmel, ist ein kurzer Body empfehlenswert. Hat er keine Ärmel, kannst du deinem Baby auch einen langärmeligen Body anziehen. Du solltest in jedem Fall immer die Körpertemperatur deines Babys kontrollieren, um dir ganz sicher zu sein, dass die Kleidung angemessen ist.

Wie oft sollte ich einen Sommerschlafsack waschen?

Grundsätzlich gilt beim Waschen: So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig! Als Richtlinie kannst du nehmen, dass du den Schlafsack deines Babys mindestens einmal pro Woche waschen solltest.

Falls dein Kind viel spuckt ist es ratsam, den Schlafsack häufiger zu reinigen.

Wenn eine Windel ausläuft oder der Schlafsack aus anderen Gründen stark verschmutzt wird, solltest du ihn immer direkt gründlich waschen.

Um die Häufigkeit der Waschgänge zu reduzieren und damit die Haltbarkeit des Sommerschlafsacks zu verlängern, solltest du immer mindestens zwei bis drei Modelle besitzen. So kannst du die Sommerschlafsäcke regelmäßig wechseln, ohne dass du jedes mal direkt waschen musst.

Welche Alternativen gibt es?

Falls dein Baby sich in einem Sommerschlafsack unwohl fühlt, oder du aus anderen Gründen keinen Sommerschlafsack kaufen möchtest, gibt es einen Pucksack als Alternative. Ein Pucksack liegt enger an als ein Schlafsack, das Baby wird förmlich eingewickelt und auch seine Arme liegen an.

Der Pucksack verhindert damit, dass das Baby sich unkontrolliert bewegen kann. Unruhige Babys werden beruhigt und fühlen sich durch den enganliegenden Stoff wohler, da die Enge die Geborgenheit der Gebärmutter imitiert. Empfehlenswert sind Pucksäcke vor allem in den ersten Monaten und für besonders unruhige Kinder, die ansonsten nachts schnell erschrecken und strampeln.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.letsfamily.ch/de/baby/babybetreuung/articles/babyschlafsack-worauf-beim-kauf-achten

[2] https://www.baby-und-familie.de/Ausstattung/Der-richtige-Schlafsack-fuers-Baby-554143.html

[3] https://www.babyartikel.de/magazin/baby-schlafsack

Bildquelle: Kotin/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Barbara ist Tagesmutter. In ihrer beruflichen Laufbahn konnte sie bereits viel Erfahrungen im Bereich der Erziehung sammeln. Nun bloggt sie leidenschaftlich gerne darüber und hofft, einigen jungen Eltern helfen zu können. Barbara ist wichtig, dass sie auf dem neusten Stand bleibt, deshalb informiert sie sich regelmäßig über aktuelle Themen im Bereich Erziehung.