Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2020

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

40Stunden investiert

33Studien recherchiert

155Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Sonnenschirm für Kinderwagen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sonnenschirme für Kinderwagen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kinderwagen Sonnenschirm zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Sonnenschirm für Kinderwagen kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Sonnenschirme für Kinderwagen sind enorm wichtig, da sie dein Kind vor Sonneneinstrahlung und somit Verbrennungen schützen!
  • Da dein Kind eine geringe Eigenschutzdauer hat, ist es wichtig, auf den UV-Faktor zu achten. Dieser sollte mindestens 40 betragen!
  • Du kannst zwischen Sonnenschirm und Sonnensegel wählen.

Sonnenschirm Kinderwagen Test: Das Ranking

Platz 1: Universal Sonnenschirm für Kinderwagen & Buggy

Der Universal Sonnenschirm besitzt Sonnenschutzfaktor 50+. Mit rund 73 cm Durchmesser ist er größer als die meisten anderen Sonnenschirme für Kinderwagen. Aufgrund einer Universal-Halterung ist es möglich, den Sonnenschirm auf jedem Kinderwagen anzubringen.

Die Handhabung des Universal Sonnenschirm ist sehr einfach. Viele Kunden schätzen vor allem das schöne Design. Der Schirm ist sehr gut verarbeitet und wirkt aufgrund des Twill-Gewebes sehr hochwertig.

Auch der leichte Auf- und Zusammenbau überzeugt viele. Mit einem Pusch-Button kannst du den Schirm ganz einfach Öffnen und Schließen.

Platz 2: Zamboo Universal Sonnensegel

Das Universal Sonnensegel von Zamboo besitzt einen UV-Schutz von 40+ und passt an jeden Kinderwagen. Das stabile und flexible Sonnensegel eignet sich nicht nur als Sonnenschutz, sondern ist auch wind- und wasserabweisend. Das Segel ist aus Polyster und leicht verstaubar.

Von der einfachen Anbringung des Segels sind sehr viele Kunden überzeugt. Das Sonnensegel verfügt über ein elastisches Gummiband für den hinteren Teil des Wagens und zwei Schnüre für den vorderen Teil. Auch das leichte Verstauen und der günstige Preis sehen viele als Vorteil.

Platz 3: Universal Sonnenverdeck für Buggy & Sportwagen

Dieses XXL-Sonnenverdeck besitzt den Sonnenschutzfaktor 40+. Es kann leicht auf allen Kinderwagen-Verdecken angebracht werden. Die Anbringung erfolgt mit langen Kordeln. Zudem ist es sehr stabil, luftdurchlässig, wind- und wasserabweisend.

Kunden sehen einen großen Vorteil in der Größe des Verdecks. Mit 60 x 80 cm Maßen ist es größer, als die meisten anderen Sonnenschirme und deckt das Kind gut ab. Trotzdem kann es ganz leicht zusammengefalten und verstaut werden. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der einfachen Handhabung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kinderwagen Sonnenschirm kaufst

Ist ein Sonnenschirm für Kinderwagen wirklich notwendig?

Ein Sonnenschirm für den Kinderwagen schützt dein Baby bei Spaziergängen vor einem Sonnenbrand. Je nach Hauttyp kann die Sonne die Haut deines Lieblings schon nach drei Minuten aufbrennen. Das ist nicht besonders lange, stimmt’s?

Deshalb ist ein Sonnenschirm, der am Kinderwagen angebracht wird, von großen Vorteil. Voraussetzung: Er hat einen UV-Schutz! Je empfindlicher die Haut deines Babys ist, desto höher sollte auch der UV-Schutz sein.

Mit einen Kinderwagen Sonnenschirm ist dein Liebling bei Spaziergängen vor der Sonne und möglichen Verbrennungen geschützt. (Quelle: pixabay.com / markus53)

Neben der Sonnenstrahlung schützt ein Kinderwagen Sonnenschirm auch vor plötzlichen Regenschauern.

Ob du dir einen Sonnenschirm für den Kinderwagen zulegst oder nicht, liegt also ganz bei dir. Neben dem Hauttyp deines Babys kommt es auch darauf an, ob du viel mit dem Kinderwagen unterwegs bist und wie stark die Sonneneinstrahlung in deiner Gegend ist.

Für wen eignet sich ein Kinderwagen Sonnenschirm?

Ein Kinderwagen Sonnenschirm eignet sich vor allem für Eltern und Kindern, die viel mit dem Kinderwagen unterwegs sind.

Natürlich hängt es auch davon ab, ob du in einer sehr sonnenreichen Gegend wohnst oder nicht. Wobei du unbedingt beachten solltest, dass auch schwache Sonne zu einem Sonnenbrand führen kann.

Wie viel Kostet ein Sonnenschirm für Kinderwagen?

Sonnenschirme für Kinderwagen findest du in der Regel zwischen 15 Euro und 35 Euro. Dies hängt natürlich stark vom Grad des UV-Schutzes, der verwendeten Materialien und der Qualität des Schirms ab. Für luxuriöse Marken-Modelle bezahlst du dann schon auch mal ca. 50 Euro.

Art Kosten
Sonnenschirm ca. 15 bis 35 Euro
Sonnensegel ca. 5 bis 25 Euro

Neben dem klassischen Sonnenschirm gibt es auch das Sonnensegel. Auch das Sonnensegel schützt vor der Sonne und kann über die Sitzfläche gespannt werden. Die meisten Sonnensegel erhältst du zwischen  5 Euro und 25 Euro. Bei Markenprodukten zahlst du natürlich auch mehr.

Wo kann man einen Kinderwagen Sonnenschirm kaufen?

Sonnenschirme für Kinderwagen sind sowohl in Baby Fachgeschäften und in Kaufhäusern als auch in Onlineshops erhältlich. Unseren Recherchen zufolge werden die meisten Kinderwagen Sonnenschirme über diese Onlineshops gekauft:

  • amazon.de
  • baby-walz.de
  • ladenzeile.de
  • babyartikel.de

Alle Kinderwagen Sonnenschirme, die wir hier auf der Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du also einen Schirm gefunden hast, der dir gefällt, kannst du sofort zuschlagen.

Gibt es Sonnenschirme für Kinderwagen auch gebraucht?

Ja! Kinderwagen Sonnenschirme sind auch gebraucht zu erhalten. Diese sind meist noch billiger, allerdings gibt es keine Zusatzleistungen wie Garantie oder Rücksendemöglichkeit.

Für gebrauchte Kinderwagen Sonnenschirme schau mal auf folgende Onlineshops:

  • ebay-kleinanzeigen.de
  • ebay.de
  • amazon.de

Kann man Kinderwagen Sonnenschirme auch selbst nähen?

Sonnenschirme selber nähen ist etwas schwierig. Jedoch kannst du ganz leicht Sonnensegel selbst nähen.

Wir empfehlen dazu Baumwolle oder einen wasserabweisenden Stoff wie Polyester, Nylon oder Polyamid.

Entscheidung: Welche Arten von Sonnenschirme für Kinderwagen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei den Arten unterscheiden wir zwischen einem klassischen Sonnenschirm und einem Sonnensegel. Beide spenden Schatten und sollen dein Baby vor der Sonneneinstrahlung und einen Sonnenbrand schützen. Dabei haben beide Arten ihre Vor- und Nachteile.

Was zeichnet einen Sonnenschirm aus und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Der klassische Sonnenschirm für den Kinderwagen ist ein Mini-Sonnenschirm, der sehr flexibel je nach Sonneneinstrahlung in verschiedenen Positionen am Gestell angebracht wird. Zudem hast du dein Kind stets im Blick. Auch die Luftzirkulation ist gut.

Allerdings bemängeln einige Eltern, dass der Sonnenschirm sperrig und nicht so leicht zu verstauen und transportieren ist. Zudem wirkt er oft instabil und wackelt herum. Eltern müssen immer die Sonne im Blick haben und den Schirm immer wieder neu ausrichten, um das Kind perfekt zu schützen.

Vorteile
  • Flexibel ausrichtbar
  • Blickkontakt zum Kind
  • Gute Luftzirkulation
Nachteile
  • Sperrig, Instabil
  • Ständiges Nachstellen

Was zeichnet ein Sonnensegel aus und worin liegen seinen Vor- und Nachteile?

Das Sonnensegel ist praktisch eine Verlängerung des Kinderwagen Verdecks. Das Segel kann ganz leicht mit einem Klippsystem angebracht werden. Zudem schützt das Sonnensegel nicht nur vor Sonne, sondern auch Wind und Regen.

Ein Sonnensegel oder Sonnenschirm für Kinderwagen ersetzt nicht die Sonnencreme! Bitte schütz dein Kind auf jeden Fall zusätzlich mit Sonnencreme!

Allerdings gewährt das Sonnensegel keinen Blickkontakt zum Kind und auch das Kind selbst, sieht nicht so gut. Durch diese äußerst gute und dichte Sonnenabschirmung kann es aber auch leichter zu einem Hitzestau kommen und die Luft zirkuliert nicht so gut.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Schützt auch gegen Regen und Wind
  • Sehr dichter und guter Sonnenschutz
  • Günstig
Nachteile
  • Kein Blickkontakt zum Kind
  • Gefahr von Hitzestau
  • Eingeschränkte Sicht des Kindes
  • Schlechte Luftzirkulation

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kinderwagen Sonnenschirme vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Sonnenschirm Kinderwagen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Sonnenschirm Kinderwagen für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • UV-Schutz
  • Material
  • Größe
  • Handhabung

UV-Schutz

Wie stark der UV-Schutz bei deinem Sonnenschirm für Kinderwagen sein soll, hängt stark vom Hauttyp deines Kindes ab.

Dennoch haben Kinder und Babys eine sehr geringe Eigenschutzzeit von nur wenigen Minuten. Es ist deshalb unverzichtbar, den Sonnenschirm auf den UV-Schutz zu prüfen. Es empfiehlt sich ein Mindestschutzfaktor von 40.

Je höher der angegebene UV-Schutz , desto besser die Sonnenschutz-Wirkung!

Mithilfe einer einfachen Rechnung kannst du selbst herausfinden, wie lange dein Kind vor der Sonne geschützt ist. Dazu musst du den Haupttyp deines Babys und die damit verbundene Eigenschutzzeit herausfinden. Diese multiplizierst du dann mit dem angegebenen UV-Schutzfaktor.

Hier ein Beispiel: Besitzt dein Kind eine eher helle, relativ empfindliche Haut hat sie eine ungefähre Eigenschutzzeit von ca 6 Minuten. Bei einem UV-Schutzfaktor von 50 ist dein Kind rund 300 Minuten (6*50), also 5 Stunden geschützt. Um komplett sicher zu gehen, ziehe hiervon nochmal mindestens 30% ab.

Im Nachfolgenden findest du eine Tabelle der Hauttypen für Erwachsene. Bitte beachte, dass die Haut eines Kindes und vor allem bei Babys viel sensibler ist, als bei einem Erwachsenen.

Hauttyp Beschreibung Eigenschutzzeit Erwachsene
Hauttyp 1 Sehr helle und empfindliche Haut, oft rötliche Haarfarbe, wird nicht braun und bekommt sehr schnell einen Sonnenbrand ca. 3 Minuten
Hauttyp 2 Helle und empfindliche Haut, oft blonde oder hellbraune Haare, bräunt nur wenig und bekommt schnell einen Sonnenbrand ca. 10 Minuten
Hauttyp 3 Mittelbraune Haut, Haarfarbe blond bis schwarz, bräunt nur langsam und hat selten einen Sonnenbrand ca. 20 Minuten
Hauttyp 4 Bräunliche Haut, dunkle bis schwarze Haarfarbe, bräunt sehr schnell und bekommt selten einen Sonnenbrand ca. 30 Minuten
Hauttyp 5 Dunkle Haut, schwarze Haar- und Augenfarbe, bräunt sehr schnell und bekommen sehr selten einen Sonnenbrand ca. 90 Minuten
Hauttyp 6 Sehr dunkle Hautfarbe mit schwarzen Haaren und Augen, wird sehr schnell dunkelbraun und bekommt nie einen Sonnenbrand über 90 Minuten

Die Eigenschutzzeit bei Babys und Kleinkindern ist also noch geringer als bei Erwachsenen. Außerdem sollten Babys  mindestens in den ersten 12 Monate keiner prallen Sonne ausgesetzt werden!

Material

Bei der Auswahl des Materials solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass der Schirm nicht nur über den nötigen UV-Schutz verfügt, sondern auch wasserabweisend ist. Dazu zählen beispielsweise Stoffe wie Polyester, Nylon oder Polyamid.

Achte darauf, dass der Sonnenschirm nicht nur über den nötigen UV-Schutzfaktor verfügt, sondern auch aus wasserabweisenden Materialien hergestellt wurde. (Quelle: unsplash.com / Tommaso Pecchioli)

Beim Sonnensegel ist es zusätzlich von Vorteil, wenn es sich um einen festen, stabilen Stoff handelt. Denn das Sonnensegel soll nicht nur vor Sonneneinstrahlung und Regen schützen, sondern auch vor Wind.

Größe

Natürlich gibt es auch verschiedene Größen bei Sonnenschirmen für Kinderwagen. Prinzipiell ist zu sagen: je größer der Schirm, desto besser ist die Abdeckung. Allerdings solltest du darauf achten, dass die Größe des Schirms zur Größe des Kinderwagens passt.

So braucht man beispielsweise für einen Zwillingskinderwagen einen größeren Schirm, als für einen Buggy. Dazu kommt, dass ein zu großer Schirm oft unpraktisch und schwer zu verstauen ist.

Größer ist also nicht gleich besser! Es empfiehlt sich also, die Maße deines Kinderwagens zu kennen und die Auswahl des Sonnenschirms daran anzupassen. Der Kinderwagen Sonnenschirm sollte aber mindestens einen Durchmesser von 70 cm haben.

Handhabung

Die meisten Hersteller eines Kinderwagen Sonnenschirms oder Sonnensegels achten auf eine einfache Handhabung. Sonnensegel werden zwischen Verdeck und Schiebegriff angebracht. Wenn es nicht gebraucht wird, kann es ganz einfach auf dem Verdeck zusammengefalten werden.

Sobald es zum Einsatz kommen soll, wird es nach vorne gezogen und mit Schnüren an der Schiebestange befestigt.

Sonnenschirme bestehen in der Regel aus dem Schirm selbst und der Befestigung. Die Befestigung ist normalerweise eine Klemme, die am Kinderwagengestell angeschraubt oder angeklippt wird.

Achte darauf, dass es sich bei der Klemme um eine Universalklemme handelt. So passt sie auf jedes Kinderwagenmodell. Eine weitere Möglichkeit besteht natürlich darin, den Sonnenschutz von der gleichen Marke zu kaufen, wie der Kinderwagen.

Wichtig: Wenn du einen Sonnenschirm benutzt, musst du stets die Sonne im Blick haben und den Schirm regelmäßig nachstellen. Nur so kannst du sicher gehen, dass dein Kind perfekt geschützt ist!

Beim Sonnenschirm solltest du zudem darauf achten, dass er leicht zu öffnen und schließen ist. Am besten eignet sich dazu ein Push-Button. Außerdem soll er relativ platzsparend und leicht verstaubar sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kinderwagen Sonnenschirme

Wie befestigt man einen Kinderwagen Sonnenschirm?

Wie bereits oben erwähnt, besitzen Kinderwagen Sonnenschirme eine Klemme, mit der sie am robusten und sicheren Kinderwagen angebracht werden. Je nach Klemme wird sie entweder zugeschraubt oder zugeklippt. Im folgenden Video kannst du dir das Ganze anschauen:

Sonnensegel werden zwischen Verdeck und Schiebegriff angebracht. An einer Seite des des Sonnensegels ist ein Gummiband gespannt, welches am Verdeck angebracht wird.

An der anderen sind Schnüre, welche am Schiebegriff befestigt werden. Je nach Sonneneinstrahlung kann das Sonnensegel am Verdeck verschoben werden. Im folgendem Video wird gezeigt, wie es geht:

Wie reinigt man Sonnenschirme für Kinderwagen?

Da Kinderwagen Sonnenschirme und Sonnensegel meist aus wasserabweisenden Stoffen hergestellt werden, sind sie ganz einfach mit einem weichen Tuch oder Schwamm und etwas Waschmittel zu reinigen. Auch das Metallgestell des Schirms kann einfach abgewischt werden.

Manche Sonnensegel sind auch für die Waschmaschine geeignet. Nähere Infos dazu findest du direkt bei den Produktinformationen. Achte darauf, dass du natürliche Waschmittel verwendest. Die Verwendung von Chemikalien können deinem Kind schaden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.sonnenschirme.org/am-kinderwagen-anbringen/

[2] https://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Hitzefalle-Kinderwagen-Falsche-Abdeckung-kann-gefaehrlich-werden

[3] https://www.focus.de/familie/erziehung/hitzetod-im-kinderwagen-diesen-fehler-machen-fast-alle-eltern_id_9384327.html

Bildquelle: flickr.com / Steve

Warum kannst du mir vertrauen?

Barbara ist Tagesmutter. In ihrer beruflichen Laufbahn konnte sie bereits viel Erfahrungen im Bereich der Erziehung sammeln. Nun bloggt sie leidenschaftlich gerne darüber und hofft, einigen jungen Eltern helfen zu können. Barbara ist wichtig, dass sie auf dem neusten Stand bleibt, deshalb informiert sie sich regelmäßig über aktuelle Themen im Bereich Erziehung.