Wayfair Kinderbett: Test, Kauf & Vergleich (02/23)

Zuletzt aktualisiert: 17. November 2022

Unsere Vorgehensweise

26Analysierte Produkte

75Stunden investiert

18Studien recherchiert

181Kommentare gesammelt

Ein Kinderbett ist ein kleines Bett für ein Kleinkind. Es kann verwendet werden, wenn das Baby älter wird und mehr Platz braucht, um bequem zu schlafen. Kinderbetten gibt es in verschiedenen Stilen, Farben, Formen und Größen, so dass du keine Probleme haben wirst, eines zu finden, das zu deiner Einrichtung oder deinem Zimmerthema passt. Viele Eltern entscheiden sich für umbaubare Kinderbetten, weil sie mehr Flexibilität bieten, wenn es an der Zeit ist, von einem Stubenwagen oder Laufstall in ein Kleinkindbett zu wechseln (oder umgekehrt). Einige dieser Modelle lassen sich später sogar in ein vollwertiges Bett umwandeln.




Wayfair Kinderbett Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Juskys Kinderbett

Das offene Dachbett ist ein liebevoll gestaltetes Holzbett für Mädchen und Jungen mit einem offenen Dach. Es bietet viel Potenzial für kreative Gestaltungsideen im Kinderzimmer. Die Gesamtmaße betragen 96 x 206 x 156 cm (Breite x Länge x Höhe). Mit Herausfallschutz ist es ein Bett für Kinder von 3 – 10 Jahren mit einer robusten Umrandung. Es hat einen 45 cm großen Einstieg, durch den dein Kind selbstständig und ohne Stolpergefahr in das Bett ein- und aussteigen kann. Der stabile Lattenrost beinhaltet einen stabilen Lattenrost aus Kiefernholz. Mit 15 Federleisten bietet er die optimale Unterlage für deine Matratze. Die Liegefläche beträgt 90×200 cm. Außerdem gibt es einen großen 2-teiligen Bettkasten, der viel Stauraum für Bettzeug, Spielzeug & Kleidung bietet; er ist mit Rollen und Griffmulden leicht zu öffnen Natürliches Kiefernholz: Kinderbett aus hochwertigem Holz für ein gutes Raumklima und einen gesunden und erholsamen Schlaf. Dieses Produkt ist besonders wichtig für Kleinkinder ab 36 Monaten.

Wayfair Kinderbett: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Wayfair Kinderbett: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kinderbetten gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Arten von Kinderbetten. Die erste ist ein Klappbett, bei dem zwei Seiten heruntergeklappt werden können, damit Eltern und Betreuer/innen leichter hineingreifen und das Baby herausholen können. Im Jahr 2011 rief die CPSC diese Modelle zurück, weil sie in zahlreiche Todesfälle durch Ersticken oder Strangulation verwickelt waren, wenn die Seitengitter herunterfielen, während ein Kind darin schlief. Modelle mit herunterfallenden Seitengittern sollten von niemandem mehr benutzt werden, da sie ein zu großes Verletzungs- oder Todesrisiko darstellen, wenn du sie nach diesem Datum weiter benutzt.

Der zweite Typ ist der nicht absenkbare Typ (auch als feststehend bezeichnet). Sie lassen sich nicht absenken, so dass es mehr Arbeit macht, dein Kind in das Bett hinein- und wieder herauszukriegen als bei anderen Modellen, aber es besteht keine Gefahr, dass ein Teil unerwartet herunterfällt, wie es bei Klappbetten der Fall ist. Außerdem sind sie insgesamt sicherer, da es nichts gibt, was deinem Baby schaden könnte, wenn es während der Benutzung unbeaufsichtigt in der Nähe bleibt.

Schließlich schließt sich der Kreis wieder mit den umbaubaren Kinderbetten, die anfangs genauso aussehen wie die nicht umklappbaren, bis du dich später entscheidest, ob du etwas anderes als die Standardausstattung haben möchtest; manche lassen sich in ein Kleinkindbett umbauen.

Ein gutes Kinderbett ist eines, das die Sicherheitsstandards der CPSC (Consumer Product Safety Commission) erfüllt. Die Matratze sollte fest sein und gut in den Rahmen passen. Es darf keine Lücken zwischen den Latten oder den Seiten eines Klappbettes geben, in denen ein Kleinkind mit dem Kopf stecken bleiben könnte. Kinderbetten mit dekorativen Aussparungen an den Seiten sind ebenfalls gefährlich, weil sie ein Körperteil des Kindes einklemmen können, wenn es im Schlaf hineinrollt. Achte darauf, dass dein Baby nicht nach etwas greifen kann, das sich außerhalb des Bettchens befindet, z. B. Spielzeug, Kabel für mobile Geräte usw.

Wer sollte ein Kinderbett benutzen?

Kinderbetten sind für gesunde, ausgewachsene Säuglinge gedacht, die noch nicht die maximale Gewichtsgrenze ihres Kinderbettes erreicht haben. Sie sollten nur in einer sicheren Schlafumgebung und niemals auf einem Sofa oder Wasserbett verwendet werden.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Kinderbett kaufen?

Das Wichtigste ist, dass du ein Kinderbett kaufst, das die neuesten Sicherheitsstandards erfüllt. Eine gute Anlaufstelle ist Consumer Reports, wo es einen hervorragenden Leitfaden gibt, wie man ein sicheres Kinderbett auswählt und gefährliche Kinderbetten vermeidet. Informiere dich auch auf der Website der CPSC über Rückrufaktionen oder rufe die Nummer 1-800-638-2772 (gebührenfrei) an. Wenn du online kaufst, achte darauf, dass es von einem seriösen Unternehmen mit vielen positiven Bewertungen stammt.

Es gibt ein paar Dinge, auf die du achten musst, wenn du Kinderbetten vergleichst. Der erste Punkt ist das Matratzenunterstützungssystem und wie stabil es ist. Du willst etwas, das das Gewicht deines Babys und alle zusätzlichen Gegenstände, die es im Bett hat (Decken, Kuscheltiere), tragen kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Material, aus dem der Rahmen besteht. Du möchtest nichts zu Leichtes oder Schwaches, denn das könnte bei einem Unfall während des Schlafens zu Verletzungen führen. Schließlich solltest du darauf achten, dass sich alle Teile des Kinderbettes leicht auseinandernehmen lassen, damit du es ohne großen Aufwand reinigen kannst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kinderbettes?

Vorteile

Das Kinderbett ist ein großartiger Ort, um dein Baby für die Nacht hinzulegen. Es bietet Komfort, Sicherheit und Geborgenheit. Ein Kinderbett verhindert, dass du mitten in der Nacht aufstehen musst, wenn dein Kind schreit oder etwas braucht. Du kannst es einfach hochheben, ohne aus dem Bett aufzustehen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Kinderbettes ist, dass es nur eine Matratze hat. Das bedeutet, dass du ein weiteres Bett kaufen musst, wenn dein Kind aus dem Kinderbett herausgewachsen ist, was teuer und unpraktisch sein kann. Kinderbetten sind auch schwieriger zu transportieren als andere Betten, weil sie sich nicht wie Etagenbetten zusammenklappen oder von ihrem Sockel lösen lassen. Außerdem sind sie für Kinder, die darauf klettern, weniger sicher, da nichts sie daran hindert, von der Kante zu fallen, wenn sie ihr zu nahe kommen, während sie mitten in der Nacht aufstehen (wozu viele Kinder neigen).

Kaufberatung: Was du zum Thema Wayfair Kinderbett wissen musst

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Wayfair Kinderbett-Produkt in unserem Test kostet rund 18 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 630 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Wayfair Kinderbett-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Bedecor, welches bis heute insgesamt 11711-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Bedecor mit derzeit 4.5/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte