Winterstiefel Kinder

Willkommen bei unseren großen Test für Winterstiefel für Kinder 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kinderwinterstiefel. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kinderwinterstiefel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Produkte kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Da Kinderfüße sich noch im Wachstum befinden, ist es wichtig gut passende Winterstiefel für die kalte Jahreszeit zu kaufen. Es wird meist eine Größe größer empfohlen.
  • Das Material bei der Wahl des für euch besten Winterstiefel ist ein wichtiger Punkt. Es entscheidet mit über die Wasserdichte oder Atmungsaktivität des Stiefels.
  • Um den Winterstiefel perfekt an den Fuß anzupassen gibt es unterschiedliche Verschlüsse, wie zum Beispiel Schnürsenkel, Klettverschlüsse oder Schnellverschlüsse.

Winterstiefel für Kinder: Die Favoriten der Redaktion

Der beste Allrounder Kinderstiefel

Der Winterstiefel von Vitike ist ein richtiger Allrounder. Dank seiner Beschaffung ist er ein richtiger Outdoor Schuh und kann zum Wandern und als Schneestiefel getragen werden. Der Schuh hat laut Hersteller 2,5 cm dicke Flusen, sodass der Stiefel den ganzen Tag getragen werden kann ohne kalte Füße zu bekommen.

Ein besonderes Feature ist das ausklappbare Steigeisen, welches in der Sohne verarbeitet wurde. Bei glattem Untergrund kann aus der Verse ein Steigeisen ausgeklappt werden, welches den besten Grip auf glatten Untergründen garantiert. Der Schuh sorgt durch seine Konzeption für sehr gute Stabilität des Fußes.

Der beste Winterstiefel mit Schnellverschluss

Der Winterstiefel von Jack  Wolfskin eignet sich optimal zum Rodeln oder für Schneewanderungen. Dank des hohen Schnitts und dem zusätzlichen Schneefang ist das Bein optimal vor Feuchtigkeit geschützt. Der Schaft ist aus robustem Gewebe und mit einer wasserdichten Texapore-Membran ausgestattet, welches den Fuß auch über längere Zeit bei Minusgraden warm hält.

Der Winterstiefel ist optimal für Schnee ausgestattet und hat hierzu eine dicke rutschfeste Gummisohle, welche ausreichend Halt auf nassem und glatten Untergrund verspricht. Die meiste n Kunden sind von der wasserdichten und robusten Eigenschaft des Winterstiefels begeistert.

Der beste Winterstiefel mit Klettverschluss

Der Winterstiefel von Superfit hat einen geschickten Klettverschluss mit dem die Kinder ihre Schuhe ganz einfach selbst an- und ausziehen können. Das Obermaterial des Schuhs ist eine Mischung aus Leder und wasserdichtem Gore-Tex, während des Schuh innen mit Textil ausgekleidet ist.

Dank des Materials sowie einer dicken Sohle von 2,5 cm hält der Schuh den Kinderfuß nicht nur ausreichend warm, sondern bietet den Kleinen auch optimalen Halt bei glatten Unterflächen. Die Kunden loben oft das geringe Gewicht des Stiefels bei optimaler Funktionalität.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Winterstiefel für Kinder kaufst

Vor dem Kauf eines Winterstiefels für dein Kind solltest du dir diesbezüglich einige Hintergrundinformationen aneignen. Diese Infos haben wir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Warum ist ein guter Winterstiefel für Kinder wichtig?

Sobald zum Ende des Jahres die Temperaturen sinken und das Wetter immer feuchter wird, fängt die Zeit für kuschelig, warme Winterstiefel an. Egal ob bei Regen, Schnee oder Schneematsch, gute Winterstiefel für Kinder sind essenziell. Die Ansprüche an gute Winterstiefel sind hoch.

Sie sollen die Kinderfüße warm und trocken halten, ihnen auch bei rutschigem Untergrund Stabilität und Halt bieten und gleichzeitig noch preiswert sein.

Winterstiefel-Kinder-1

Winterstiefel sind nicht nur im Schnee hilfreich, sondern eignen sich auch zum Spielen im Matsch. Wichtig ist nur, dass die Füße warm und trocken bleiben.
(Quelle: pixabay.de/distel2610)

Da die Füße der Kinder sich noch im Wachstum befinden, ist eine gute Passform sehr wichtig. Dadurch können Fehlstellungen oder Verletzungen vermieden werden. Wenn der Schuh deinem Kind bequem ist und gut aussieht, kannst du auch lange Diskussionen vor dem Rodeln vermeiden.

Viele Eltern kennen wahrscheinlich das Problem, dass die Stiefel der Kleinen fast genau so viel wie die Eignen kosten, allerdings meist nur eine Saison – wenn überhaupt – getragen werden können. Daher lohnt es sich vorher sich optimal zu informieren, um den für eure Ansprüche besten Winterstiefel zu finden und währenddessen noch den einen oder anderen Euro zu sparen.

Aus welchem Material sind Winterstiefel für Kinder?

Das Material ist für den Winterstiefel ist ausschlaggebend für seine Qualität und Verwendung. Meist ist der Schuh in Obermaterial und Innenmaterial aufgeteilt, aber auch das Material der Sohle spielt eine Rolle beim Schuh.

Im Folgenden haben wir dir eine Tabelle erstellt, wodurch du einen Überblick über die möglichen Materialien von Ober- und Innenmaterial, sowie deren Eigenschaft, bekommst.

Ober-/ Innenmaterial Material Eigenschaft
Obermaterial Leder besonders robust, atmungsaktiv
Synthetik sehr robust
Gummi sehr robust, wasserabweisend
Textil (z.B. Gore-Tex) weich, wasserabweisend
Nylon robust
Innenmaterial Wolle besonders warm, atmungsaktiv
Leder sehr atmungsaktiv
Synthetik warm
Polyester warm
Textil (Gore-Tex) warm

Besonders beliebt sind Kombinationen aus unterschiedlichen Materialien, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Zum Beispiel ist ein Winterstiefel, welcher Leder und Synthetik im Obermaterial hat, besonders robust und gleichzeitig atmungsaktiv.

Beim Innenmaterial sind Kombinationen wie Synthetik und Wolle besonders wärmend, während das Kind im Schuh wenig schwitzt.

Die Sohle besteht meist aus Gummi oder Kautschuk, da diese Materialien sehr robust und wasserabweisend sind. Außerdem haben Winterstiefel mit Gummisohle auch einen sehr guten Grip auf nassen oder eisigen Untergründen, wodurch sie sich super für die Wintertage im Kindergarten oder den Rodelausflug eignen.

Welche Größe sollten Winterstiefel für Kinder haben?

Bei der Größe des Winterstiefels kannst du dich meist an der aktuellen Schuhgröße deines Kindes orientieren. Meist wird es empfohlen den Winterstiefel in einer Nummer größer zu nehmen.

Dies hat zwei Gründe:

  1. Meistens werden Winterstiefel mit etwas dickeren Socken getragen.
  2. Kinderfüße wachsen im Alter zwischen 3-6 Jahren im Schnitt ca. 1mm pro Monat. Damit die Winterstiefel eine ganze Saison passen, ist es ratsam sie etwas größer zu kaufen.

Wenn die Stiefel in den ersten Wintermonaten noch etwas groß sind, helfen neben dicken Socken auch Schuheinlagen. Diese wärmen die Füße noch zusätzlich.

Des Weiteren ist es beim Kauf der Winterschuhe wichtig, den Schuh an zu probieren und Probe zu laufen. Am besten ihr probiert einige verschiedene Schuhe, so kann dein Kind zwischen mehreren Alternativen auswählen. Außerdem ist so die Wahrscheinlichkeit höher, dass es die Schuhe gern trägt!

Wichtig bei der Größe des Schuhs ist, dass dein Kind darin nicht stolpert! Das bedeutet sie sind zu groß und ihr solltet eine kleinere Größe probieren.

Was kostet ein Winterstiefel für Kinder?

Die Preisunterschiede für Winterstiefel für Kinder sind enorm. Wie bei Schuhen für Erwachsene ist von 10 € bis 100 € ist alles vertreten. Allerdings lässt sich auch hier – wie bei anderen Produkten- ein Schema erkennen. Viele No-Name Marken bieten im unteren Preissegment an, wobei bekannte Markenhersteller das mittlere und obere Preissegment ansprechen.

Preissegment Preisspanne
Niedrig bis 25 €
Mittel 30 € bis 55 €
Oben ab 60 €

Lass dich allerdings nicht immer von den Preisen beeinflussen. Ein günstigerer Kinderstiefel kann manchmal mit der Qualität und Verarbeitung eines Mittelklasse Schuhs nicht mithalten.

Umgekehrt allerdings genau so, ein teurer Markenschuh ist nicht automatisch besser als ein günstigerer. Sollte der Schuh lang halten und von guter Qualität sein, bist du im mittleren Preissegment meist gut aufgehoben.

Wichtig ist, dass du die Schuhe in puncto Materialien und Passform gut unter die Lupe nimmst und miteinander vergleichst!

Wo kann ich ein Winterstiefel für Kinder kaufen?

Winterschuhe für Kinder bekommst du meist in allen gängigen Schuhgeschäften. Viele Ketten oder Marken haben neben Schuhen für Erwachsene auch Kinderschuhe im Angebot. Preiswerte Kinderstiefel bekommst du beispielsweise bei Deichmann oder Salamander.

Bei unseren Recherchen sind wir zudem auch auf viele Onlineshops gestoßen, die alle möglichen Varianten an Winterschuhen für Kinder anbieten. Einige davon haben wir nochmals für dich aufgelistet:

  • amazon.de
  • mirapodo.de
  • reno.de
  • tausendkind.de

Welche Alternative gibt es zu Winterstiefeln für Kinder?

Eine wirkliche Alternative zu Winterstiefeln gibt es leider nicht. Sobald die Wintermonate anbrechen und das Wetter kälter und feuchter wird, muss geeignetes Schuhwerk her. Gute Winterstiefel sind universell einsetzbar und somit optimal für die kalte Jahreszeit.

Winterstiefel-Kinder-2

Die Hauptaufgabe der Winterstiefel ist es die Kinderfüße warm und trocken zu halten. Dafür eignen sich Stiefel die über den Knöchel, also bis zur Wade hoch gehen.
(Quelle: pixabay.de/Pezibear)

Sollte es für einen längeren Winterurlaub in den Schnee gehen, kann es sich für euch lohnen spezielle Schneeschuhe zu kaufen. Moon Boots sind wohl die bekannteste Variante an kuschelig warmen Schneeschuhen. Diese haben den Vorteil länger warm zu halten, sind aber auch etwas klobiger und weniger flexibel.

Entscheidung: Welche Arten von Winterstiefel für Kinder gibt es und welche ist die richtige für dich?

Solltest du dir Winterstiefel für Kinder zulegen wollen, kannst du dabei zwischen drei Produktgruppen wählen. Dabei handelt es sich um

  • Winterstiefel für Kinder mit Schnellverschluss
  • Winterstiefel für Kinder mit Klettverschluss
  • Winterstiefel für Kinder mit Schnürsenkeln

In welchen Aspekten sie sich unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie besitzen, wollen wir dir in den nachfolgenden Beschreibungen näherbringen.

Was zeichnet ein Winterstiefel für Kinder mit Schnellverschluss aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Kinderwinterstiefel mit Schnellverschluss sind großartige Begleiter in der kalten Jahreszeit, wenn sie vor allem für den Kindergarten oder zum Spielen im Matsch genutzt werden.

Winterstiefel mit Schnellverschluss gehen meist bis über die Wade, wodurch sie das Kind gut vor nassen Hosenbeinen und Socken schützen. Da sie ohne Schnürung sehr einfach anzuziehen sind, erfreuen sich die Kleinen über ihre wachsende Selbständigkeit. Außerdem erleichtert dies auch den Eltern-Alltag, wenn die Winterstiefel selbst angezogen werden können.

Durch die Schnürung gelangt z.B. Schnee nur sehr schwierig und bei wildem Toben in den Schuh. Außerdem kann man den Schuh flexibel festziehen, was den Vorteil hat, dass Matschhosen oder Schneehosen kein Problem sind.

Vorteile
  • Einfach und schnell anzuziehen
  • Fördert Selbstständigkeit
  • Gehen meist bis über die Wade
Nachteile
  • Können nicht so gut an den Fuß angepasst werden

Was zeichnet ein Winterstiefel für Kinder mit Klettverschluss aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Winterstiefel mit Klettverschluss sind einfach praktisch. Durch den einfachen Klettverschluss lassen sich die Schuhe einfach an- und ausziehen. Es fällt die Gefahr von offenen Schnürsenkeln weg und mühsames Schleifenbinden wird auch vermieden. Ein Stiefel mit Klettverschluss fördert die Selbstständigkeit der Kleinen und entlastet gleichzeitig die Eltern.

Durch den Klettverschluss kann der Schuh optimal an den Fuß des Kindes individuell angepasst werden. Zudem ist es möglich an besonders kalten Tagen dickere Socken in den Schuh anzuziehen. Winterstiefel mit Klettverschluss sind meist über den Knöchel oder höher geschnitten und vermeiden so das Eindringen von Schnee oder Nässe.

Vorteile
  • Kann flexibel angepasst werden
  • Einfach anzuziehen
  • Fördert die Selbständigkeit
Nachteile
  • Wird oftmals niedriger geschnitten

Was zeichnet ein Winterstiefel für Kinder mit Schnürsenkeln aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Auswahl an Winterstiefeln für Kinder mit Schnürsenkeln ist nahezu unendlich. So breit wie das Angebot für den Erwachsenen, ist es auch für die Kleinen. Schnürstiefel gibt es in unterschiedlichen Höhen – von knöcheltief bis wadenhoch.

Dank der Schnürung kann der Schuh perfekt angepasst werden und das Kind hat darin den sicheren Halt auch schlechtem Wetter, wie bei Regen, Schnee oder Eis.

Viele Stiefel mit Schnürung haben zusätzlich an der Innenseite des Schuhs einen Reißverschluss, damit er sich von den Kleinen selbständig einfacher an- und ausziehen lässt.

Vorteile
  • Passt sich einfach an die Form des Fußes an
  • Stabilisiert den Fuß optimal
Nachteile
  • Ohne Reißverschluss kann der Schuh meist nicht selbständig angezogen werden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Winterstiefel für Kinder vergleichen und bewerten

Winterstiefel für Kinder gibt es in verschiedensten Ausführungen. Die einzelnen Produktvarianten können anhand folgender Kriterien unterschieden werden:

Worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt, erklären wir dir in den folgenden Absätzen.

Wasserabweisend

Ein Winterstiefel für Kinder der wasserabweisend ist, ist essenziell für den Winter. Sobald es draußen feucht wird und der erste Schnee kommt, steigt die Gefahr für eine Erkältung. Feuchte oder gar nasse Füße, die eiskalt im Schuh feststecken, sind hier nicht gerade förderlich.

Zum Glück sind heutzutage so gut wie alle Winterschuhe für die Kleinen wasserfest konstruiert. Wasserfeste Materialen wie Gore-Tex in Kombination mit Gummisohlen sind meist Standard. Allerdings lohnt es sich immer den Schuh zwei Mal zu checken und auf ordentliche Verklebungen und saubere versiegelte Nähte zu achten.

Atmungsaktiv

Damit der Fuß im Schuh atmen kann, solltest du beim Kauf des Winterstiefels auf ein atmungsaktives Material, wie zum Beispiel Leder, achten. Dies ist wichtig, dass Nässe und Schweiß auch bei Kinderschuhen nach außen transportiert werden können und gleichzeitig frische Luft von außen in den Schuh kommt.

foco

Mit dem Werbeslogan „Der Schuh, der atmet!“ ist der Schuhhersteller Geox bekannt geworden. Geox hat eine besondere Gummisohle entwickelt, welche feine Löcher in der Sohle hat. Allerdings gelangt durch diese Löcher keine Feuchtigkeit nach innen, sondern nur der Schweiß nach außen!

Innenfutter der Schuhe

Um die Kinderfüße langfristig warm zu halten, ist das Material des Innenfutters sehr wichtig. Am wärmsten halten Naturmaterialien wie Wolle. Wolle speichert wie Wärme im Körper und ist gleichzeitig noch atmungsaktiv. Aber auch Kombinationen aus synthetischen Stoffen und Textilien halten kuschelig warm und werden oft für Winterstiefel verwendet.

Winterstiefel-Kinder-3

Beim Toben im Schnee brauchen es besonders die Kleinen schön warm!
(Quelle: pixabay.de/jty11117777)

Braucht dein Kind es an besonders kalten Tagen noch ein bisschen wärmer empfehlen wird dir Thermosocken oder -strumpfhosen. Diese halten auch über einen längeren Zeitraum bei kalten Außentemperaturen schön warm und können nach belieben an- und ausgezogen werden.

Profil der Sohle

Auch das Profil der Sohle ist ein Kaufkriterium, was nicht zu unterschlagen ist. Da die meisten Kinderschuhe sowieso mit Gummisohlen ausgestattet sind, wird dieser Punkt oftmals übersehen.

Zusätzliche leichte Blocksätze an den Winterstiefeln erhöhen beispielsweise die Rutschfestigkeit des Schuhs, auch bei Eis und Schnee. Sie bieten den Kleinen einen guten Stand und ausreichend Halt, damit sie nicht weg- und ausrutschen. Ebenso wie Blockabsätze fördert auch ein gröberes Profil den Halt, sowie die Stabilität.

Eine dickere Sohle hält außerdem die Kälte von unten ab und schützt so den Fuß vor dem Auskühlen.

Verschluss des Schuhs

Die Auswahl an verschiedenen Verschlüssen für Kinderwinterstiefel ist breit gefächert. Von klassischen Schnürschuhen über Klettverschluss zu Schnellverschlüssen gibt es in zwischen alles zu kaufen.

Besonders beliebt ist eine Kombination aus beispielsweise Schnürsenkeln und einem abschließenden Klettverschluss. Die Schnürsenkel helfen den Schuh optimal an den Kinderfuß anzupassen und mit dem Klettverschluss kann er oben einfach fester gezogen werden. Bei Schnürstiefeln werden auch gern Reißverschlüsse in der Innenseite des Stiefels eingenäht. So kann das Kind den Schuh selbständig ohne weitere Hilfe anziehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um Winterstiefel für Kinder

Da du nun ausreichend Informationen über Winterstiefel für Kinder gesammelt hast, wollen wir dir abschließend noch ein paar weitere Informationen mitgeben. Solltest du bereits Besitzer eines Winterstiefel für Kinder sein, findest du hier unter Umständen wertvolle Tipps.

Wie pflege ich Winterstiefel richtig?

Damit der Winterstiefel länge hält und eventuell noch an Geschwisterkinder weitervererbt werden kann, ist es wichtig den Schuh richtig zu pflegen. Hier haben wir dir zwei Tipps, mit denen du die Lebensdauer deines Winterstiefels und dem deiner Kinder erhöhen kannst.

  • Richtig imprägnieren: Auch wenn der Schuh als wasserfest bezeichnet wird, schadet es nicht ihn vor dem ersten Tragen einmal richtig mit Imprägnierspray zu imprägnieren. Am besten gehst du zum Imprägnieren auf den Balkon oder in den Garten, da dieses Spray oftmals stark riecht. Nun besprühst du gleichmäßig die Schuhe aus einer Entfernung von ca. 30 cm. Lieber du wiederholst den Vorgang öfters, als dass du eine dicke Schicht Imprägnierspray aufträgst. Sobald das Wasser in das Material wieder einzieht, rät es sich den Vorgang zu wiederholen.
  • Reinigen und pflegen: Zum Beispiel durch Feuchtigkeit oder auch Streusalz im Winter, wird das Material des Schuhs stark angegriffen. Durch eine regelmäßige Reinigung und Pflege bleibt es länger erhalten. Je nach Verschmutzungsgrad können die Schuhe trocken oder feucht gereinigt werden. Wenn Bürste, Tuch und Wasser nicht mehr ausreichen, helfen speziell auf das Material abgestimmte Schuhreinigungsmittel, welche du in den meisten Schuhgeschäften erhältst.

Kann ich die Winterstiefel meiner Kinder in der Waschmaschine reinigen?

Natürlich kommt es immer auf den Schuh an, aber meist kannst du Winterstiefel nicht in der Waschmaschine waschen. Hier musst du leider auf die gute alte Handwäsche zurückgreifen.

Allerdings kannst du die schmutzigen Schuhe meist mit einer Bürste vom gröbsten Schmutz befreien und anschließend mit lauwarmem Wasser und einem Lappen abreiben.

Feuchte Winterstiefel trocknen am einfachsten, wenn du diese mit Zeitungspapier ausstopfst!

Weiterführende Quellen

[1] https://www.vergleich.org/winterstiefel-kinder/jungen/

[2] https://www.reno.de/blog/ratgeber-tipps/duerfen-schmutzige-schuhe-in-die-waschmaschine/

Bildquelle: Schmidt/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Jessica ist von Beruf Geburtshelferin und Mutter von zwei Söhnen. Sie kennt sich wunderbar mit der Erziehung von Kleinkindern aus. Neben ihrer Arbeit im Krankenhaus passt sie gerne auf Kinder von befreundeten Eltern auf und ist als Bloggerin tätig.