Kinderrutsche: Test & Empfehlungen (09/21)

kinderrutsche-test
Zuletzt aktualisiert: 11. März 2021

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

25Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Auf dem Spielplatz, im eigenen Garten oder auch in der eigenen Wohnung oder Haus, Rutschen sind bei Kindern sehr beliebt. Es gibt sie in den verschiedensten Farben und Ausführungen.

Sie können aus Kunststoff, Holz oder Metall bestehen, ein Anbau für das Hochbett oder Baumhaus sein und sind sogar mit Wasseranschluss erhältlich. Viele Eltern bauen sich die Rutschen auch selber, um ihren Schützlingen eine Freude machen zu können.

Um nicht durch die hohe Zahl der vielen verschiedenen Variationen überfordert zu sein, stellen wir dir unseren Produktvergleich zur Verfügung und sagen dir worauf du beim Kauf einer Rutsche achten solltest. Wir vergleichen unterschiedliche Varianten und zeigen dir die wichtigsten Aspekte beim Kauf einer Rutsche.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kinderrutschen gibt es in vielen Varianten und können vielseitig eingesetzt werden.
  • Was beim Kauf zu beachten ist, ist die Sicherheit, die eine Rutsche bietet, die Eignung für Indoor / Outdoor, das Material aus dem die Rutsche besteht und die Altersempfehlung des Herstellers.
  • Trotz des hohen Angebots und verschiedenster Materialien, sind bereits, je nach Einsatz, gute Rutschen im unteren Preissegment erhältlich.

Kinderrutschen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wir haben dir eine Liste an Kinderrutschen zusammengestellt. Diese soll dir mit der Entscheidung beim Kauf einer Rutsche helfen und dir die Suche so einfach wie möglich gestalten.

Die kompakte Kinderrutsche: Die Smoby 310262 KS Rutsche

Smoby ist ein französisches Unternehmen und steht seitdem für hochwertigen Spielspaß für Kinder. Die KS Rutsche ist eines der kleineren Standardmodelle von Smoby und fasziniert mit dem farbenfreudigen Design. Die Rutsch Länge beträgt bei diesem Modell 150 cm und perfekt für Kinder im Alter zwischen zwei bis acht Jahren.

Anti-Rutsch-Treppenstufen bieten Sicherheit und der breite und weiche Rutsch Auslauf dient dazu, den Rücken vor starken Stößen zu schützen. Ein kleines Extra, wie etwa der Wasseranschluss für den Gartenschlauch, sorgt im Sommer für die nötige Abkühlung.

Fazit: Die Rutsche ist in Sachen Sicherheit und Spaß anderen Modellen einen Schritt voraus. Besonders für die Jüngeren ist dieses Modell eine gute Einsteigervariante mit dem Extra-Fun im Sommer.

Tierischer Spaß: Die Baby Vivo Elefantenrutsche

Bei der Elefantenrutsche von Baby Vivo handelt es sich um eine vielseitig einsetzbare Rutsche. Durch den sicheren Stand kann sie sowohl im Garten, als auch im Haus aufgebaut werden. Das tierische Design sorgt bei Kindern für viel Spaß und fördert die Fantasie. Mit einer Rutsch Länge von ca. 121 cm kann sie bereits ab dem Alter von drei Jahren genutzt werden.

Die Montage erweist sich als sehr einfach. Die Montageteile müssen nur zusammengesteckt werden und werden danach mit ein paar wenigen abgerundeten Schrauben verschraubt.

Fazit: Durch die geringe Höhe ist diese Kinderrutsche besonders für jüngere Kinder geeignet. Das Material ist aus besonders beständigen Polyethylen und hält deshalb jedem Wetter Stand.

Das All-in-one Paket: Die Bamny Kinderrutsche mit Schaukel

Dieses Produkt hat es in sich, denn die Bamny Kinderrutsche hat gleichzeitig eine angebrachte Schaukel und einen Basketballkorb für die Kleinen. Somit sollte es niemals langweilig werden.

Geeignet ist das Vergnügungspaket für Kinder ab einem Jahr und überzeugt mit seiner Vielfältigkeit. Der Aufbau erweist sich als sehr einfach und es ist kein weiteres Werkzeug nötig, da bereits alles mitgeliefert wird.

Fazit: Durch die vielen Möglichkeiten ist diese Rutsche eine tolle Gelegenheit seinen Kindern eine Freude zu bereiten. Auch wenn die Rutsche etwas zu groß für das Kinderzimmer ist, kann sie durch ihre Verarbeitung auch draußen eingesetzt werden.

Die In- und Outdoor-Rutsche: Die Happymaty Rutsche aus Kunststoff

Die Kinderrutsche von Happymaty ist sowohl für den Indoor als auch den Outdoor-Gebrauch gedacht. Sie überzeugt mit besonderer Sicherheit im Design. Abgerundete Ecken und glatte Kanten, sowie Anti-Rutsch Treppenstufen, verhindern bestmöglich Verletzungen deiner Kinder.

Die Rutsche kommt mit einem montierbaren Basketballkorb und einem Basketball, sodass neben dem Rutschen noch weitere Aktivitäten zur Verfügung stehen. Die Rutsch Länge beträgt 150 cm und ist in einer leichten Wellenform für etwas Abwechslung.

Fazit: Das Design der Rutsche verbindet Spielspaß mit Sicherheit und ist deshalb eine gute Wahl. Das Material ist wetterbeständig und ermöglicht ein Aufstellen im Haus und im Garten.

Die Kinderzimmer-Rutsche: Die Jupiduu Kinderrutsche

Berühmt wurde die Jupiduu Kinderrutsche durch Prinz George von England, als dieser einer dieser Rutschen zu seinem ersten Geburtstag geschenkt bekam. Sie begeistert mit ihrem zeitlosen Design und ist jetzt schon ein Klassiker.

Angefertigt wird die “Made in Germany” Rutsche aus einem massiven Holz mit einem besonderen Lack, der geruchlos und speichelfest ist. Dies ermöglicht eine einfache Reinigung mit nur einem feuchten Tuch. Es wird ein Mindestalter von 1,5 Jahren für die Nutzung empfohlen.

Fazit: Bei der Sicherheit und dem schlichten Design ist der etwas höhere Preis gerechtfertigt. Die Indoor-Rutsche passt perfekt zu jeder Einrichtung und bietet großen Rutsch Spaß für jedes Kind.

Wellenspaß für Zuhause: Die Smoby Funny 2 Wellenrutsche

Die Marke Smoby ist in unserem Vergleich gleich zweimal vertreten. Mit dem Modell Funny ll Wellenrutsche ist die Möglichkeit diese mit einem kleinen Pool zu verbinden gegeben. Die Rutsche ist hoch genug, um diese über eine Poolwand von 50 cm zu stellen.

Das Material ist ein beständiger Kunststoff, der für die Nutzung im Garten geeignet ist. Ein Wasseranschluss ist für eine Erfrischung während des Spielens vorhanden. Das Design ist wellenartig und ermöglicht Abwechslung während der Nutzung.

Fazit: Mit der Altersempfehlung von zwei Jahren ist dieses Spielzeug perfekt für warme Sommertage zur Vergnügung im Garten. Die Montage ist durch das Material sehr einfach und gestaltet sich in nur wenigen Schritten.

Kauf- und Bewertungskriterien für Kinderrutschen

Wenn es zum Kauf der richtigen Kinderrutsche kommt, gibt es einige Unterschiede, die beachtet werden müssen. Dazu haben wir eine Reihe von Kaufkriterien herausgearbeitet, die du unbedingt bei dem Kauf einer Kinderrutsche berücksichtigen solltest. Diese sollen dir helfen eine eindeutige und objektive Entscheidung zu treffen, ohne ein Experte zu sein.

Die Kriterien, die dir helfen werden Kinderrutschen vergleichen zu können und deine eigene zu finden, umfassen:

Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit von Kindern geht, sind wir uns alle einig: Es kann nicht genug davon geben! Auch das sollte bei dem Kauf einer Kinderrutsche berücksichtigt werden.

Du solltest daher schon vor dem Kauf darauf achten, dass die Rutsche Seitenwände hat, sodass die Kinder nicht seitlich herunterfallen können.

Breite Standfüße sind zudem wichtig, da sie verhindern sollten, dass die Rutsche bei starken und wildem Toben nicht umkippt. Bestmöglich liest du noch einige Bewertungen zu den Rutschen, ob bei anderen Kunden Mängel nach kürzerer Zeit oder sogar schon beim Kauf aufgetreten sind.

Und kleiner Tipp: Um immer auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir eine regelmäßige Untersuchung der Rutsche auf aufgetretene Mängel und diese, wenn möglich, zu reparieren, um Verletzungen der Kinder zu verhindern.

Eignung für Indoor / Outdoor

Vor dem Kauf solltest du dir Gedanken gemacht haben, wo der Stellplatz für die Kinderrutsche ist. Ob im Kinderzimmer oder im Garten, für jeden Zweck gibt es Rutschen, allerdings sind die wenigstens für beide Zwecke nutzbar. Dabei ist der wichtigste Punkt die Standfestigkeit.

Rutschen für den Outdoor-Bereich werden meist im Boden verankert und stellen dadurch ihre Sicherheit in der Standfestigkeit dar, was bei Indoor-Rutschen nicht möglich ist.

Andersherum, sind Outdoor-Rutschen nicht geeignet um sie im Innenbereich des Hauses zu platzieren, da sie dort nicht befestigt werden können. Hinzu kommt, dass sie oft mit ihrem Design und der Farbgebung nicht zur Inneneinrichtung passen.

Material

Gerade, wenn du deine Rutsche für den Garten kaufst, solltest du auf das Material achten. Bei Kunststoffen als auch bei Holz gibt es Unterschiede in der Wetterbeständigkeit.

Achte besonders bei Holzrutschen für den Outdoor-Bereich, dass es sich um ein hartes und stabiles Holz handelt und dass es mit wetterbeständigem Lack überzogen ist.

Bei Kunststoffrutschen kann man allgemein sagen, dass diese einen Vorteil gegenüber Holzrutschen haben, da das Material Wetterbeständiger ist. Doch Vorsicht! – Handelt es sich um minderwertiges Plastik, kann dies schnell Risse aufweisen, an denen sich die Kinder verletzen können.

Altersempfehlung

Die Altersempfehlung geht von 12 Monate bis acht Jahre. Oft abhängig ist sie von der Größe, Länge und Steilheit der  Rutsche. Ältere Kinder sind bewusster im Umgang mit Höhen und Gefahren als Kleinkinder. Daher ist es essenziell die Kinderrutschen im passenden Alter von den Kindern zu kaufen, da sonst hohe Verletzungsgefahr besteht!

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Kinderrutschen ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir dir noch die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kinderrutschen beantworten. Somit solltest du danach in der Lage sein die perfekte Rutsche für deine Kinder zu finden.

Für wen eignet sich eine Kinderrutsche?

Kinderrutschen sind eine gute Möglichkeit, den Kindern besonders viel Spaß zu ermöglichen. Sie gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Das Tolle daran ist, dass sie dadurch mit vielen Dingen in Verbindung gebracht werden können.

Zum einen können sie im eigenen Spiel- oder Kinderzimmer eine schöne Abwechslung darstellen und dazu schön aussehen. Teilweise gibt es sogar Kinderrutschen, welche an ein Hochbett montiert werden und somit mehr Platz sparen können. Dies bietet Kindern, die morgens Probleme beim Aufstehen haben, eine Möglichkeit spielerisch in den Tag zu starten.

kinderrutsche-test

Rutschen bieten eine besondere Art der Freizeitgestaltung für Kinder. (Bildquelle: Oakville News / Unsplash)

Zum anderen sind Kinderrutschen im Garten wunderbar dazu geeignet Kindern eine Möglichkeit zum Spielen zu bieten, die noch zu klein für Lauf-, Fang- oder Ballspiele sind.

Dadurch entsteht eine Gelegenheit mit den Kleinkindern an der frischen Luft spielen zu können. Mit zunehmenden Alter sind die Kinder auch in der Lage selbstständig an der Rutsche zu spielen, was die Kinderrutsche zu einem wunderbaren Zeitvertreib macht.

Was kostet eine Kinderrutsche?

Der Preis definiert sich vor allem durch das verwendete Material und der Größe der Rutsche, sowie der möglichen Zusatzfunktionen die erhältlich sind. Die Preisspanne erstreckt sich daher über günstige bis hochpreisige Rutschen. Die folgende Tabelle soll Rückschlüsse auf die Preisgebung geben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (25 – 50 €) Meist kleine, einfache Rutschen, ohne Zusatzfunktionen
Mittelpreisig (50 – 140 €) Größere Rutschen, Besseres Material
Hochpreisig (ab 140 €) Hohe Sicherheit, Oft aus Holz, Beinhaltet meistens mehrere Funktionen, Edleres Design

Oft ist einem Produkt aus der mittleren Preisklasse schon ein ausreichender Nutzen zuzuschreiben mit qualitativ hochwertigen Materialien, wie man unserem Ranking entnehmen kann. Doch auch schon im unteren Preissegment können vernünftige Rutschen für Kleinkinder gefunden werden.

Welche Arten von Kinderrutschen gibt es?

Die Hauptunterschiede der Rutschen liegen im Material, der Größe und den vorhanden Zusatzfunktionen. Nicht selten gibt es auch Rutschen, welche klappbar und einfacher zu verstauen sind.

Im Innenbereich eines Hauses sind meist Rutschen aus Holz vertreten. Des Öfteren können diese Rutschen auch an bereits vorhandene Hochbetten angebaut werden. Wer handwerklich begabt ist, kann sich die Rutschen aus Holz oft auch selber bauen.

Die meist verwendeten Materialien für Outdoor-Rutschen sind Kunststoff und Metall.

Somit ist die Langlebigkeit für die Rutschen länger gesichert, als bei Holzrutschen bei denen das Material unter den Wetterbedingungen im Garten leiden würde.

Bei den Kinderrutschen für den Außenbereich sind oft Wasseranschlüsse angebracht, damit während warmen Sommertagen eine kleine Abkühlung für die Kinder garantiert ist. Dazu haben diese oft noch andere Funktionen, wie beispielsweise kleine Basketballkörbe an der Seite oder es sind kleine Schaukeln beigefügt, je nach Größe der Rutsche.

Außerdem können einige Kinderrutschen auch mit einem Pool oder Bällebad verbunden werden. Dazu sind Kunststoffrutschen eher zu empfehlen, da diese besser mit dem ständigen Kontakt mit Wasser umgehen.

Ist der Aufbau einer Kinderrutsche schwer?

Egal ob Kunststoff, Metall oder Holz, die Rutschen werden in den meisten Fällen in nur wenigen Teilen in großen Kartons verpackt und verkauft. Für den Aufbau bedeutet das, dass es relativ einfach ist und auch in wenigen Minuten erledigt ist, eine Rutsche aufzubauen. Du musst nur unbedingt darauf achten, dass alle Teile fest und lückenlos verschraubt sind, da es sonst zu Verletzungen bei den Kindern führen kann.

Fazit

Viele Eltern lieben es ihren Kindern mit eigenen Rutschen eine Freude zu machen. Dank der vielen verschiedenen Möglichkeiten und Ausführungen die für Kinderrutschen erhältlich sind, sollte jeder in der Lage sein die perfekte Rutsche für seine Kinder und sein Zuhause zu finden.

Vor der Entscheidung solltest du dir immer im Hinterkopf behalten, dass es für jede Situation und jeden Umstand andere Rutschen gibt. Wichtige Punkte sind dabei der Standort des zukünftigen Spielzeugs, das Material und die Größe. So sollte gesichert sein, dass du den größten Mehrwert aus der Kinderrutsche schöpfst.

Bildquelle: Bruce Warrington / Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte