Basaltemperatur Messen: Wichtige Fragen und Antworten

Basaltemperatur messen
Zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2020

Du hast dich also entschieden schwanger zu werden und suchst nach einer natürlichen Möglichkeit deinen Eisprung zu ermitteln? Wenn das der Fall ist, könnte die Messung deiner Basaltemperatur das richtige für dich sein.

Durch tägliches Messen deiner Basaltemperatur und der Aufzeichnung deiner unterschiedlichen Werte bist du in der Lage, auf natürliche Weise den Stand deines Zyklus zu finden und so deine fruchtbare Phase ausfindig zu machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Durch die Messung deiner Basaltemperatur kannst du deinen Eisprung finden und so deine Chancen auf eine Schwangerschaft verbessern
  • Du solltest deine Temperatur jeden morgen zur genau gleichen Uhrzeit messen, um möglichst genaue Ergebnisse zu bekommen
  • Viele Basalthermometer kommen mit einer App, die über Bluetooth deine Werte in Echtzeit verarbeiten

Definition: Was ist eine Basaltemperatur Messung?

Im Laufe eines Tages unterliegt der menschliche Körper Schwankungen in seiner Temperatur. Wenn du zum Beispiel viel unterwegs bist, gestresst bist oder einfach Sport machst, erhöht sich deine Temperatur. In der Nacht erreicht der Körper jedoch während dem Schlaf ein Basislevel. Die Temperatur, die der Körper beim Aufwachen hat, bezeichnet man als Basaltemperatur.

Basaltemperatur messen-1

Mithilfe deiner Basaltemperatur bist du in der Lage deine fruchtbaren Tage zu ermitteln
(Bildquelle: Becca Tapert / unsplash)

1905 hat der Gynäkologe Theodoor van de Velde festgestellt, dass man mithilfe der Basaltemperatur über Zeit einen Rückschluss auf den Stand des Menstruationszyklus der Frau ziehen kann. Dies bezeichnet man als Temperaturmethode der natürlichen Verhütung.

Hintergründe: Was du über die Messung deiner Basaltemperatur wissen solltest

Wenn du mithilfe der Messung deiner Basaltemperatur versuchen willst, schwanger zu werden, gibt es eine Reihe von Fragen, mit denen du dich zunächst beschäftigen musst. Im Folgenden haben wir einige dieser Fragen gesammelt und für dich beantwortet.

Was ist eine Basaltemperatur?

Als Basaltemperatur bezeichnet man die Körpertemperatur direkt nach dem Aufwachen. Im verlauf der Nacht, pendelt sich unsere Körpertemperatur auf einen Basiswert ein. Diese Temperatur unterliegt natürlichen Schwankungen, entsprechend dem Hormonhaushalt.

Durch regelmäßige Messung der Basaltemperatur lässt der Stand des Menstruationszyklus bestimmen

Wenn man die Temperatur jeden Tag misst und aufzeichnet, ist man so in der Lage, bei Frauen den Stand ihres Menstruationszyklus zu erkennen. Auf diese Weise kann man feststellen, wann man sich im Bereich des Eisprungs befindet.

Aus diesem Grund lohnt es sich für Paare, die den Wunsch haben, schwanger zu werden, täglich die Basaltemperatur zu messen. So erkennen sie den besten Zeitpunkt, um schwanger zu werden

Wie misst man die Basaltemperatur?

Da sich die Kerntemperatur nachts auf den Basiswert reduziert, ist es ganz wichtig, die Basaltemperatur direkt nach dem Aufwachen zu messen. Hierfür am besten das Thermometer am Bett halten, damit du nicht einmal aufstehen musst. Um verwendbare Werte zu bekommen, musst du ein Thermometer verwenden, das die Temperatur auf zwei Nachkommastellen anzeigt. Zudem musst du deine Temperatur mindestens drei Minuten lang messen.

Um genaue Werte zu bekommen, musst du ein Thermometer verwenden, das die Temperatur auf zwei Nachkommastellen anzeigt.

Die Werte deiner Messung notierst du dir dann jeden Tag. Viele speziell für die Basaltemperaturmessung entwickelte Thermometer lassen sich auch per Bluetooth mit einer App verbinden, die deine Werte jeden Tag für dich aufzeichnet.

Durch die tägliche Messung und dem Notieren, ergeben sich im Laufe deines Zyklus eine Temperaturkurve, mit deren Hilfe du in der Lage bist deinen Eisprung, sowie jene Tage festzustellen, an denen du nicht geschwängert werden kannst.

Wie erkenne ich durch die Messung meiner Basaltemperatur den Stand meines Zyklus?

Wenn du regelmäßig über einen längeren Zeitraum deine Temperatur aufgezeichnet hast und die Werte notierst, ergibt sich eine Linie. Die meisten Apps zeigen dir deine Werte wahrscheinlich ganz unkompliziert in Form eines Diagramms an.

foco

Den Beginn deiner unfruchtbaren Phase erkennst du daran, dass deine Temperatur über drei Tage immer weiter angestiegen ist.

Der höchste Wert dieser drei Tage müsste zudem mindestens 0,2 Grad über dem Höchstwert der vorangegangenen 6 Tage liegen(1).

Der Eisprung lässt sich dann rückwirkend errechnen. Der Beginn der fruchtbaren Phase liegt spätestens 8 Tage vor dem Beginn der erhöhten Temperatur. Da dein Zyklus immer etwa 28 Tage umfasst, lässt sich so ein Rückschluss auf den Umfang der kommenden fruchtbaren Tage schließen.

Wo sollte man seine Basaltemperatur messen?

Wenn du deine Temperatur messen möchtest, kannst du dies an verschiedenen Stellen deines Körpers tun. Ob und welche davon am besten geeignet ist, ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich.

  • Oral: Da sich die Messung der Basaltemperatur nicht von irgend einer anderen Messung unterscheidet, kannst du natürlich deine Temperatur ganz normal im Mund messen(2). Für eine genaue Messung musst du das Thermometer hinter deine Zunge legen und dort die gesamten drei Minuten belassen.Je nach Person kann eine Messung im Mund jedoch zu ungenau sein, um genaue Daten zu erhalten. Da es sich ja bei der Basaltemperatur um Unterschiede von weniger als einem Zehntel eines Grads handelt, kann es besser sein, die Temperatur vaginal oder rektal zu messen. Bei diesen Messungen erhältst du genauere Werte
  • Vaginal: Eine vaginale Messung gibt genauere Werte an als die Messung im Mund. Die Messung sollte auch hier etwa drei Minuten dauern und es muss darauf geachtet werden, dass das Thermometer nicht verrutscht.
  • Rektal: Die sicherste und genauste Form der Temperaturmessung findet rektal statt. Die Messung sollte auch hier drei Minuten stattfinden.

Wichtig ist jedoch, dass du den Ort an dem du deine Temperatur misst, nicht wechselst. Du musst immer an derselben Stelle und möglichst zur selben Uhrzeit messen.

Welche Thermometer lassen sich für eine Basaltemperaturmessung verwenden?

Wenn du mithilfe der Temperaturmethode deinen Eisprung ermitteln möchtest, hast du hierfür eine Reihe von Möglichkeiten. Folgend haben wir dir ein paar Thermometer aufgelistet und ermittelt, ob sie als Messgeräte für deine Basaltemperatur geeignet sind oder nicht.

Infrarotstrahlmesser

Ein klassisches Messgerät, das mithilfe von Infrarotstrahlung die Temperatur in deinem Ohr misst, ist nicht geeignet, um deine Basaltemperatur zu messen. Die Messungen im Ohr sind nicht genau genug und unterliegen zu großen Schwankungen.

Um deinen Eisprung mithilfe der Temperaturmethode zu ermitteln, benötigst du ein Thermometer, das auf mehrere Nachkommastellen genau arbeitet. Dies ist bei einem Infrarotstrahlmesser nicht gegeben.

Digitalthermometer

Digitalthermometer eignen sich für die Messung deiner Basaltemperatur, wenn sie in der Lage sind, mindestens auf zwei Nachkommastellen genau deine Temperatur aufzuzeichnen. Allerdings gibt es beim Messen mithilfe eines allgemeinen Digitalthermometers eine Reihe von Dingen auf die du achten musst.

Bei der Messdauer solltest du darauf achten, drei Minuten an der immer gleichen Stelle zu messen.

Bei der Messdauer solltest du darauf achten, drei Minuten an der immer gleichen Stelle zu messen. Viele Thermometer haben einen eingebauten Timer. Dieserer piepst, wenn die Zeit um ist. Dieses Piepsen solltest du jedoch ignorieren und weiter messen, bis die drei Minuten um sind.

Zum Anderen solltest du auch immer die Batterie oder den Akku deines Thermometers im Auge behalten. Wenn die Batterie deines Thermometers nachlässt, kann das die Genauigkeit deiner Messwerte verfälschen. Am besten verwendest du ein Thermometer mit Akku, das du jeden Abend auflädst, damit du immer mit einem vollgeladenen Gerät arbeiten kannst.

Du kannst dir auch überlegen ein spezielles Basalthermometer zu kaufen. Diese Thermometer sind speziell für die Messung deiner Basaltemperatur hergestellt und lassen sich mithilfe von Bluetooth mit deinem Smartphone verbinden. In der App werden dann deine Werte jeden Tag aufgezeichnet und verwertet.

Zykluscomputer

Es existieren spezielle Zykluscomputer, die nicht nur deine Temperatur messen, sondern gleichzeitig auch die Beschaffenheit des Muttermundes und der Gebärmutterschleimhaut untersuchen.

Verglichen mit Thermometern, selbst Basalthermometern, sind Zykluscomputer relativ teuer. Allerdings kommen sie mit dem Vorteil, dass sie speziell für die Zwecke der Fruchtbarkeitsmessung hergestellt sind.

foco

Der Zykluscomputer misst mithilfe eines Ringes, der in die Scheide eingeführt wird, alle 5 Minuten deine Temperatur.

Auf diese Weise werden genauere Daten ermittelt, als wenn man nur einmal am Tag die Temperatur misst.

Zudem verbindet ein Zykluscomputer verschiedene Formen der Messung miteinander. Es wird also nicht nur die Temperaturmethode verwendet. Durch die zusätzlichen Messungen kann noch genauer festgestellt werden, wann der Eisprung stattfindet und somit, was die beste Zeit ist um schwanger zu werden.

Was für Alternativen gibt es zum Messen der Basaltemperatur?

Wenn du schwanger werden möchtest, aber aus welchen Gründen auch immer deine fruchtbaren Tage nicht mithilfe der Temperaturmethode herausfinden möchtest, gibt es eine Reihe guter und weniger guter Möglichkeiten, die du verwenden kannst. Folgend haben wir dir ein paar davin zusammengestellt.

Typ Vorteile Nachteile
Kalendermethode sehr einfach zu ungenau, rechnet mit genau 28 Tagen Zyklen
Ovulationsmethode kann in Kombination mit Temperaturmethode verwendet werden zu ungenau, wenn alleine verwendet
Hormon Test biete schnell genaue Daten, leicht zugänglich umständlich, da oft getestet werden muss

Kalendermethode

Die Kalendermethode ist eine ältere Methode, die heutzutage kaum noch Anwendung findet. In ihren Grundzügen handelt es sich hier um eine ungenauere Version der Temperaturmethode.

Die fruchtbare Zeit und der Eisprung wird in dieser Methode lediglich mithilfe eines Kalenders und ungefähren Daten errechnet. Es wird basierend auf einem 28 Tage Zyklus gerechnet und so Vermutungen angestellt, wann die fruchtbare Phase beziehungsweise der Eisprung stattfindet.

Allerdings unterliegt der Zyklus immer gewissen Schwankungen. Bei einer gesunden Frau kann der Zyklus irgendwo zwischen 23 und 35 Tage lang andauern. Zudem können Ernährung, Stress oder die Einnahme von Medikamenten zusätzlichen Einfluss auf den Verlauf haben.

Vorteile
  • sehr einfach
Nachteile
  • zu ungenau
  • rechnet mit genau 28 Tagen Zyklus

Ovulationsmethode

Bei der Zervixschleim/ Ovulationsmethode wird die Fruchtbarkeit mithilfe einer Messung der Zervixschleimhaut gemessen. In dieser Methode wird zunächst jede Blutung als potentielle Ovulationsblutung betrachtet. Dies macht auch diese Methode alleine jedoch sehr ungenau.

Eine genauere Methode besteht in der Symptothermal Methode. Bei dieser Methode werden Basaltemperatur und Zervixschleimhaut zusammen gemessen. Durch die doppelte Messung werden eventuelle Fehler umgangen. Die beiden Prinzipien werden genutzt, um sich gegenseitig abzusichern.

Vorteile
  • kann in Kombination mit Temperaturmethode verwendet werden
Nachteile
  • zu ungenau, wenn alleine verwendet

Hormon Tests

Eine sichere Methode, den Eisprung festzustellen liegt in der Verwendung von Hormon Tests. Mithilfe von Stäbchentests wird der LH-Spiegel im Urin überprüft. Bei Einsetzen des Eisprungs erhöht sich der Spiegel.

Hormontests lassen sich frei in Apotheken und Drogeriemärkten kaufen. Zudem gibt es auch elektronische Messgeräte, die den LH-Spiegel messen können. Diese Tests messen den Östrogenwert im Urin ihrer Anwender.

Um genaue Werte zu bekommen, sollte der Test auch immer zu etwa derselben Zeit durchgeführt werden. Zu beachten ist hier jedoch, dass nicht der Morgenurin verwendet werden sollte. Zeigen die Messstäbchen einen erhöhten LH-Spiegel an, ist damit zu rechnen, dass der Eisprung etwa 24-36 Stunden später zu erwarten ist.

Vorteile
  • bieten schnell genaue Daten
  • leicht zugänglich
Nachteile
  • umständlich, da oft getestet werden muss

Basaltemperatur messen: Wie es funktioniert, was dir deine Ergebnisse sagen und worauf du achten musst

Du hast dich also entschieden,  durch die Messung deiner Basaltemperatur deine fruchtbaren Tage herauszufinden. Oder vielleicht möchtest du auch die Temperaturmethode als Form der natürlichen Empfängnisverhütung ausprobieren.

Um dir den Einstieg in dieses System so angenehm wie möglich zu machen, haben wir im folgenden Kapitel eine Reihe von Fragen und Information für dich gesammelt und aufgelistet.

Wann solltest du deine Basaltemperatur messen?

Da sich deine Körpertemperatur im Laufe der Nacht auf seinen Basiswert reduziert, ist es absolut notwendig, die Basaltemperatur sofort nach dem Aufwachen zu messen. Am besten solltest du hierfür dein Basalthermometer direkt auf deinem Nachttisch haben. Auf diese weise musst du nicht aufstehen und kannst so sichergehen, dass es keine Verfälschung der Werte geben kann.

Um mithilfe der Temperaturmethode verwertbare Ergebnisse zu bekommen ist es notwendig jeden Tag deine Temperatur zu nehmen. Nur dann kannst du den Verlauf deiner Temperatur als Linie sehen und feststellen wann deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage sind.

Basaltemperatur messen-2

Um die besten Ergebnisse zu bekommen, musst du jeden Tag zur selben Zeit deine Temperatur messen
(Bildquelle: freestocks / unsplash)

Zudem kann es sein, dass ein einziger Zyklus dir nicht exakte Daten über deinen Zyklus im Allgemeinen gibt. Aus diesem Grund lohnt es sich bei der Messung deiner Basaltemperatur dies über mehrere Monate / Zyklen zu tun. Auf diese Weise bekommst du immer genauere Daten.

Warum du deine Basaltemperatur immer zur selben Uhrzeit messen solltest

Im Laufe deines Tages geht dein Körper durch eine Reihe von Zyklen. Körperliche Aktivitäten heizen deinen Körper auf und er muss sich wieder abkühlen. Nahrung muss verarbeitet werden und Stress sorgt zusätzlich dafür, dass die Temperatur deines Körpers Schwankungen unterläuft.

Im Schlaf erhohlt sich dein Körper und fährt seine Temperatur auf seinen Basiswert herunter. Um dies zu tun, solltest du mindestens 5 bis 6 Stunden schlafen, damit sich dein Körper erholen kann und seine Temperatur reguliert. Gesund ist es, wenn du sogar 7 bis 8 Stunden pro Nacht schläfst.

Aber auch im Ruhezustand ist deine Körpertemperatur Schwankungen unterzogen. Hormone arbeiten immer in deinem Körper und können so  für geringe Schwankungen deiner Körpertemperatur sorgen. Aus diesem Grund ist es wichtig nach Möglichkeit nicht nur jeden Morgen, sondern spezifischer jeden Morgen zur selben Uhrzeit deine Temperatur zu messen.

Wie hoch ist die Basaltemperatur bei der Schwangerschaft?

Du misst also regelmäßig deine Temperatur für eine längere Zeit und fragst dich nun, ob und wie du an deiner Temperatur erkennen kannst, ob du schwanger geworden bist? Deine Temperaturkurve kann dir Indizien für eine erfolgreiche Schwangerschaft aufzeigen.

Im Falle einer Schwangerschaft endet der Temperaturanstieg nicht nach ein paar Tagen. Die Temperatur bleibt auf hohem Niveau.

Zum Ende deiner fruchtbaren Phase würde deine Temperatur normalerweise mindestens drei Messungen hintereinander ansteigen.

Dies zeigt normalerweise das Eintreten deiner unfruchtbaren Phase an. Nach kurzem, mehrtägigem Anstieg fällt deine Temperatur dann aber wieder ab und du beginnst mit deiner Periode.

Im Falle einer Schwangerschaft endet der Temperaturanstieg nicht nach ein paar Tagen. Die Temperatur steigt ein paar Tage länger an als normal und verweilt auf dem erhöhten Niveau. Zusätzlich setzt auch deine Periode aus.

Zusammen ergeben diese beiden Indizien ein relativ gutes Bild, dass du wahrscheinlich schwanger bist. An dieser Stelle solltest du am besten einen Schwangerschaftstest machen, um sicherzugehen.

Wie ändert sich die Basaltemperaturmessung bei unregelmäßiger Periode?

Eines einmal vorweg, der Mythos, dass der weibliche Zyklus genau 28 Tage andauert ist eine Legende. Bei den meisten Frauen schwankt er etwa zwischen 23 und 35 Tagen. Nur durch die jahrelange Verwendung der Pille als Verhütungsmittel ergibt sich ein 28 Tage Zyklus. Dies ist wegen hormoneller Änderungen durch die Pille so.

Der Mythos, dass der weibliche Zyklus genau 28 Tage andauert ist eine Legende.

Da dein Zyklus immer in einem Bereich schwankt, ist es nur natürlich, dass die Temperaturmethode trotzdem verwendet werden kann. Um möglichst genaue Daten zu erhalten ist es ohnehin nötig, deine Temperatur über mehrere Zyklen hinweg zu messen.

Mithilfe der Temperaturmethode wirst du fast nie ganz genau den Zeitpunkt deines Eisprungs errechnen können. Jedoch kannst du, je länger du deine Basaltemperatur aufzeichnest, immer genauere Vermutungen anstellen.

Was kann man tun, wenn Schichtarbeit immer gleiches Messen schwer macht?

Da für die Temperaturmethode eigentlich jeden Tag nach dem Aufstehen zur selben Zeit gewesen werden muss, kann dies problematisch werden, wenn du in Schichten arbeiten musst. Dies wirft zwei Fragen auf: Macht es etwas aus? und was kann ich tun?

Bei Schichtarbeit könnte sich die Verwendung eines Zykluscomputers lohnen.

Einige Experten sprechen davon, dass vor der Messung mindestens eine Stunde geruht werden muss. Ruhen bedeutet in diesem Fall nicht einmal schlafen.

Wenn es dir also möglich ist, auf die Zeit zugehend, an der du messen musst, eine Stunde nicht aufzustehen, kann es sein, dass du trotzdem verwertbare Messungen bekommst. Wenn du zudem nur selten Nachts arbeitest, kannst du die dort entstandenen Werte einfach ausklammern.

Bei vielen Frauen ist dies jedoch nicht möglich. Wenn du zu denjenigen gehörst, bei denen zu kurze Ruhephase oder zu wenig Schlaf deine Werte verfälscht musst du dir gegebenenfalls eine andere Möglichkeit der Fruchtbarkeitskontrolle suchen. Es empfiehlt sich aber es zunächst einfach auszuprobieren. Wenn du eine App verwendest, erkennst du, ob die gemessenen Werte unbrauchbar sind und klammerst diese aus.

Eine bessere Alternative liegt hier in der Verwendung von Zykluscomputern. Diese messen mehrfach über den Tag verteilt deine Temperatur. Zusätzlich messen sie auch die Zervixschleimhaut für genauere Werte.  Auf diese Weise kannst du trotz Schichtarbeit deinen Zyklus im Auge behalten.

Kann man die Temeperaturmethode als Verhütungsform verwenden?

Mithilfe der Messung deiner Basaltemperatur ermittelst du nicht nur die fruchtbare Phase deiner Periode, sondern erfährst auch, in welchem Zeitraum du unfruchtbar bist. Aus diesem Grund handelt es sich bei der Temperaturmethode auch um eine relativ sichere Form der natürlichen Empfängnisverhütung(3).

Die Effektivität einer Verhütungsmethode wird im sogenannten Pearl-Index gemessen. Dieser Index besagt, wie viele Frauen von 1000 durchschnittlich bei Verwendung einer Verhütungsform innerhalb eines Jahres schwanger werden. Folgend haben wir dir die Temperaturmethode im Vergleich zu anderen beliebten Verhütungsmitteln aufgestellt(4).

Art der Verhütung Mindestwert Pearl-Index Maximalwert Pearl-Index
Keine Verhütung 30 85
Kondome 2 12
Antibaby Pille 0,1 0,9
Temperaturmethode 0,8 3
Coitus Interruptus 4 18

Wie bereits erwähnt erkennst du deine unfruchtbare Phase daran, wenn deine Basaltemperatur über mindestens drei Tage immer weiter steigt. Der höchste Punkt muss hierbei 0,2 Grad höher sein als der Höchstpunkt der vorangegangenen 6 Tage.

Um deine Phase genau zu erkennen ist es allerdings nötig, deine Basaltemperatur über mehrere Zyklen hinweg aufzuzeichnen. Den Beginn deiner fruchtbaren Phase erkennst du nämlich daran, dass er spätestens 8 Tage vor Beginn der Temperaturerhöhung stattfindet. Um sicherzugehen, solltest du aber davon ausgehen, dass die gesamte erste Hälfte deines Zyklus riskant ist.

Fazit

Die Messung deiner Basaltemperatur kann eine nützliche Technik zur Erkennung deiner fruchtbaren Phase sein. Sei es nun mit dem Ziel schwanger zu werden, oder als Mittel der Natürlichen Empfängnisverhütung.

Der Schlüssel zum Ziel liegt hier bei der Regelmäßigkeit der Messung. Allerdings solltest du auch im Auge behalten, dass deine Körpertemperatur aus verschiedenen Gründen schwanken kann. Sei es durch Stress, Alkoholkonsum / Medikamente oder allgemeine Veränderungen des Alltags. Bei Ungewöhnlichkeiten betreffend deines Körpers solltest du zur Not immer einen Frauenarzt aufsuchen.

Bildquelle: pavelyar105/ 123rf.com

Einzelnachweise (4)

1. Physiology, Ovulation, Basal Body Temperature Kaitlyn Steward; Avais Raja. Last Update: August 24, 2019 zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 19:52 Uhr
Quelle

2. Davis ME. The clinical use of oral basal temperatures. J Am Med Assoc. 1946;130(14):929-932. zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 19:56 Uhr
Quelle

3. Thijssen A, Meier A, Panis K, Ombelet W. 'Fertility Awareness-Based Methods' and subfertility: a systematic review. Facts Views Vis Obgyn. 2014;6(3):113-123. zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 20:09 Uhr
Quelle

4. Pearl Index-Liste Profamilia
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

wissenschaftliches Lehrbuch
Physiology, Ovulation, Basal Body Temperature Kaitlyn Steward; Avais Raja. Last Update: August 24, 2019 zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 19:52 Uhr
Gehe zur Quelle
wissenschaftliche Studie
Davis ME. The clinical use of oral basal temperatures. J Am Med Assoc. 1946;130(14):929-932. zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 19:56 Uhr
Gehe zur Quelle
wissenschaftliche Rezension
Thijssen A, Meier A, Panis K, Ombelet W. 'Fertility Awareness-Based Methods' and subfertility: a systematic review. Facts Views Vis Obgyn. 2014;6(3):113-123. zuletzt Aufgerufen: 04.07.2020 20:09 Uhr
Gehe zur Quelle
Website Profamilia
Pearl Index-Liste Profamilia
Gehe zur Quelle