Tragbare Milchpumpe: Die besten Produkte im Vergleich (08/22)

Zuletzt aktualisiert: 1. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

69Stunden investiert

18Studien recherchiert

89Kommentare gesammelt

Eine tragbare Milchpumpe ist ein kleines, leichtes Gerät, mit dem du Milch abpumpen kannst, wenn du nicht bei deinem Baby bist. Tragbare Pumpen sind batteriebetrieben und können im Auto oder am Arbeitsplatz verwendet werden, ohne dass eine Steckdose benötigt wird. Sie sind auch ideal für unterwegs.




Tragbare Milchpumpe: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von tragbaren Milchpumpen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von Milchpumpen. Die erste ist die manuelle Pumpe, bei der du einen Griff drücken musst, um einen Sog zu erzeugen und die Milch aus deinen Brüsten abzupumpen. Diese Art von Pumpe kann überall eingesetzt werden, da sie weder Strom noch Batterien benötigt. Allerdings wird pro Abpumpvorgang nicht so viel Milch gewonnen wie bei elektrischen Pumpen. Außerdem brauchen sie länger als ihre elektrischen Pendants, weil du sie bei jedem Abpumpen von Hand auf deinen Brüsten auf und ab bewegen musst (was bedeutet, dass du mehr Zeit von deinem Baby getrennt bist). Und schließlich haben manche Frauen das Gefühl, dass sie beim Abpumpen etwas falsch machen – es fühlt sich einfach unnatürlich an.

Die zweite Option ist ein elektrisches Doppelpumpensystem wie die Pump In Style Advanced Breast Pump With On-the-Go Tote von Medela ($ 229), die Purely Yours Double Electric Breast Pump von Ameda ($ 149) oder die Spectra S1 Hospital Grade Double/Single Electric Breast Pumps w/ Accessories Kit ($ 299). Diese Geräte ermöglichen es Müttern, die außer Haus arbeiten (oder deren Babys tagsüber nicht oft gestillt werden), genügend abgepumpte Muttermilch aufzufangen, so dass die Mutter das Haus verlassen kann.

Eine gute tragbare Milchpumpe hat einen starken Motor, ist leicht und lässt sich einfach mitnehmen. Sie sollte auch in der Lage sein, die Milch effizient abzupumpen, ohne Schmerzen oder Unbehagen zu verursachen. Die besten Pumpen haben einen ergonomischen Griff, der das Abpumpen erleichtert, und eine große Auffangflasche, damit du sie unterwegs nicht ständig leeren musst.

Wer sollte eine tragbare Milchpumpe verwenden?

Jeder, der Milch abpumpen muss. Dazu gehören Mütter von Frühgeborenen, Frauen, die unter- oder überversorgt sind, und berufstätige Mütter. Es ist auch toll für Väter.

Nach welchen Kriterien solltest du eine tragbare Milchpumpe kaufen?

Beim Kauf einer Milchpumpe gibt es eine Reihe von Faktoren zu beachten. Du solltest eine Pumpe kaufen, die tragbar, einfach zu bedienen und zu reinigen, bequem für dich und dein Baby, erschwinglich und dennoch robust genug für den täglichen Gebrauch ist. Welches Modell für dich am besten geeignet ist, findest du am besten heraus, indem du Bewertungen von anderen Müttern liest, die das betreffende Produkt benutzt haben, oder indem du Freunde/Familienmitglieder fragst, ob sie dir aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen ein bestimmtes Modell empfehlen können.

Es gibt viele Dinge, auf die du beim Vergleich einer tragbaren Milchpumpe achten solltest. Du musst darauf achten, dass das Produkt einfach und bequem zu bedienen ist, dass es leicht ist, damit du es leicht tragen kannst, dass es ergonomisch geformt ist, damit du es beim Abpumpen bequem hast, und dass es eine gute Saugleistung hat, damit du beim Abpumpen keine Zeit verschwendest. Außerdem muss sie langlebig genug sein, damit du nicht schon nach wenigen Monaten eine neue kaufst, wenn du diese hier benutzt hast.

Was sind die Vor- und Nachteile einer tragbaren Milchpumpe?

Vorteile

Der Hauptvorteil einer tragbaren Milchpumpe ist, dass sie überall verwendet werden kann. Du musst keine Steckdose finden oder warten, bis der Akku aufgeladen ist, bevor du sie benutzen kannst. Außerdem ist sie klein und leicht, so dass du sie leicht in deiner Handtasche oder Wickeltasche mitnehmen kannst, ohne dass du dir Sorgen machen musst, dass sie zu viel Platz einnimmt.

Nachteile

Der größte Nachteil einer tragbaren Milchpumpe besteht darin, dass sie die Milch nicht so effizient aus deiner Brust abpumpt. Das bedeutet, dass du mehr Zeit mit dem Abpumpen verbringen musst und die produzierte Milchmenge möglicherweise geringer ist als bei einer elektrischen oder manuellen Pumpe. Das hängt jedoch davon ab, für welches Modell du dich entscheidest – einige eignen sich besser für den gelegentlichen Gebrauch, während andere für den häufigen Gebrauch auf Reisen geeignet sind.

Kaufberatung: Was du zum Thema Tragbare Milchpumpe wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Bellababy
  • momcozy
  • Elvie

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Tragbare Milchpumpe-Produkt in unserem Test kostet rund 46 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 599 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Tragbare Milchpumpe-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke BEBEBAO, welches bis heute insgesamt 1581-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke BEBEBAO mit derzeit 4.4/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte